Beiträge von Fiete06

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

    Ich will ja nicht schon wieder den Partypooper spielen, aber diese Zahlen oder Zahlenspielerei en gehen an einem wichtigen Punkt vorbei bzw. geben keine Antwort auf das Kernproblem: diffuse Ängste, die vorhanden sind. Das ist wie wenn ich mit zwei großen nicht angeleinte Hunden um die Ecke komme, da erstarrt jemand und dem rufe ich zu du brauchst keine Angst zu haben und um ihm das zu beweisen steuere ich den direkt mit meinem Hund an.


    Wenn man sich der Ängste nicht annimmt, sie ernst nimmt und behutsam dafür Sorge trägt, wird es nich funktionieren. Das hat dieser Staat, unsere Gesellschaft verpasst, nicht hinbekommen und jetzt haben sich bestimmte Gruppierungen dieser Angst angenommen, schüren sie weiter für ihre Ziele.


    Wir bekämpfen, die, die die Ängste schüren. Selbst wenn wir jene zu großen Teilen isolieren, vernichten, sie werden wieder kommen. Wir müssen an die Ursachen ran nicht an die Symptome.

    Natürlich geht es um Ängste. Aber warum haben die Leute Ängste? Weil sie von den falschen Leuten mit Fehlinformationen gefüttert werden. Ich kann den Leuten die Ängste nicht ganz nehmen, indem ich ihnen die wahren Zahlen auftische, aber ich kann sie dazu bringen, darüber nachzudenken, daß ihre Ängste irrational sind. Und wenn sie den Schritt erreicht haben, dann können sie sich ihren Ängsten stellen. Den Ängsten nachgeben, ist der falsche Weg.

    Mal abgesehen davon sehe ich bei den meisten nicht die Ängste als Auslöser ihrer Handlungen, sondern Hass. Und der ist losgelöst von Ängsten.

    So oder so, es hilft immer, eine auf Fakten basierte Diskussuion zu führen. Und wenn ich nicht Ruda überzeuge, dann doch vielleicht jemanden, der sich einfach nur unsicher ist und hier still mitliest.

    Abgesehen davon: Welche Ursachen siehst du und wie willst du sie bekämpfen?

    Ja, der besagte Blogbetreiber ist eine „Diva“. Aber lass ihn sein wie er will: Er liegt (leider) sehr oft richtig. Zu oft 😔

    Und dementsprechend sollte man ihn ernst nehmen.

    Diva? :D:D:D
    Nein, er ist ein schlechter Mensch, keine Diva

    Ernst nehmen? :D:D:D
    Wer den ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen

    In Chemnitz wurde vor wenigen Tagen ein Mann mit 24 Messerstichen abgeschlachtet!

    Und wer dagegen auf die Straße geht, ist Rassist und Nazi!

    Okay, dann bin ich gerne Nazi...

    Es geschehen in Deutschland ca 400 Morde im Jahr. Bei 80 Mio Einwohnern. So schlimm jeder einzelne Fall auch ist, so gering ist die Quote dennoch.
    Die meisten Morde werden von Deutschen begangen. Im Verhältnis zum Anteil an der Bevölkerung gibt es keine Signifikante Abweichung.
    Die Quote ist in den letzten 20-30 Jahren konstant gesunken. Jedes Jahr wurden unsere Strassen etwas sicherer.
    Trotz der 800tsd Migranten im Jahr 2016 ist die Quote weiter gesunken.
    Will man Straftaten von Migranten vorbeugen, dann ist es die beste Lösung, man integriert sie in die Gesellschaft und jagdt sie nicht durch die Strassen, wie in Chemnitz geschehen.
    Die Aufklärung von Morden ist Aufgabe der Polizei. Die Verurteilung von Mördern ist Aufgabe der Gerichte.
    Es gibt keinen vernünftigen Grund für die Bevölkerung, auf die Barrikaden zu gehen, Ausländer zu jagen usw.
    Und menschlich gesehen gibt es dafür eh keine Gründe

    Noch eine kurze Bemerkung: Bei Gladbach feiert man sich als besonders Fanfreundlicher Verein, weil es in diesem Jahr einen Fanabend beim Trainingslager gab und dabei Teile der Mannschaft anwesend waren. Also noch nichtmal die gesamte Mannschaft

    Vielleicht kann Fiete06 ja mal aus seiner Sicht berichten, ob und inwieweit sich auch im Trainingslager Dinge im Umgang mit den Fans verändert haben?

    Nun ja, so ganz einfach ist es nicht zu bewerten. Grundsätzlich gibt es beim HSV immer einen guten Umgang mit den Fans. In guten Zeiten ist es dabei leichter, als in schlechten Jahren und je mehr Fans beim Trainingslager sind, um so unpersönlicher wird es halt. Das muß man immer bedenken.

    Trotzdem waren die Spieler immer bereit, Autogramme zu geben

    Im letzten Trainingslager war es relativ muggelich. Es waren beim normalen Training "nur" 100-150 Fans da, auf dem Fanabend in etwa das doppelt (aber nagelt mich nicht fest). Wenn Titz Zeit hatte, dann hat er meist immer noch nen kurzen Schnack mit den Fans gehalten, wenn es sich um intelligente sportliche Fragen handelte, konnte er sich auch etwas mehr Zeit lassen, bzw hat er sich die Zeit genommen. Er genießt es zu fachsimpeln und im TL kann man das eben auch mal tun.

    Und auf dem Fan abend kommt man ja ganz nah an Spieler, Trainer und Verantwortliche ran. In dieser Größenordnung geht das auch noch, das ist dann ein klein bisschen familär. Mit vielen Spielern haben wir ganz nett geschnackt und teilweise hat man auch was gelernt oder was zu wissen bekommen, was nicht in den Zeitungen steht. (Und das sollte auch nicht in die Zeitungen kommen). Und mit Titz hab ich zB ein längeres Gespräch über seine Ansichten, wie er das Abwehrspiel der Mannschaft sieht, gehabt. Geendet hat das in einem Gespräch über die Spieleröffnung, weil es für ihn letztlich alles eins ist.

    Die letzten Fanabende waren aber wesentlich größer (bis zu 1000 Fans). Da haben die Jungs und Trainer nicht die Zeit, viel zu schnacken. Da sind sie voll damit beschäftigt, Autogramme und Selfies zu geben

    Grundsätzlich ist er also offener, als viele andere Trainer und lebt das auch ganz bewusst für die Spieler vor. Das gute Verhältnis zu den Fans ist ihm wichtig, wichtiger, als vielen anderen Trainern. Was aber nicht bedeutet, daß es den anderen Trainern nicht wichtig gewesen wäre. Trainer sind Menschen, Menschen sind unterschiedlich.

    So heute Abend ist Titz bei Scholle zusammen mit Tobias Escher, ich glaube das wird recht interessant.

    Besonders dann wenn Titz und Escher sich direkt unterhalten werden, was ich mal hoffe.


    *** Um 20:00 Uhr senden wir unseren Rautenperlen-Talk mit HSV-Cheftrainer Christian Titz und Sportjournalist Tobias Escher. Im Anschluss an die Ausstrahlung findet ihr das VoD auf unserem YouTube-Kanal***



    https://www.mopo.de/sport/hsv/sohn-des-hsv-trainers-krank-das-ist-christian-titz--groesster-kampf-31166598


    Verglichen mit dem Kampf, den Christian Titz und seine Familie hinter sich haben, ist jedes Fußballspiel allerdings ein Witz. Drei Jahre lang verzweifelten der HSV-Trainer und seine Frau Sabrina an der Rheuma-Krankheit ihres Sohnes. Nun geht der HSV-Trainer in die Offensive – und will anderen Familien helfen.

    Zitat

    Fussballtransfer.com

    Sabiri soll Berater bedroht haben


    Abdelhamid Sabiri soll seinen ehemaligen Berater Stefan Neumann am Telefon bedroht haben. Der Agent hatte sich in der ‚Bild‘ kritisch gegenüber seinem Ex-Schützling geäußert. Daraufhin habe der 21-Jährige Neumann angerufen und gesagt: „Irgendwann komme ich zurück nach Deutschland und finde dich. Sei vorsichtig, was du über mich sagst.“

    (aus dem Rautenforum kopiert)

    mir ist bei den wenigen Spielen der 1. Liga und im DFB Pokal, die ich gesehen habe, schon aufgefallen, dass die Torleute vermehrt ins Spiel eingezogen werden.

    Bisher so semi erfolgreich.

    Ich glaube, viele verfolgen das Projekt mit Spannung. Schauen genau, wie der HSV das zurecht bekommt, schauen, wo die Gefahren liegen und ob man es kopieren kann. Und schauen sich auch genau an, welche unserer Spieler man für das Spiel auch höherklassig gebrauchen kann. Gerade Poller sehe ich das sehr im Blickpunkt vieler Vereine

    Im Trainingslager hatte er ja Geburtstag. Als er rauskam haben wir Fans ihm gratuliert und ein kleines Ständchen gesungen. Er war echt gerührt, es hat ihn sehr gefreut.

    Danach kamen seine Mitspieler bei ihm an: "Du hast Geburtstag? Warum sagst du nichts? Herzlichen Glückwunsch" :D

    Er ist echt sehr symphatisch