Beiträge von Bloechi

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

    Jungs, ich muss euch mal ein Lob für die Folge aussprechen... der Einstieg in die Spielanalyse, in der ihr euch über „Tusche“ austauscht ist Podcastgold. Gerade Hoobs hat sich ja schon mal über ihn ausgelassen und diesmal habe ich so gelacht, dass mir das Endergebnis des Spiels schon wieder egal war. Mittlerweile freue ich mich schon wenn ich sehe, dass „Tusche“ ein Spiel mit dem HSV kommentiert...

    Moin Moin!

    Ich muss mal was zum Thema „Trainer“ loswerden. Achtung: Ich werde jetzt ein „flammendes Plädoyer“ FÜR Hecking halten:

    Ich fordere, dass zwingend am Trainer festgehalten wird! Allerdings unter der Voraussetzung, dass sich Hecking, Mutzel und Boldt über den eingeschlagenen Weg einig sind und sich auch darüber einig sind, was schief gelaufen ist und was besser gemacht werden muss.

    Begründung: Hecking ist der Beste Trainer, den wir bekommen können. Er ist ein erfolgreicher Trainer und immerhin sind wir letztlich nur knapp gescheitert. Ich will jetzt mal eine Mannschaft sehen, die „aus einem Guss“ ist. Die von einem Team zusammengestellt worden ist und nicht „Flickschusterei“ aus diversen Sportdirektoren und Trainern. Er hat selber gesagt, dass Dinge besprochen worden sind und nicht umgesetzt worden sind. Klar liegt das - vielleicht - auch am Trainer. Die Körpersprache der Spieler sagt mir was anderes. Die Spieler waren überfordert. Nicht der Trainer. Hecking traue ich es zu, die Lehren aus dieser Saison zu ziehen.

    Außerdem wissen alle, dass sie es „verbockt“ haben. Jetzt erwarte ich, dass die Verantwortlichen - Achtung: Pathos - „das Herz in die Hand nehmen“ und die Fehlentwicklung korrigieren. Das sind sie uns - den Fans - schuldig. Ich habe keinen Bock mehr auf Trainer - a la Gisdol - die hinterher sagen: Der HSV wird seinen Weg schon gehen... bla bla bla... letztlich mir doch egal.
    Nein! Wenn Hecking und Boldt überzeugt sind, die Fehler aus der vergangenen Saison zu korrigieren, dann los! Alles andere haben wir schon zig mal gemacht und das Ergebnis kennen wir.
    So... wollte ich mal loswerden. Nur der HSV‘

    Gerade der DFL und dem DFB geht es nur ums Geld. Die werden den Teufel tun und die Saison vorher beenden, wenn die auch nur einen Euro mehr generieren können.

    Die Hoffnung liegt wohl darin, dass bei wärmeren Temperaturen die Ausbreitung des Virus gehemmt wird. Nach den neuesten Studien ist das allerdings nicht unbedingt der Fall. Würde wiederum bedeuten, wenn man Konsequent ist, „Geisterspiele“ bis zum Ende der Saison.
    Ich kann damit leben, denn letztlich geht es um die Gesundheit älterer Menschen und gesundheitlich Vorbelasteter Personen. Wie Herr Drosten schon richtig gesagt hat: Es ist nicht die Zeit für Egoismus in diesen Zeiten.

    Mir fehlen immer noch die Worte zu dem Spiel, was fast einer Arbeitsverweigerung gleich kam.

    Ich kann mich an keine schlechteren 90 Minuten erinnern in Liga 2. Was war denn der Plan? Das 0:0 halten? Das Aue ein Eigentor macht? Niemand versucht mehr einen Schuss aus der zweiten Reihe.

    @Oskar hatte recht, als er bei seinem Kommentar zum Spiel gegen St. Pauli meinte, dass das ein Knackpunkt war. Ich war jedoch so naiv zu glauben, dass die Mannschaft eine (positive) Reaktion zeigt, aber Herr Hoffmann sagte letzte Saison schon: „Wir haben den überflüssigsten Nicht-Aufstieg der Fußball-Geschichte zu verdauen. Das lässt niemanden kalt. Es geht dabei um ein Systemversagen. Mir geht es immer noch schlecht.“

    Das passiert wohl gerade wieder.
    Die Tendenz der letzten Spiele war schon negativ und ein absoluter Tiefpunkt wurde jetzt erreicht. Nächste Stufe? Vielleicht setzen sich alle 90 Minuten auf den Rasen.... bis auf Jatta. Bei ihm hatte ich zumindest manchmal das Gefühl, dass er was versucht hat, wurde aber auch allein gelassen.
    Es war wohl ein Fehler von Hecking, sich nach dem St. Pauli Spiel vor die Mannschaft zu stellen. Wie will er diese Leistung jetzt verkaufen?

    Hunt hätte ich schon nach seiner Aussage nach dem St. Pauli Spiel - es wäre ja nix passiert - nicht mehr aufgestellt.
    Was mir richtig Sorgen macht ist die Tatsache, dass wir selbst gegen offensichtlich schwache Mannschaften keine Lösungen finden.

    Kann ich gut nachvollziehen.


    Ich konnte keinen Matchplan erkennen, außer den Ball zirkulieren zu lassen. Vielleicht war der Plan, den Gegner damit zu verwirren, oder ihn schwindelig zu spielen. Aber dazu bedarf es ein höheres Tempo.


    Anfang zweite Halbzeit dachte ich noch, dass jetzt doch was gehen könnte, aber das war auch schnell wieder vorbei.


    Ich habe gerade kein gutes Gefühl. Es gelingt nicht, Lösungsansätze zu finden gegen Gegner die hinten drin stehen.

    Im Online-Shop gibt es das Ausweichtrikot in XL nicht mehr zu bestellen X/

    Kann mir jemand von euch sagen, ob es das noch im Fanshop gibt (In der besagten Größe)?

    Danke vorab!

    Eine tolle Antwort auf das Derby!

    Ich finde abet trotzdem das Herumgeschiebe die letzten 30 Minuten unwürdig und keine adäquate Leistung, die ein zahlendes Publikum erwarten darf.

    Besonders beeindruckende Antwort von van Drongelen. In dieser Saison fast unverzichtbar bislang.

    Ich bewerte seid mindestens 10 Transferperioden keine Transfers mehr. Das bringt gar nichts.

    Wenn Hecking und Boldt davon überzeugt sind, dass Martin eine Verstärkung ist, dann soll er kommen.

    Hinterher können wir es immer noch besser wissen. ;)

    Und mir ist es auch völlig wumpe, wo er vorher gespielt hat.

    Jeder hat mal in HSV Bettwäsche geschlafen.

    Der Unterschied zwischen unserem HSV IN Chemnitz und euch beiden, ist das Tempo. So schnell eine neue Folge, sehr löblich.

    Mit eurer Einschätzung zum Spiel gehe ich soweit mit. Besonders gefallen hat mir, dass sich die Mannschaft nach den jeweiligen Rückständen unbeeindruckt gezeigt hat und „ruhig“ (also weiterhin ohne hohes Tempo ;)) weitergespielt hat. Ganz anders, als beim Darmstadt Spiel.

    Ansonsten fand ich Fein - gerade in der ersten Halbzeit - super! In der zweiten Halbzeit kam zu mehreren Fehlpässen, aber ansonsten... wie würdet ihr im Podcast sagen... erinnert er mich an den Boateng zu seinen besten Bayern Zeiten.

    Auch schön zu sehen, dass Jung einen deutlichen Sprung gemacht hat, im Vergleich zur letzten Rückrunde.

    Kittel hat mir auch besonders gut gefallen. Der hatte gestern Bock, wie sonst nur Bruno Labbadia.

    Sollten die Behauptungen stimme, in wie weit kann der HSV belangt werden?

    Punktabzug nachträglich ? Oder Finanziell ?

    Leider habe ich davon überhaupt keine Ahnung.


    Politisch wollten dazu hier nicht werden, oder. Ich zumindest nicht.

    Ich kann mir - beim besten Willen - nicht vorstellen, dass der HSV belangt werden kann, da Bakery eine gültige Spielerlaubnis hat. Das der HSV nach Bekanntwerden der Recherche direkt Kontakt mit dem DFL/DFB aufgenommen hat, ist sicherlich für das weitere Verfahren wichtig.

    Problem ist, dass es so einen Fall noch nie gab.

    Schwierig ist nur zu beurteilen, wie der HSV damit umgehen sollte, wenn sich bestätigt, dass er beim Alter und Namen geschwindelt hat. Er hat ja seinem Arbeitgeber gegenüber wissentlich falsche Angaben gemacht.

    Ich hoffe, dass die Sache zugunsten Bakery ausgeht.

    Richtige Entscheidung!

    Ich habe die Nachricht über Twitter gelesen und bin teilweise erschrocken über die Reaktionen, die dem Verein gegenüber geäußert werden. Da scheint es wirklich einen Sumpf zu geben, der mich erschreckt.

    Ich hoffe, dass dort jetzt nichts eskaliert und wünsche allen Besuchern des Spiels vor Ort ein gutes Fußballspiel und dass es friedlich bleibt.

    Tja... sehr gute erste Halbzeit. Da hätte man das Spiel entscheiden müssen. Aber, es ist wie Hecking schon bemängelt hat, eine schwache Chancenverwertung. Erinnert mich an letzte Saison.

    Nach dem Gegentor war das Spiel gefühlt durch. Die Mannschaft hat den Faden komplett verloren und nicht mehr wiedergefunden. Das macht mir am meisten Sorgen. Mentalität soll doch jetzt so unglaublich wichtig sein. Die hat mir gefehlt.

    Der gewonnene Punkt tröstet mich - ehrlich gesagt - wenig.

    Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass die Zeit der „Pre-Saison-Euphorie“ vorbei ist. Letztlich zählt nur das Ergebnis auf dem Platz. Es ist schon insgesamt sehr positiv, was die letzten Wochen passiert ist. Ob es nun der neue Trainer ist (das wir Hecking bekommen haben, hätte ich nich gedacht), Jonas Boldt (den „angeblich“ „alle“ haben wollten) oder Verpflichtungen wie Kittel, Kinsombi oder Hinterseer. Auch die Verlängerung des Vertrages mit Emirates... Hut ab!

    Aber die Enttäuschungen der letzten Jahre sitzen bei mir sehr tief. Daher will keine Euphorie aufkommen und ich kratze mir misstrauisch meinen Bart. Ich brauche mich nicht mal dazu zu zwingen, die Euphorie zu unterdrücken... dass passiert von ganz alleine.

    Die Schiris (Merk und Gagelmann) sind auch weg. Vielleicht eine Chance für Sky, aber ich glaube nicht mehr, dass die den Turnaround zu seriöser Berichterstattung schaffen. Ich schalte seit Jahren nur noch 5 Minuten vor Anpfiff ein und dabei wird es wohl auch bleiben.

    Gerade die Schiris werde ich nicht vermissen. Letztlich waren die nur da, um zu bestätigen, dass der Kollege auf dem Platz alles richtig gemacht hat. Überflüssig wie Calmund.

    Mein größter Wunsch wäre es, wenn die „Altlasten“ (ich finde den Begriff zwar blöd, aber mir fällt grad kein besserer ein) den Verein verlassen würden. Bis auf Santos und in kleinen Teilen Hunt (wenn er denn mal fit war) haben sie nicht die Leistung gebracht, die man hätte erwarten können.

    Sakai ist ein lieber Kerl, aber ich glaube, er hat auch keinen Bock mehr. Papa werden wir wohl nicht los. Hunt wird auch nicht gehen (jaja mit ihm haben wir Punkte geholt, als ohne ihn, aber er ist einfach ein halber Sportinvalide). Wood können wir nur mit einer Riesen Ablöse loswerden... da hoffe ich auf Hecking, dass er den hinbekommt.

    An anderer Stelle habe ich das schon geschrieben:

    Diese ganzen Sprüche a la „Wir werden jeden einzelnen Stein umdrehen.“ kennen wir alle noch von Beiersdorfer, Knäbel, Kreuzer und wie sie nicht alle hießen. Es zählen allein die Taten. Ich erwarte, dass nach Abschluss der Analyse Herr Hoffmann, Herr Jansen und Herr Becker ihre Ergebnisse der Analyse präsentieren und klare Maßnahmen benennen.

    Es sind so viele Fehler gemacht worden, die offensichtlich sind, dass mir hier - gefühlt - die Schuld immer bei anderen gesucht wird.

    In allererster Linie tun mir alle Fans leid, die sich jedes Wochenende den Allerwertesten aufreißen, zu den Auswärtsspielen fahren, Choreos auf die Beine stellen, T-Shirts drucken lassen und 85 Euro ausgeben für ein Spiel gegen einen Absteiger, bei dem man neben einem Grottenkick höchstens noch Feuerwerk aus der Nordkurve erwarten kann.

    Mir tut auch Hannes Wolf leid. Der bekommt einen Kader bereitgestellt, der völlig falsch eingeschätzt worden ist. Der wochenlang - sehenden Auges - verbrannt worden ist. Spätestens nachdem Herr Kühne bekannt gemacht hat, dass er Ende Februar 2019 seine Entlassung gefordert hat, wird er wohl nicht zu halten sein. Alleine und Wolf zu schützen, muss er freigestellt werden. Schade! Ich hätte gerne gesehen, was mit einem Kader möglich wäre, an deren Zusammenstellung er beteiligt gewesen wäre.

    Letzter Satz noch zu Hoffmann: Ich - äh - persönlich finde, dass - äh - er durch seine Rhetorik relativ - ähhhmmm - unsouverän wirkt.