Beiträge von MWG1887

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

    Irgendwann vor fünf oder sieben Jahren fand ich den saustark. Dann habe ich ihn aus den Augen verloren.

    Hat der nicht mal in der Euro League mit Eindhoven oder so gegen uns getroffen und ist dann vom Platz geflogen?

    Ich meine er hat noch eine starke EM 2016 gespielt

    Es wird halt nur sehr dünn, sollte sich einer der genannten Flügelspieler mal verletzen oder gesperrt werden.

    Die Option Drawz finde ich Interessant, dachte eigentlich er sei ein klassischer Stürmer, aber da vertraue ich mal unserem Chef-Scout;)

    Ich bin auch der Meinung dass man keine Verrückten Dinge machen, dennoch zumindest aber den Markt prüfen sollte, ob sich eine sinnvolle Option auftut.

    Ansonsten muss man halt - wie es im letzten Satz im Zitat schon angedeutet wird - auch mal kreativ werden und notfalls mal Hunt auf den Flügel setzen oder sonst was

    Oh man.. Ein adäquater Ersatz zu vernünftigen Konditionen zu diesem Zeitpunkt der transferperiode..gibt einfachere Aufgaben für RB..

    Aber ich sehe uns ohne Ersatz schon recht dünn in der Offensive besetzt, zumal man weitere Ausfälle ja nie ausschließen kann..

    Abgesehen davon

    Gute Besserung an Jairo,

    ich bin kein Arzt aber für mich hört sich das an als könnte er glücklich sein, wenn er seine Karriere irgendwann problemlos fortsetzen kann..

    Ich finde dass all diese Dinge (Kran,Uhr,Lotto) für sich gesondert durchaus diskutabel sind. Aber alles in einen Topf zu werfen und es zu einem Grund für unseren Niedergang zu machen finde ich eher schwierig. Am Ende hat es doch recht wenig mit dem Kerngeschäft, der 1.Mannschaft zu tun. Trotzdem würde wahrscheinlich kein Mensch über diese Themen diskutieren, wenn wir sportlich erfolgreich wären.

    Ich sagte es bereits an anderer Stelle: zu meiner ersten HSV Zeit hätte es in der zweiten Halbzeit gellende Pfeifkonzerte gegeben, die Sitzkissen wären geflogen, bei einer derartigen Vorstellung. Horst Hrubesch erzählte mal, wie er das damals erlebte. Es war das klare Zeichen, dass wir da unten Scheisse spielten (sinngemäß). Ihn hat das dann angespornt.


    Diese permanente bejubeln und unterstützen ist in meinen Augen ein Übel, wenn nicht gar das Grundübel. Die Spieler werden doch auf Händen getragen, egal was sie für einen Mist zusammenkicken, wozu noch anstrengen. Auch ein Teil der langsam vermodernden Wohlfühloase Hamburg.

    Ich glaube das ist einfach eine Ansatzfrage, ob man eher draufhaut oder aufbaut- was der richtige Weg ist, darüber kann man durchaus geteilter Meinung sein.

    Ich sehe allerdings nicht unbedingt, dass beim HSV in jüngerer Vergangenheit alles hochgejubelt wurde egal wie schlecht es war, wenn ich mal an die Hollerbach-Zeit denke.

    Die These, daß große Unterstützung das Grundübel, damit also ein großer Baustein unseres Niederganges sein soll, halte ich nicht nur deshalb für fragwürdig.

    Dass man in den letzten bundesligajahren mit weniger zufrieden war, was die Leistung angeht hängt doch auch mit dem jahrelangen sportlichen Niedergang zusammen und dass man der Mannschaft schlicht nicht viel zugetraut hat.


    Ich denke man sollte solche kleinen, gesonderten Fanaktionen nicht unbedingt auf die Goldwaage legen und die Intention, nämlich die Mannschaft aufzubauen, einfach wertschätzen

    Ich glaube der einzige Reiz, der noch in diesem Lied steckt, ist, dass jeder der einen Bezug zum HSV hat, dieses Lied textsicher singen und wenn er denn will inbrünstig mitschmettern kann, was so kurz vorm Anpfiff nochmal für ein starkes wir-Gefühl und einen gewissen push sorgen kann.

    Den refrain (bzw. Den teil ab "Wenn ich weit, weit weg bin..." gehört das Zum Refrain?) finde ich eigentlich immer noch sehr gut, die völlig überholten, herablassenden Strophen müssten allerdings definitiv neu und da sehe ich gewisse Schwierigkeiten.

    Man müsste sich überlegen ob man Strophen über die Stadt Hamburg macht (das wäre mit" mein Hamburg lieb ich sehr" möglicherweise doppelt gemoppelt)

    Oder eine Fussball Version über den HSV, bei der man aber eine gute Brücke zum Refrain bräuchte, weil dieser sonst sinnlos wäre.

    Eine 2.ligaversion des jetzigen Texts finde, unabhängig von einem vielleicht weniger arroganten Ton, eher problematisch, denn was macht man wenn man die Liga wieder nach oben (oder nach unten) verlässt? Wechselt man sofort aufs alte zurück? Wartet man bis man wieder in den top 5 der liga spielt?

    Aufgrund dieser Aspekte würde ich dafür plädieren etwas ganz neues zu machen obwohl mir der Refrain weiterhin eigentlich weiterhin zusagt und ich diesen Teil im Stadion auch vermissen würde

    Sehr schöne Podcastfolge, Hoobs hat mir bei der Schilderung seiner Gefühlslage (Mehr Traurigkeit statt Wut/Enttäuschung)echt aus der Seele gesprochen. Es wirkte vorher einfach so als sei alles angerichtet für einen Wunderbaren Fussballabend, und das wurde es aus HSV-Sicht nunmal absolut nicht.

    Die Vorstellung der SdS-Vorschläge war sehr schön kompakt und kein bisschen schleppend wie es letzte Woche noch teils war.

    Macht weiter so!

    Ist ja Schön dass er helfen möchte,

    Aber Rückholaktionen beim HSV.. nun ja

    In seiner Zeit beim HSV mochte ich ihn irgendwie, bisschen zwischen genie und Wahnsinn auf dem Platz, coole Socke daneben

    Ich denke vom Talent her könnte er ein solider 2.liga kicker sein, halte einen Transfer aber für unwahrscheinlich

    Also ich bin unheimlich Angespannt weg Freitag.(...) Denke das wird nen hartes Stück Arbeit für unsere Jungs.(...)

    Ich bin ebenfalls angespannt, das rührt allerdings mehr daher dass ein Sieg erwartet wird und ein guter, sprich erfolgreicher Start eminent wichtig sein kann.

    Mehrheitlich herrscht bei mir allersings Vorfreude und Optimismus mit.

    Wenn unsere Jungs nicht verkrampfen und Kiel ernst nehmen sind sie die stärkere Mannschaft.

    Ich sage wir gewinnen 2:0 durch ein frühes Holtby- und ein spätes jokertor.

    Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, ist Mladen Petric in den "HSV-Walk of Fame" aufgenommen worden.

    Da dies ein Spieler ist, mit dem Ich, was mein HSV-Leben angeht, quasi aufgewachsen bin, habe ich das zum Anlass genommen, dieses Thema hier zu eröffnen:

    Welche Spieler haben euch schon als kleine HSVer beeindruckt? Was war euer erste Namensflock auf einem Trikot? Gibt es Geschichten über eher unbekannte HSVer, die ihr aus weniger sportlichen Leistungen in euer Herz geschlossen habt?

    Ich bin gespannt und wünsche euch viel Spaß!