Beiträge von Bananenflanke

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

    Ich finde ganz ehrlich, dass wir insgesamt eine schon schlechte Saison gespielt haben. Bereits im Herbst habe ich davor gewarnt, der Aufstieg sei sicher. Im Gegenteil, ich habe schon da geglaubt, dass wir den Verein komplett umkrempeln müssen und uns nicht nur auf ein Jahr zweite Liga einstellen sollten. Ich glaube auch, dass das die meisten gesehen haben, aber nicht wahrhaben wollte. Der Tabellenplatz zeigte ja etwas anderes. Schief gelaufen ist eine ganze Menge, wichtig ist aber jetzt, von oben bis unten den Verein umzukrempeln und dass sich jeder hinterfragt, ob er diesen Verein möchte. Ohne einen Plan, den jeder vom Präsidenten bis zum Busfahrer unterschreibt, wird es nicht gehen.

    Wir haben in diesem Jahr eine Mannschaft in der zweiten Liga gehabt, die (und jetzt zitiere ich Horst Hrubesch) auch ohne Trainer hätte aufsteigen müssen.

    Hannes Wolf war für mich noch am ehesten der, der 100 % gezeigt hat, auch wenn auch er natürlich etliche Fehler machte.

    Das sehe ich auch so, so einfach wie dieses Jahr war es selten aufzusteigen. Wir haben alles dafür getan, dass es nicht klappt.

    Ich bin mir nicht ganz sicher mit unserem Trainer und welchen Anteil er hat. Wenn ich mir die fehlenden Grundfertigkeiten einiger Spieler anschaue, so kann der Trainer da unter Umständen auch nichts für. 3 m vor dem Tor den Ball nicht zu netzen, den Ball über wenige Meter nicht passen zu können, sich den Ball wie Schuljungen abluchsen zu lassen, wenig Bereitschaft zu laufen.... liegt es am Trainer? Mag sein, aber die Probleme haben wir seit Jahren bei jedem Trainer gehabt. Ich denke einfach, dass wir grundsätzlich umdenken müssen. Wenn es nach mir geht, möchte ich die meisten Namen nächste Saison nicht mehr im Kader stehen haben. Es wird Zeit, sich in den unteren Ligen und im eigenen Nachwuchs nach guten Spielern um zu schauen. Und es wird Zeit für den Vorstand zu gehen. Wo sind die verdienten HSVer der Vergangenheit, die jetzt das Zepter in die Hand nehmen? Bei anderen Vereinen klappt das doch auch.

    Mehr als die aktuellen Verantwortlichen beim HSV kann man einen Verein nicht gegen die Wand fahren. Schämt euch!

    Wenn ich mir die gesamte Saison so anschaue, so kann man sie komprimiert wiedergeben in diesem einen Spiel.

    Ich habe nichts gegen Niederlagen, wenn wir gut spielen. Aber dieses Spiel vor allem in der zweiten Hälfte war ein Offenbarungseid. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber ich fürchte, dass wir auch für die nächste Saison wieder an den falschen Stellschrauben drehen.

    Paderborn zeigt, dass man mit Gespür und Können viel erreichen kann. Woher die zum Teil arrogante Haltung beim HSV kommt, weiß ich nicht. Aber es ist unerträglich zu sehen, mit wie wenig Leidenschaft vor allem in der Verteidigung gearbeitet wurde. Wann hatte manchmal das Gefühl, als wenn es den Spielern egal ist (vor allem in der zweiten Hälfte).

    Also heißt es auch nach so vielen Jahren weiter: wer HSV Fan ist, muss leiden!

    Natürlich darf man unter der Woche sich nicht die Champions League anschauen, wenn man vorhat, am Wochenende den HSV zu sehen.
    Was aber absolut erschreckend ist, das sind die nicht vorhandenen Grundfertigkeiten unseres HSVs.

    Passen, dribbeln, Ballannahme, ....

    Absolut erschreckend!

    Aber die Fans sind klasse und machen Spaß.

    Ingolstadt wird sich ärgern, nicht zur Pause bereits mit drei oder vier Toren Unterschied zu führen. Eine gute Abwehrleistung und ansonsten minimal Fußball reicht unserem Gegner.

    Ich möchte am liebsten meinen Tweet auf Twitter wiederholen: Bitte die gesamte Mannschaft austauschen!!!!

    Der einzige Grund aufzusteigen ist für mich, keine Angst haben zu müssen, im nächsten Jahr drittklassig zu spielen.

    Vor dem Hintergrund, dass die halbe Mannschaft zum Sommer geht, schwindet jeglicher Optimismus

    Ich finde schlicht, dass wir nicht gut genug für die 1. Liga sind. Vor allem vor dem Hintergrund, dass in der nächsten Saison doch einige Spieler fott sind.

    Lieber eine (entspanntere) Saison in der 2. als diese Gurkerei gegen den Abstieg aus der 1.


    Lass uns einfach nächstes Jahr den Pokal holen 😂

    Wir spielten aber hier schon zuhause gegen einen potentiellen Abstiegskandidaten oder? Und wir wollten aufsteigen oder? Erneut ein sehr schlechtes Spiel, das mehr Angst als Hoffnung für einen möglichen Aufstieg macht. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was die Woche für Wochen trainieren. Aber es erinnert mich doch arg an die schlimmen Zeiten aus Liga 1. Für mich eine sehr verdiente Niederlage gegen eine Mannschaft, die nur wir aufbauen konnten!

    Schwierig! Die Frage ist ja immer, wo man anfangen will, wenn man etwas verändern möchte.

    Ich glaube, das uns Holtby gerade wegen seiner Identifikation und Erfahrung mit dem Verein noch weiter hätte helfen können. Natürlich würde es vom Preis abhängen.

    Wenn ich mir das Spiel heute gegen Bochum anschaue, so war Holtby für mich durchaus ein Lichtblick. Den sauberen Pass haben heute nicht viel verstanden und hinbekommen.

    Was für ein Herumgestochere, Fehlpässe, ganz schlechte Abschlüsse, wenig Ideen nach vorne gegen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft des VFLs und am Ende auch Glück, dass es keinen 11er gegen uns gab. Natürlich kann man das schönreden, in dem man es taktisch interessant nennt. Ich nenne es grottig und langweilig.

    Ich stelle mir dann immer irgendeine Mannschaft aus der ersten Liga als Gegner vor und wiederhole mantramäßig wie jede Woche: Bitte so nicht aufsteigen.

    Mich ärgert das Spiel ungemein. Aber ist das nicht gerade das schöne am Fußball. Mal gewinnen, mal verlieren, mal glücklich, mal traurig?

    Und wenn ich dann keine saisonübergteifende Erwartungshaltung wie Aufstieg habe, kann ich auch eher sagen: „Abwischen und weiter!“

    Wir haben trainerübergreifend desolate Ergebnisse erzielt (SSV Jahn/Kiel/Darmstadt...) Immer dann, wenn der Gegner einen echten Plan hatte und gegengehalten hat, hatten wir keine Chance.

    Dass wir da oben stehen, ist der Tatsache geschuldet, dass viele Gegner einfach nicht das Tor treffen und wir oft das Glück auf unserer hatten.

    Spielerisch überlegen waren die wenigsten Spiele. Deshalb haben wir auch so wenig Tore. Und dass unsere Mannschaft nicht gefestigt ist, sieht man daran, dass sie auseinanderfallen, wenn der Gegner etwas entgegenzusetzen hat.

    Ich mache da der jüngsten Mannschaft der Liga keine Vorwürfe, glaube aber auch, dass Titz das genauso hinbekommen hätte wie Hollersbach oder wer auch immer.

    Irgendwie scheint das eben auch in den Genen des HSV zu liegen.

    Aber wollen wir tatsächlich nächstes Jahr in der 1. Liga spielen? Von Anfang an gegen den Abstieg kämpfen? Uns über jeden seltenen Punkt mehr freuen müssen als die Bayern sich über einen zweistelligen Sieg gegen uns?

    Ich befürchte schon gegen Köln eine heftige Klatsche (gut, dass ich als im Rheinland Wohnender am Wochenende des Spiels im Urlaub bin)

    Diese Mannschaft sollte nicht aufsteigen,

    sondern noch etwas in Liga 2 reifen - zumal nächste Saison eh der halbe Kader fott ist.

    Insgesamt fühle ich mich als HSV-Fan in dieser Saison so wohl wie seit Jahren nicht.

    Und die 1. Liga kann ich auch ganz unbeschwert genießen.

    Ich wiederhole mich fast wöchentlich, dieser HSV ist weder fit noch wert für die 1. Liga.

    Aus Sicht der Darmstädter kann man sich nur freuen. Das haben sie sehr gut hinbekommen. Es ist immer wieder dasselbe, dass wir nach Führung abschalten und maximal verwalten wollen. Da ist kein Wille und Druck zum Tor.

    Der HSV ist vermutlich mit Hannes Wolf besser geworden, aber Spaß macht mir dieser Fußball nicht.

    Jattas Abschlüsse sind da stellvertretend.

    Ich hänge mich jetzt mal raus und glaube nicht an den direkten Aufstieg

    Da muss ich widersprechen!

    Eine rote Karte wegen Fouls oder anderem unsportlichen Verhaltens hätte es geben könnest, aber nicht diese.

    Eine Schwalbe nach Abseitspfiff gibt es nicht, da sie keinerlei Wirkung haben kann.

    Es wird auch nach Abseitspfiff nicht mehr gefragt, ob der Ball hinter der Torlinie war oder nicht

    Sehr spaßige Folge. Allerdings möchte ich auf einen Schönheitsfehler hinweisen.

    Die rote Karte gegen den Spieler von Fürth hätte es nicht geben dürfen, da zuvor eine klare Abseitsposition vorgelegen hat. Der Sieg war mehr als ungerecht.

    ABER: Wir sind Derbysieger!

    Alleine die Tatsache, dass wir einen vernünftigen Defensivspieler mehr zur Verfügung haben, ist positiv zu bewerten. Ansonsten muss ich den Recht geben, die seine Leistung auch in der vergangenen Saison ich nur all euphorisch gesehen haben. Aber er wird uns helfen können die Abwehr zu stabilisieren