Beiträge von 10pml

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

    Kritisiert werden müsste wenn überhaupt die Verpflichtung Hahns, da diese für den Verlust ursächlich ist. Und kritisieren a posteriori ist immer leicht - bei der Verpflichtung Hahns waren die meisten einverstanden. Oder hätte jemand Hahn jetzt nicht zu den Konditionen gehen lassen?

    Für sechs Millionen hat sich Gladbach ins Fäustchen gelacht und ich kann mir schwerlich vorstellen, dass der HSV aus der aktuellen Verhandlungsposition großartig mehr hätte rausschlagen können. Im Endeffekt bleibt zu hoffen, dass diese teuren Fehlschläge endlich weniger werden in Zukunft.

    Fernab von allem Abstieg ist totaler Grütz hält die zweite Liga echt jede Menge cooler Spiele bereit. Mal wieder auswärts nach Bochum oder Duisburg - wie lange war ich da schon nicht mehr. Dazu Köln , Union oder Dresden. Um auf die Frage zurück zu kommen, wegen mir gleich zum ersten Spieltag nach Aue!

    QBizzl Na Hannover soll sich ja wohl arg um ihn bemüht haben.


    Wir haben es einfach versäumt moderne Strukturen umzusetzen. Beiersdorfer als Beispiel war doch nie ein großer Verfechter der HSV Plus Idee oder über die Installation eines Karl Gernandts müssen wir gar nicht erst sprechen. Viel zu häufig waren Kühnes Ideen eben auch nicht förderlich für den Verein. Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Sollte Hunt kein großes Handgeld einstreichen, bekommen wir zum jetzigen Zeitpunkt reichlich Qualität für unser Geld. Immerhin sind wir inzwischen in der zweiten Liga.

    Hätte mich schon gefuchst, wenn er jetzt zu Hannover oder einem ähnlichen Verein für ein bißchen mehr Geld gewechselt wäre. Ihm scheint etwas am HSV zu liegen und das ist ja auch nicht selbstverständlich. Außerdem war es ein Wunsch von Titz - zwei seiner größeren Wünsche (Holtby und Hunt) zu erträglichen Konditionen erfüllt ist auch ein guter Start.

    Mir gefällt auch, dass er Kiel sowieso verlassen wollte und sich bereit für den nächsten Karriereschritt gefühlt hat. Ein Mann mit Ambitionen.

    Ist besser als diese Problematik zu verschweigen, aber natürlich schlechter als direkt eine schlagkräftige Einheit in der Führung. Gewisse Reibungen können auch zu Erfolgen anstacheln.


    Mir gefällt es , dass wir mit Becker einen Mann haben, der in den letzten zwei Jahren in einem positiven Umfeld mit vielen Erfolgen gearbeitet hat. Er kennt die 2. Liga , aber auch die Arbeit in der Bundesliga ist ihm bekannt. Seine Rolle beim HSV wird ihn trotzdem viel mehr ins Scheinwerferlicht bringen und ich hoffe, dass er daran weiter wächst. Die Substanz bei den Führungskräften bietet wirklich Potential - da waren wir in den letzten Jahren schon deutlich schlechter aufgestellt.

    Das hier so viele Egos wieder im Spiel sind, die nicht an einem Strang ziehen, lässt viele Fragezeichen hinter dem Neuanfang. Sobald Probleme und Widerstände auftauchen, brauchen wir ein schlagkräftiges Team und keine Machtkämpfe im Vorstand und im sportlichen Bereich, sowie einen schwachen Aufsichtsrat. Das kann doch nicht sein , dass hier schon wieder so viel nach außen dringt. Hoffen wir für Becker, dass es ihn motiviert eigentlich nicht erste Wahl gewesen zu sein. Wobei ich das hoffentlich falsch verstehe, aber man greift sich doch an den Kopf, wenn der Aufsichtsrat über diese rein sportlichen Entscheidungen abstimmt. Derlei Kompetenzen sind für mich schwer im Aufsichtsrat zu erkennen.

    Habe es schon im anderen Forum geschrieben -mir schmeckt das nicht. Hoffmann hat nicht mit offenen Karten gespielt und ich denke, dass der große Name HSV für ihn erst einmal mehr Prestige bedeutet als andersrum. Was hat BH denn die zurückliegenden Jahre groß gemacht? Hoffen wir, dass ihn das ganze zu Höchstleistungen anspornt, denn natürlich verfügt er über gewisse Kompetenzen.

    Ich kenne eigentlich kaum Blogs...lese für Informationen Abendblatt und Kicker und höre natürlich Podcasts. HSV Arena habe ich seit Jahren nicht mehr gelesen - fand es selten revolutionär, dass beim HSV vieles schlecht läuft und hatte das Gefühl, dass ihm ein Abstieg lieber wäre. Wobei nach all den Jahren Abstiegskampf die Frage berechtigt ist, ob ein Abstieg im ersten Jahr damals besser für den Verein gewesen wäre. Aber das ist ein anderes Thema und hat hier nichts verloren. Und zu Podcasts gibt es ja bestimmt auch noch einen eigenen Beitrag - ich bedauer immer noch die Auflösung vom Rautenradio.

    Holtby soll ja auf 2/3 seines Gehalts verzichtet haben, was eigentlich ein eigenes Thema verdient. Bei Hunt würde ich eine Vertragsverlängerung zu deutlich geringeren Bezügen ebenfalls begrüßen, da ich seine Qualitäten für einen möglichen Aufstieg aus der zweiten Liga als sehr hilfreich und überdurchschnittlich erachte.