Beiträge von Krischan1887

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

    Kostic braucht eine Mannschaft, die funktioniert. Damals, als er ging, hatte er gesagt, er braucht gute Mitspieler. Für diese Aussage wurde er von allen belächelt...

    Beim HSV wäre er nicht mehr voran gekommen. Wenn du einen Spieler wie Kostic holst, musst du eine gute und funktionierende Mannschaft haben. Dieses muss man beim Scouting berücksichtigen. Wir hatten damals kein Scouting sondern nur einen D.Beiersdorfer, der auf das Gefüge keinen Wert gelegt hat...

    wirtschaftlich haben wir zwar verloren auf dem 1. Blick. Allerdings hat Kühne den Deal finanziert und ja bekanntermaßen auf Rückzahlungen verzichtet. Also sind dann doch ein paar Euro bei uns geblieben.

    Ich möchte Bernd Hoffmann immer nicht mögen, weil er einem komplett neuen HSV entgegen steht. Das fällt mir aber auch nicht leicht, denn tatsächlich war der Auftritt gut. Führt man sich dann noch Berichte wie diese vor Augen, wirft das ebenfalls ein sehr glückliches Bild auf ihn:

    https://www.welt.de/sport/arti…s-Stevens-Nachfolger.html


    https://www.mopo.de/sport/-bei…h-nicht-beim-hsv-17369616

    Bernd hat in seiner 1. Amtszeit Fehler gemacht. Wegen Klopp zB ärgert er sich immer noch.... Aufgrund der Tatsache, dass viele ihm keine 2. Chance geben, habe ich die Benennung zum VV letztes Jahr auch nicht gut gefunden. Trotzdem mach er abgesehen vom sportlichen einen guten Job. Und das zählt und sollte eigentlich für alle zählen.

    Zur PK von Hoffmann heute:

    Ich fand die Worte auf der PK gut und richtig. Ein schnelles handeln kann schnell zu einem überschnellen handeln werden. Wie er auch erwähnt hat, beginnt in 4-5 Wochen die Vorbereitung auf die neue Saison.Daher ist eine schnelle Analyse auch notwendig. Persönlich hoffe ich, dass man im Bereich der psychologischen Betreuung einen Schritt nach vorne macht. Eine Trennung wie auch eine Weiterbeschäftigung von Wolf kann ich nachvollziehen. Ich selber möchte nur keinen Trainer Hecking beim HSV sehen. Ist aber meine persönliche Einschätzung...


    Weiterhin finde ich wichtig aus der PK, worüber eigentlich gar nicht berichtet wird:

    Finanziell ist mit in der Lage einen Topkader auf die Beine zu stellen. Ebenso wird es keine Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen geben. Die finanzielle Seite scheint jetzt "am laufen" zu sein. Auch der "Nebensatz" : "Kühne hat sich finanziell start engagiert" finde ich wichtig und erwähnenswert. In den Medien wird von einer finanziellen Abhängigkeit immer wieder gesprochen. Die gibt es fakto aber gar nicht (mehr)! Er ist Namenssponsor fürs Stadion und Anteilseigner. Das war es aber schon. Alle Darlehen wurden mit der Zahlung der Summe X (4-6 Mio kursieren in der Presse) abgegolten. Ein weiteres Darlehen mit Kühne exestiert nicht. Auch nachlesbar in der letzten Bilanz.

    Letzter Satz noch zu Hoffmann: Ich - äh - persönlich finde, dass - äh - er durch seine Rhetorik relativ - ähhhmmm - unsouverän wirkt.

    Hab ja schon viel über Hoffmann gelesen, aber das er rhetorisch unsouverän wirkt, lese ich jetzt zum ersten Mal.

    Ach HeLuecht  :-)

    Ich finde es schon irgendwie etwas witzig, wie Du die Vorgehensweise beim Nachbarn eher positiv beurteilst, beim HSv aber deutlich kritischer zu Werke gehst. Fällt doch auf.


    Zu Deiner Kritik an den HSV nicht gewinnen zu wollen: Wie kommst Du darauf? Nur weil keiner sich hinstellt und sagt: Wir wollen jedes Spiel gewinnen?

    Ich finde die zurückhaltende Art sehr gut. Dem HSV und seiner Anhängerschaft wurde immer Hochmut vorgeworfen, fehlender Blick für die Realität. Jetzt zeigt man es und es ist wieder nicht richtig? Vergleiche mit Kiel (vor der Saison mit schwieriger Konstellation und teilweise als Absteiger gehandelt), Paderborn (Aufsteiger) oder Heidenheim (Saisonziel nichts mit dem Abstieg zu tun haben) sind total absurd. All die Mannschaften hatten nichts zu verlieren und konnten nur gewinnen.

    Zitat

    "Wir wissen um unsere Qualität, auch wenn ein paar Spieler ausfallen. Wir sind Zweiter und haben jede Woche die Möglichkeit, maßgeblich zu entscheiden, wie das Spiel ausgeht. "

    Zitat von Becker auf hsv.de (https://www.hsv.de/de/news/mel…sse-wochen-fuer-uns-alle/)


    In dem Interview beschreibt Becker die Situation in meinen Augen genau richtig. Es ist auch das, was ich seit Wochen / Monaten von mir gebe. Wenn wir keine Verletzungen haben, können wir jeden besiegen. Wenn von den Leistungsträgern (Santos, Mangala, Pollersbeck, Hunt, Holtby) nur 1-2 Spieler aufgrund Verletzung und/oder Leistungsdelle ausfallen, wird es verdammt schwer.


    Wir haben sehr viele gute und entwicklungsfähige Spieler in den Reihen. Ohne Druck (Pokalspiele zB) zeigen sie es auch öfters. Aber es gehört eben auch Erfahrung in kritischen Situationen dazu. Diese ist eben im Kader zu wenig vorhanden. Mit Moritz und Samperio wollte man diese Erfahrung in die Mannschaft bringen. Moritz hat seine Form nicht wirklich gefunden und Samperio hat sich leider schnell schwer verletzt... Es gibt viele Faktoren, die zu einer erfolgreichen Saison gehören. Mit den vorhandenen finanziellen Möglichkeiten hat man in meinen Augen sehr viel erreicht. Für Narey und Özcan hat man Geld in die Hand genommen und die zahlen sich auch aus. Bei den Leihspielern mit Mangala einen Volltreffer gelandet, der aber im Moment eben auch eine (verständliche) "Leistungsdelle" hat.


    Generell ist der Druck beim HSV einfach höher. Das kann keiner Leugnen...


    Wir stehen jetzt 6 Spiele vor Ende immer noch auf Platz 2 mit 3 Punkten vor Paderborn. Und 6 Punkten vor Paderborn und Kiel. Es könnte auch erheblich schlechter aussehen. Wenn ich Kommentare hier und in den sozialen Medien und auch in der Presse lese, habe ich das Gefühl, wir haben 6 Punkte Rückstand auf Platz 3...

    Nicht sehr fair

    Ich kann die Entscheidung verstehen, wenn man Daniel nicht mehr lesen und zuhören mag. Die Art der „Berichterstattung“ ist schon sehr einseitig. Ja, er hatte mit vielen Recht. Aber auch lag er mindestens genauso oft daneben. Und er Ton ist schon sehr speziell. Dazu eben sein „Freund“ Uli Hetsch aka Gurkengravesen...

    Ich sehe da schon Verbesserungen im Spiel unter Wolf im Vergleich zu Titz. Aber man kann eh nur spekulieren, ob es unter Titz besser, schlechter oder gleich wäre...

    wenn es nach mir geht, würde ich ein weiteres Jahr in der 2. Liga vorziehen. Die wirtschaftlichen Zwänge sprechen aber dagegen... Ich bin weiter davon überzeugt, dass wir direkt als Tabellenzweiter aufsteigen werden. Spiele in Köln und in Berlin werden einfacher. Ich bleibe auch weiter dabei, dass die Mannschaft in der Breite nicht die Qualität für eine Spitzenmannschaft hat. Hunt / Mangala / Santso sind die Stütze. Wenn einer ausfällt und die anderen beiden aus dem Spiel genommen werden, ist es schwer zu gewinnen. Siehe gestern so ab Minute 30. nach der taktischen Umstellung bei Darmstadt. Trotzdem waren noch genug Chancen für das dritte Tor da. Und, auch da muss man mal drauf schauen, die Gegentore 2 und 3 waren in meinen Augen haltbar...

    Sehr interessante Runde bisher. Meine Frage an Hoobs und rebiger :

    Habt ihr auch Lust hier zu diskutieren? Wollt ihr Daniel vielleicht fragen, ob er nicht auch hier mit diskutieren möchte? Zumindest zu diesem Podcast?

    Finde seine Aussagen interessant und viele gute Ansätze und würde gerne drüber diskutieren.

    Bei der Einschätzung von Daniel zur Qualität der Mannschaft bin ich bei ihm. Für mich fehlt da einiges um eine "Spitzenmannschaft der 2. Liga" zu sein.

    Aber:

    Habe es jetzt bis zum Ende gehört. zB bei der Aussage, beim HSV hätte sich nichts geändert und dann als Beispiel die Entlassung von Titz bringen ist schon "lustig". Gerade, da er am Ende ja auch noch darauf hinweist.

    Zu der Schlussfrage an Daniel sehe ich es so, dass die Leute genervt sind von Daniel, dass eben viele Dinge immer wiederholt werden. Auch wenn sie richtig sind. Permanente Wiederholung nervt halt. Inhaltlich hat er ja auch öfters recht.





    Sehr interessante Runde bisher. Meine Frage an Hoobs und rebiger :

    Habt ihr auch Lust hier zu diskutieren? Wollt ihr Daniel vielleicht fragen, ob er nicht auch hier mit diskutieren möchte? Zumindest zu diesem Podcast?

    Finde seine Aussagen interessant und viele gute Ansätze und würde gerne drüber diskutieren.