Beiträge von oliverstraatmann

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

    Hab Itos Reaktion nun auf Twitter gefunden. Und es ist ein großer Unterschied zwischen den beiden Reaktionen.


    Arp: impulsiv, stark kritisch, wütend, leicht aggressiv (😡🤯🤬) und es ist nicht das erste Mal, dass Arp aufgefallen ist.


    Ito: positive, dankbare Verabschiedung.

    Es ist trotzdem eigenartig, dass Ausrufezeichen, Emojis und ein Bild reichen, um die Führungsetage Konsequenzen ankündigen zu lassen.

    Sein Statement war eindeutig ohne dabei jemanden wirklich auf den Schlips zu treten. Finde ich sympathisch. Bleibt die Frage wie sowas in Zukunft geahndet wird vom Verein. Ito hat ja auch reagiert und dazu hat man bisher nichts vernommen. Scheint etwas einseitig zu sein.

    Wird wohl aber gewollt sein. Weigl wurde von Fans unter Tuchel auch kritisiert, zu sehr auf Sicherheit zu spielen, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass Trainer mit solch komplexen Vorstellungen sowas dem Zufall überlassen.

    Laut whoscored hat er zudem eine Passquote von 86,7%. Angesichts seiner offensiveren Positionierung als zum Beispiel Mangala, der übrigens 88% seiner Pässe an den Mitspieler bringt, finde ich das schon stark. Er ist definitiv wichtig für das Ballbesitzspiel.

    Kann mich dem anschließen. Die wichtigste Frage ist, wie und mit wem man nun weitermacht. Durchlässigkeit und Qualität sollten auch in Zukunft vorhanden sein, will man nicht umsonst stattliche Mittel in den Campus investiert haben.

    The False Full Back hat die Titzsche Spielweise der ersten drei Zweitligapartien unter die Lupe genommen. Einfach und nicht so wortschwanger wie Escher und Co bei Spielverlagerung...

    nette und konstruktive zusammenfassung. insgesamt empfinde ich es als sehr angenehm, in taktikblogs endlich was zum hsv lesen zu können. in den letzten jahren waren nachträgliche analysen mindestens genauso frustig wie die jeweiligen spiele.

    Natürlich waren die meisten Teams bei dieser WM darauf bedacht, zuerst die Defensive zu organisieren und dann erst die Offensive (Belgien als die große Ausnahme), dennoch war die Qualität in der defensiven Arbeit bei sehr vielen Teams sehr hochwertig. Das mag dann eventuell die Qualität oder die Freude beim Zuschauen etwas drücken, hat mir aber dennoch Spaß gemacht.

    Ansonsten ist das wirkliche Fazit der WM, dass Dänemark im ersten Spiel sehr sehr glücklich gegen Peru gewonnen hat, denen ich eine anständige WM zugetraut habe und die auch gezeigt haben, was sie für gute Ansätze besitzen. Gerade gegen Dänemark waren sie auch über eine Halbzeit ohne Guerrero stark. Wirklich schade.