Beiträge von 10pml

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

    Verdienter 3-1 Auwärtssieg. Das 1-0 Klasse herausgespielt. In meinen Augen der beste Spielzug der Saison. Hinten etwas unsicher in einigen Situationen. Aue hat es anders gemacht, wie die bisherigen Gegner des HSV und versucht dagegenzuhalten und sich nicht nur stur hinten reingestellt. Sakai steigert sich von Woche zu Woche. Narey 1. HZ 🙈, 2. HZ 😍

    Und dann kam Jatta... 99 von 100 Achüssen aus dieser Position werden zurückgespielt, gehen gegen das Aussennetz oder gegen den Torwart. Und er macht ihn rein. Ich hatte Gänsehaut bei dem Tor. Ich gönne es ihm aus ganzen Herzen. Würde er vor 2 Jahren noch als PR Aktion betitelt so zeigt sich, dass er wirklich Talent hat. Großartig.

    Jetzt als Tabellenführer in die überflüssige Pause und dann Apitzenspiel gegen Union Berlin.

    Nach den vier Siegen stört mich noch nicht mal die Pause...das Gefühl bei Hannes Wolf ist gut wie ganz lange nicht. Als könnte er wirklich mächtig was aus unserem Team rausholen.

    Mir hat die Folge auch sehr gut gefallen. Der Gast war sehr gut und hat total interessante Einblicke geliefert. Manchmal kam es mir auf Moderatorenseite ein wenig gehetzt vor, so dass manche Gedankengänge mir ein wenig zu kurz ausgeführt, bzw. besprochen worden sind.

    Das ist aber Kritik auf einem sehr hohen Niveau - Top Folge!

    Das Veh ohne Abfindung das Feld räumt, wäre gefühlt neu für mich. (Nachtrag: Beim VfB ist er von selbst ohne Abfindung zurück getreten und bei Frankfurt ist er ja auch einmal aus eigenen Stücken gegangen. Also hab ich ihm da Unrecht getan) Sehe aber schon länger manche Köln Spieler schwächer als ihren Ruf. Dazu steht der Verein nicht geschlossen da - wahrscheinlich ist der stärkste Teil am Ende doch die Mannschaft. Für den Trainer ist es nie leicht, wenn die Führungsebene nicht geschlossen steht. Wird interessant, wie sich die Kölner in ihrem Umfeld daraus befreien.

    Ich finde es schlimm, dass alles immer bestraft werden soll, was nicht der Leitlinie oder Meinung des Vereins entspricht. Eigene Meinung? Nicht gefragt. Und dann wundert man sich, dass es keine Spielerpersönlichkeiten gibt?

    Ist die Frage, ob es nicht zu unruhig wäre, wenn jeder Spieler seine individuelle Meinung extern äußern würde - intern ist das natürlich was anderes.

    Fand die Einlassungen auf der PK leicht merkwürdig, dass Wolf seinen bisherigen Co Trainer nicht mitbringt.


    Mir fehlt da ein wenig die Konsequenz. Immerhin ist unser bisheriges Trainerteam teils sehr eng mit Titz verbunden. Wird da wieder ein neuer Weg nur so halb gegangen?

    Titz war nie der Wunschtrainer von Hoffmann und Becker. Dazu war er eigentlich die ganze Saison angezählt. Spätestens nach Regensburg war die Rückendeckung ganz weg. Stuttgart hat in der Aufstiegssaison auch mal 5:0 verloren. Man weiß nicht, ob ein geschlossener Verein besser performt hätte. Für mich ist es einfach nicht fair, wie für Titz diese Saison abgelaufen ist.


    Und an Trainerwechsel glaube ich schon lange nicht mehr...es sei denn , man hat das Geld für diese Späße.

    Das mit St Pauli ging mir zu weit und das mit Titz ist für mich in Ordnung. Titz Rauswurf ist menschlich schwer zu verdauen und da darf er als junger Spieler auch mal Gefühle zeigen. Das sehe ich als natürlich und sympathisch an.

    Ich kann aber auch die Führung verstehen, die solch ein Verhalten im Profifußball nicht akzeptiert.

    Jetzt hab ich den Hannes Wolf Podcast sogar vor dem großen Podcast von gestern gehört. Echt klasse von dir so schnell ein interessantes Gespräch ins Netz zu stellen. Für mich hat es sich aus dem Podcast leider so angehört, als wäre kein all zu großer Grund für einen Wechsel. Immerhin war bei Stuttgart auch nicht alles toll in der zweiten Liga (u.a. hohe Niederlagen gegen Dresden oder Würzburg). Titz war immerhin auch seit Wochen angezählt und ohne große Rückendeckung von oben. Natürlich ist das nichts gegen Wolf, aber der Wechsel geht einem nahe.

    Titz tut mir leid...wir stehen in der Tabelle nicht so schlecht und er steckte voller Ideen. Hannes Wolf hat sich hoffentlich ein Stück weiter entwickelt und ist ein interessanter junger Trainer.

    Ich glaube wir stimmen alle darin überein das die Presse bereits seit langen jeglichen Maß verloren hat. Daher finde ich es gut das sich nun endlich mal jemand offiziell darüber geäußert hat. Das hat in meinen Augen ein Bravo verdient!

    Also ich stimme damit nicht überein und sehe mit solchen Zitaten die Arbeit vieler guter Journalisten diskreditiert.

    Ich sehe das eher wie in einem Arbeitszeugnis. Das muss auch immer positiv formuliert werden. Das heißt selbst bei nicht kompletter Zufriedenheit hätte man einen schöneren Text schreiben können. Der HSV ist sich ja auch sonst nicht blumiger Texte auf seinen Social Media Kanälen verlegen.


    Im Ergebnis wurde jetzt der Petersabgang um ein paar Monate hinausgezögert und die Verantwortlich hätten diesen Schritt auch direkt gehen können. Wirklich rund klingt es leider nicht.

    Das sehr kurze Statement auf HSV finde ich persönlich schon bezeichnend. Denke, dass da mehr kaputt war...



    Das Statement finde ich auch nicht sehr angemessen und hätte man auch deutlich persönlicher gestalten können für vier Jahre anerkannte Arbeit. Chance liegen gelassen souverän und professionell aufzutreten.