Beiträge von Dr Eierpack

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

    So lange wir am Weiterverkauf oder durch sonstige Prämien (Meistertitel, etc.) auf eine annehmbare Summe kommen, sollte man ihn gehen lassen. Die in der Presse kolportierten 2,5 Mio finde ich deutlich zu wenig. Selbst 5 Mio wären weniger ich als verlangen würde. Aber so funktioniert der Markt nun leider nicht. Will der Spieler weg und hat er zudem nur noch ein Jahr Vertrag, sind dem abgebenden Verein die Hände gebunden.

    Deshalb wäre es in Jedermanns Sinne den Transfer nun zügig über die Bühne zu bringen. Anderseits finde ich die Strategie des HSV richtig, sich als harter Verhandlungspartner zu positionieren. „In Becker we trust“, um auf den Auslöser der Hoffnungen zurückzukommen:


    Ich denke auch, dass Arp geht. Auch denke ich, das der Junge den Banner selbst hochgeladen hat. Warum auch nicht? Er ist Fan und gerade 18 Jahre! Das kann einem so jungen Mann schon mal unüberlegt passieren, ohne dass er die Konsequenzen einzuschätzen vermag. Dass dann seine Agentur und sämtliche Berater schnellstmöglich den Schaden verhindern wollen, um die Verhandlungen nicht gefährden, ist auch klar. Deshalb halten sich meine Hoffnungen auf einen Verbleib auch in überschaubaren Höhen.


    Zu hoffen gibt es aber vor allem, das der Junge gut beraten wird und kein Spielball profitgeiler Manager. Wenn er selbst vom Bayern-Paket überzeugt ist, kann ich ihm kein Vorwurf machen! Denn wie würden wohl wir entscheiden?

    Auf seinem Instagram-Account hat Arp ein Bild veröffentlicht, auf dem er und Titz sich die Hand reichen und das ganze mit „Trust the Process“ versehen (link: https://mobile.twitter.com/pas…tatus/1017882308714655745).


    Trust the Process ist das Kredo der in der NBA spielenden Philadelphia 76‘ers, die aufgrund ihrer über lange Jahre schwächelnden Leistungen, und den damit verbundenen hohen Picks im Draft, den Turnaround schaffen wollten und auch geschafft haben.


    Vor diesem Hintergrund finde ich die Stellungnahme von Arp schon sehr bemerkenswert. Denn Trust the Process heißt für mich: „Ich bleibe und nehme schlechte Zeiten in Kauf, um in Folge stärker zurückzukommen.“ Das kann sich natürlich auch auf den HSV als Verein beziehen, unabhängig von Arp selbst. Schließlich ist er neben seiner Spielertätigkeit auch noch HSV-Fan. Ein klein wenig Hoffnung macht das ganze aber schon.

    Die "Mopo" bringt eine Vertragsverlängerung von Lasogga ins Spiel. Längere Laufzeit und Verteilung des Gehaltes auf die Jahre.

    Ich bin da sehr skeptisch...


    http://hsv24.mopo.de/2018/07/0…en-hsv-neuer-vertrag.html

    Ich mag Lasogga einfach. Hoffe, er kann zu alter Stärke zurückfinden. Irgendwie, auch wenn ich nicht genau sagen kann wieso, bin ich diesbezüglich sehr optimistisch. Vielleicht ist es der Trainer. Vielleicht die ihm spielerisch liegende 2. Liga. Vielleicht aber auch einfach nur die Hoffnung oder der Wunsch. Würde mich jedenfalls über eine Verlängerung, zu angemessenen Bezügen mittels Umverteilung, sehr freuen! Anscheinend als einiger der wenigen HSV-Fans hier. ;)

    Alles gute: eh klar. Vor allem Gesundheit. Dennoch halte ich 10 Mio gar nicht soooo unrealistisch. Aus zwei Gründen: Durch seinen starken WM-Auftritte hat er bei inzwischen vier oder fünf Klubs starkes Interesse geweckt – die können sich gegenseitig hochbieten. Und: Offenbar kann unser neuer SpoDi Verträge aushandel, wenn ich jetzt so die Details bei Wood und Samperio sehe... Mal sehen!

    Die Vertragsdetails von Wood und Jairo machen mir auch Mut. Und du hast natürlich Recht, dass es bestenfalls zum Hochbieten kommen kann. Meine Erfahrungen als HSV-Fan verbieten mir aber geradezu optimistisch zu sein, wenn es um gewinnträchtige Verkäufe unserer Spieler geht. Durch die ganzen Beisters, Lasoggas und Demirbays dieser Welt bin ich da doch manchmal sehr skeptisch. Anderseits: 2. Liga - eine neue und hoffentlich schöne Zeitrechnung hat begonnen.

    Lass uns realistisch bleiben. Mindestens 10 Millionen bei seiner Verletzungshistorie halte ich für etwas viel. Wenn er uns für 5 Mio oder etwas mehr verlässt, sollten wir alle glücklich darüber sein. Schön, dass er eine tolle WM gespielt hat, so dass er eine Auswahl zu haben scheint wo es als nächstes hingehen soll. An sich ein sehr begabter Fußballer, der bei uns nicht wirklich glücklich werden konnte. Schade für ihn und uns, aber es sollte nicht sein. Wünsche ihm jedenfalls alles Gute, wo immer das auch sein mag.