Beiträge von Fiete06

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

    Ach und Fiete06 ... wenn du bei jeder Episode einen anderen Podcast empfehlen möchtest, bin ich gespannt was du 20 Episoden weiter empfiehlst

    Bei 20 Folgen hab ich kein Problem, bei der doppelten Anzahl bekomm ich langsam Probleme. Aber wenn ich keine mehr weiß, die ich empfehlen kann, dann hör ich eben auf :)

    Genau das Logo hatte ich bei Twitter gesehen - hatte mich dann nur gewundert, wieso das alte noch auf der Website war. Aber gut, hexen kann auch niemand! :D


    Danke dir für deine schnelle Aufklärung der Punkte und deine kontinuirliche Arbeit an beiden Podcasts. Ich bleibe gespannt dabei ;)


    Schönen Gruß an Ann-Christin und Nando. Den Fiete06 muss ich glaub ich nicht grüßen, der wird das spätestens jetzt hier lesen und sich geknuddelt fühlen 8)

    Danke für das Feedback. Wir freuen uns über jede konstruktive Kritik, denn die hilft uns, das besser zu machen ;)

    Beim rebiger fällt mir auf, dass seine Stimmung irgendwie nicht mehr so positiv ist. Irgendwie so ein wenig fallende Kurve. Hmmm. Ich hoffe, ich täusche mich und habe da einen falschen Eindruck.

    Das ist mir auch aufgefallen. Ich erwische mich desöfteren dabei, wie ich denke: "Und das ist der, der damals mit dem Wunderbarer HSV angefangen hat, über den HSV zu posten". Sascha wird irgendwie immer ein kleines Stück sarkastischer

    Mal wieder ein schöner Podcast :thumbup:

    Zur Szene des Spiel möchte ich sagen, daß mir die momentane Regelung nicht gefällt. Für mich ist das Interesse daran vollkommen erloschen. Ich hab ein paar Folgen mit der Äusserung meiner Kritik gewartet, weil ich nicht aus der ersten Emotion raus kritisieren wollte (Zu Anfang neigt man dazu jede Ändererung erstmal scheiße zu finden). Aber meine Ansicht hat sich nicht gebessert.

    Laut whoscored hat er zudem eine Passquote von 86,7%. Angesichts seiner offensiveren Positionierung als zum Beispiel Mangala, der übrigens 88% seiner Pässe an den Mitspieler bringt, finde ich das schon stark. Er ist definitiv wichtig für das Ballbesitzspiel.

    Allerdings geht er mit den Pässen auch etwas zu sehr auf Nr sicher. Vorne muß man auch mal Risikopässe spielen. Wenn 5 beim Gegenspieler landen, kann der sechste dann der geniale Pass sein, der dem Stürmer die Gelegenheit bietet, einzunetzen. Von daher sehe ich das zwar grundsätzlich erstmal als gut an, aber eben nicht uneingeschränkt. Auf jeden Fall besser, als wenn er selbst die Sicherheitspässe verdaddeln würde. Das haben wir ja auch schon oft genug beim HSV gesehen

    Stallgeruch ist ganz nett, aber man muß immer aufpassen, daß es nicht anfängt zu stinken.

    Gerade im Jugendbereich empfehle ich einen starken Nachfolger von Peters, der aufpasst, daß die Trainer auch weiterhin spuren und nicht wieder jeder sein eigenes Ding macht

    Er hat auch sehr an sich gearbeitet. Er kam ja mit einem Kilo zuviel aus der Sommerpause und war der einzige, der die Vorgaben nicht eingehalten hatte. Das war zwar gar nichts im Vergleich zu dem Vorjahr, wo er 6 Kilo zuviel auf die Waage brachte, aber doch ne gewaltige Steigerung. Ich muß zugeben, ich hab mir im Sommer schon so meine Gedanken gemacht. Bis zum Trainigslager, wo er körperlich in fantastischer Verfassung war. Beim Ausdauerlauf wurde er zwar nicht in die erste Gruppe der besten gewählt, aber er führte souverän die zweite Gruppe an. Vorher hatte er immer zur letzten Gruppe gehört.

    Nun mag man sagen "was sagt das über seine Fähigkeiten aus?". Nicht viel, ausser daß er den Ehrgeiz zeigt, den wir von ihm lange vermisst haben. Bisher galt er schon fast als schlampiges Genie, der sein Talent wegwirft. Er hat jetzt gezeigt, daß er es nicht will, sondern daß er es voll durchzieht

    Zum Thema Bernd Hoffmann und Jugendarbeit: Bernd hat die Jugendarbeit in seiner ersten Phase sehr kritisiert. Das hat ja letztlich auch zum Zerwürfnis zwischen ihm und Didi geführt. Bernd war damals schon großer Befürworter der Jugendarbeit und hat sich dafür eingesetzt, daß viel Geld für die Jugend bereitgestellt worden ist. Wir hatten über Jahre hinweg den zweithöchsten Etat der Liga für den Nachwuchs. Es ist aber so gut wie nichts dabei herausgekommen. Ne handvoll Spieler, die zusammen man gerade soviel Einnahmen gebracht haben, wie EIN Jahr Jugendarbeit. Und im eigenen Kader ist auch nichts gelandet.

    Im Frühjahr hat er auch wieder betont, wie wichtig der Nachwuchs ist, aber letztlich muß da unterm Strich auch was bei rumkommen.

    Das ist aber nur eine Seite. Wir sind extrem klamm und in die zweite Liga abgestieggen. Und dann muß man an allen Ecken und Enden Geld einsparen. Das betrifft leider auch die Jugendarbeit. Investitionen in die Zukunft muß man sich leisten können.

    Peters ist kein einfacher Charakter. Bernd Hoffmann ist nicht einfach und Becker wohl auch nicht so sehr. Wenn so viele schwierige Charaktäre aufeinander treffen, dann kommt es schon mal zu Reibereien. Diesen ist Peters anscheinend zum Opfer gefallen.Es ist schade. Ich verurteile diesen Schritt aber nicht, denn unterm Strich steht immer das große Ganze. Wenn das dazu führt, daß die Führungsspitze besser zusammenarbeitet, kann es der richtige Schritt sein. Und letztlich sind 600.000€ Gehalt auch nicht ganz ohne.

    shochi Ich gehe davon aus, daß man es gestern veröffentlicht hat, weil gestern der Auflösungsvertrag unterschrieben worden ist.

    .... man darf in einer 1,8 Millionen Stadt auch nicht vergessen, dass Sport auch für viele Touristen zu einem Stadtbesuch-Eventerlebnis gehört. Ich denke viele von uns würden gern mal zu einem PL Spiel gehen wenn sie in London sind - egal zu welchem Team! Für meine Familie und mich ist es schon "normal" geworden, dass wenn wir in die USA reisen, schauen ob es ein MLB, NHL, NBA oder NFL Team in der Nähe gibt und ob man dafür noch Tickets bekommen kann.


    Ich denke ein Sportverein wie der HSV profitiert einfach auch durch die Attraktivität der Stadt und der Menschen die dann auch mal den "Dino" sehen wollen. Egal ob in Liga 1 oder 2, egal ob wir davor 0:3, 0:5 oder 0:0 gespielt haben.

    Sicherlich profitieren wir auch davon, aber die hohe Anzahl an Dauerkarten zeigt, daß viele der Gäste eben doch Fans sind.