SV Sandhausen

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • SV_Sandhausen.svg.png


    Dies ist der Thread wo wir uns gemeinsam über den SV Sandhausen informieren - und wo wir mit gebührendem Respekt über Spieler, Trainer, Verein und Saisonverlauf diskutieren wollen.


    SV Sandhausen


    https://www.svs1916.de/home.html

    Sportverein 1916 Sandhausen e.V.

    Gründung: 01. August 1916

    Farben: Schwarz/Weiß

    Mitglieder: 905 (1. Juli 2017)


    Trainer: Kenan Kocak


    Stadion: BWT-Stadion am Hardtwald

    Kapazität: 15.414

    Schnitt 16/17: 6.117


    Podcast:

    nicht bekannt


    Twitter:

    https://twitter.com/SV_Sandhausen

    Tickets:

    https://www.svs1916.de/ticketi…ts-kaufen/heimspiele.html

  • Guter Einstand von Ex-HSVer Mo Gouaida

    SVS bezwingt im ersten Vorbereitungsspiel den Landesligisten ASC Neuenheim mit 6:0 (4:0).


    Gouaida bereitete das 1:0 vor und traf kurz vor der Pause selber zum 4:0 Halbzeitstand, als er sich über rechts durchsetzte, die Grundlinie entlang dribbelte und trocken vollendete.


    Danach war Feierabend für ihn. Genau wie Christian Titz in Büdelsdorf wechselte auch SVS Trainer Kenan Kocak das Team komplett.


    Mohamed Gouaida zeigte sich anschließend zufrieden.


    Zitat von Mo Gouaida

    „Ich freue mich über mein erstes Tor im ersten Spiel. Es macht mir sehr viel Spaß, auch wenn die Einheiten sehr anstrengend waren. Aber das war ein guter Anfang, worauf ich gut aufbauen kann.“


    1. Halbzeit: Schuhen – Gipson, Seegert, Verlaat, Paqarada, Jansen, Kulovits (C), Daghfous, Gouaida, Guédé, Wooten


    2. Halbzeit: Lomb – Kister, Zenga, Zhirov, Hansch, Linsmayer (C), Taffertshofer, Müller, Förster, Schleusener, Behrens


    Tore: 1:0 Wooten (14.), 2:0 Guédé (15.), 3:0 Wooten (22.), 4:0 Gouaida (44.), 5:0 Taffertshofer (71.), 6:0 Schleusener (86.)

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Sandhausen... scheinbar der Inbegriff der zweiten Liga. Was passiert eigentlich, wenn Sandhausen mal in die erste Liga aufsteigt?

    Die DFL löst dann wahrscheinlich die erste Liga auf.

    Spaß beiseite. Ich würde es echt super finden, wenn sich mal ein Fan dieses Vereins finden würde, damit mehr mehr von diesem Verein erfahren. Fankultur etc. Die machen seit vielen Jahren „ihr Ding“ - von außen betrachtet völlig unaufgeregt. Das imponiert mir.

  • SV Sandhausen macht viele großartige Dinge :-)



    Dazu hängen in Hamburg Plakate:


    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Ich finde diese humoristische Werbemaßnahme wirklich sehr gelungen.

    Nicht nur bringt es einen sehr zum Schmunzeln, es ist auch Humor nicht über, sondern mit dem HSV.


    Wie es so schön heißt, macht der Ton ja die Musik, und ich finde "Zwischen-Stopp 2. Bundesliga" sehr sympathisch.
    Man hätte da eine frotzelndere, fiesere Formulierung finden können, wenn man sich lustig machen wollen würde.


    Und damit alles Gute, Sandhausen zum heutigen 102. Geburtstag!

    Die Raute im Herzen - Arminia im Blut.

  • Sehr gelungene Aktion der Sandhausener, die damit natürlich in aller Munde sind. Grafisch und von der Aussage ganz exzellent. Ein echter Marketing Coup. Chapeau.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Rund 35.000 Euro soll die Sandhausener HSV Kampagne gekostet haben. Gut angelegtes Geld, quasi die Prämie für 2 Unentschieden mit Lasogga.


    Zitat

    Dag Heydecker, Geschäftsführer Marketing SV Sandhausen:


    „Sandhausen gegen HSV – welch ein historisches Fußballereignis. Der Bundesliga-Dino gastiert zum ersten Zweitliga-Auswärtsspiel in seiner großartigen Historie im kleinsten Standort. Hier 14.000 Einwohner, dort 1,8 Millionen. Auf den ersten Blick ist es wie ein Pokalspiel David gegen Goliath. Aber es ist kein Glückslos für den SVS, sondern ein wunderbares Geschenk des Terminplaners.“

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Was ich besonders schön finde: Es wird nicht auf dem Rücken des Gegners ausgetragen. Kein "Hamburger grillen" (höhö) oder so. Sehr stilvoll.

  • Spieltagsschal. Geil.


    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Ist eigentlich noch jemand in Sandhausen?


    Fahren wir da überhaupt noch als Favorit hin?

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Die haben eine sehr clevere Marketing Abteilung. Ich kann mich da nur wiederholen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.