Dieter Hecking übernimmt beim HSV

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • https://www.hsv.de/news/meldun…g-wird-neuer-hsv-trainer/


    Ich halte Dieter Hecking für einen sehr soliden Trainer.


    Die Achse Hoffmann-Boldt-Hecking wirkt seriös wie selten zuvor bei uns. Das wir nach zahlreichen schlechten Jahren noch so eine angesehene sportliche Führung bekommen spricht für unseren HSV. An Boldt hatten nachweislich gute Erstligateams Interesse und auch Hecking hätte meiner Meinung über kurz oder lang sportlich (und auch finanziell?) attraktivere Aufgaben bekommen können. Bitte den Herren jetzt ein wenig Zeit und Hecking Spieler zum arbeiten geben. Denn was soll noch kommen, wenn selbst dieses Konstrukt nicht zündet.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • 10pml

    Hat den Titel des Themas von „Dieter Hecking übernimmt man beim HSV“ zu „Dieter Hecking übernimmt beim HSV“ geändert.
  • Ich mache es kurz: DAS WAR DIE BESTE PK DER LETZTEN JAHRE!


    Wie es 10pml schrieb: Das Trio Hoffmann-Boldt-Hecking könnte tatsächlich ein Glücksfall für den HSV werden. Nach so so so so so vielen Jahren der Enttäuschung, der Schnelllebigkeit und der Unprofessionalität könnte diese Achse dafür sorgen, dass endlich Ruhe, Professionalität und Erfolg in den Volkspark zurück kommt. Ein kleiner Mosaikstein für diesen Erfolg werden auch wir Fans werden. Wenn Hecking mal 2-3 Spiele am Stück verliert oder "schlecht einwechselt", dann dürfen wir halt eben nicht nervös werden - sondern sollten ihm und der Führung mal mehr Zeit und Vertrauen schenken.


    Ich fand das Pärchen "Becker-Wolf" eigentlich schon ziemlich gut. Das Pärchen Boldt-Hecking gibt mir nach vielen Jahren ein echt geiles Gefühl zurück. Das könnte was werden...

  • Ich hätte nie gedacht, dass sich Hecking das „antut“. Zum einen, weil der Kader noch nicht steht und zum anderen, weil er ja neulich erst noch den Umgang mit Trainern stark bemängelt hat.

    Mit Boldt und Hecking sind wir zumindest Erstligareif ausgestattet. Das will aber bei unserem HSV nichts heißen. Ich wünsche beiden und uns sehr viel Erfolg!

  • War auch sehr angetan von ihm in der Pressekonferenz. Einzig abgeschreckt hat mich bei 16:55 die Aussage "Das wichtigste ist einfach, dass ein Dieter Hecking mit Aaron Hunt spricht". Von sich selbst in der dritten Person zu reden klingt irgendwie immer merkwürdig.

    Sehr gut hingegen hat mir die Freude gefallen, die er mehrfach vermittelt hat. Dieses Mittel nehme ich in Perfektion häufig bei Klopp wahr und das brauchen wir auch:Alle müssen Bock auf Fußball haben, Bock auf Erfolg haben und nach vorne gehen.

    Hecking wirkt auch so , als hätte er richtig Lust hier anzugreifen. Bei der Urlaubsfrage schien er seinen fehlenden Urlaub nicht wirklich zu vermissen , sondern voll in seiner Aufgabe bei uns aufzugehen.


    Interessant finde ich den Einjahresvertrag. Das würde bedeuten, dass wir unbedingt nächste Saison hochmüssen oder das Kapitel Hecking möglicherweise schon wieder Geschichte ist. Denn ein weiteres Jahr zweite Liga mit ihm ist nicht abgesichert. Das macht mir ein wenig Sorgen und könnte bei Problemen in der Saison schnell zu Unruhe von außen führen. Bei den aktuellen Vorzeichen gehe ich aber von einer starken Truppe in der neuen Saison aus.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Ich habe Bauchschmerzen bei Hecking. Kurzfristiger Erfolg und Stabilisierung? Ja. Langfristig? Hab da große Zweifel und hoffe dann,dass der richtige Zeitpunkt der Trennung erfolgt...


    Hier eine Einschätzung im Podcast mit einer Expertin bon Mönchengladbach:


    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Ich habe Bauchschmerzen bei Hecking. Kurzfristiger Erfolg und Stabilisierung? Ja. Langfristig? Hab da große Zweifel und hoffe dann,dass der richtige Zeitpunkt der Trennung erfolgt...


    Hier eine Einschätzung im Podcast mit einer Expertin bon Mönchengladbach:




    Wir können doch als Verein schon mega glücklich sein, wenn wir tatsächlich wie Hecking in Hannover und Nürnberg in der Bundesliga über die nächsten Jahre im gesicherten Mittelfeld landen würden. Die Brötchen, die Hecking bis jetzt gebacken hat, liegen absolut über dem Niveau des HSV in diesem Jahrzehnt. Dazu mit Wolfsburg noch den DFB Pokal gewonnen und Gladbach hat er ja damals auch im Tabellenkeller übernommen.


    Mir fallen Gedanken über den richtigen Zeitpunkt der Trennung von unserer Seite aus schwer. Aber ich werde mir auf jeden Fall den neuen Podcast anhören und vielleicht überdenke ich danach noch meine Meinung.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Man muss ja mittlerweile schon jedem Trainer dankbar sein, der bei uns anheuert und damit eventuell ein Karriereknick riskiert.

    Hecking, dessen Vita ja schon so Einiges zu berichten hat, ist der erste Trainer seit Langem, dessen Verpflichtung ich völlig neutral sehe.

    Die letzten beiden Hüte, die ich vor HSV-Trainern zu ziehen hatte, waren die für Huub Stevens und Bruno Labbadia.

    Die Trainerverpflichtungen dazwischen und danach hatte ich immer den Gedanken "Na, hoffentlich geht das endlich mal gut."


    Nun also Hecking. Wie gesagt, kein "Na, hoffentlich geht das endlich mal gut", aber auch kein "Na, ob das wirklich der Richtige ist, ich weiß ja nicht."


    Ich lass mich völlig unvoreingenommen überraschen.

    Die Raute im Herzen - Arminia im Blut.

  • Ich hab ein gutes Gefühl bei Hecking. Das hatte ich schon lange nicht mehr bei einem Trainer. Das heißt aber nicht, dass es letztendlich funktionieren wird. Ich habe mich lange gefragt, warum er sich das antut, aber schön, dass er es tut.


    Den Podcast der Klönstuv fand ich gut und informativ. Das klang alles vielleicht sogar ein bisschen zu gut, aber grundsätzlich bin ich schon der Meinung, dass hecking ein paar Level über dem aktuellen HSV anzusiedeln ist und sicherlich mit etwas Wartezeit einen besseren Beruf hätte bekommen können.

  • Ich war sehr überrascht das Hecking unterschrieben hat!


    Wenn man sich mal ansieht wo er zuletzt überall war und was er dort erreicht hat, wundert mich das etwas. Ich bin mir sicher das er früher oder später ein Angebot von einem Verein aus der ersten Liga oder aus den Ausland bekommen hätte.


    Glück für uns! Ich glaube so ein Typ wie Hecking kommt gerade zum richtigen Zeitpunkt.

  • Am Ende des Tages wird wahrscheinlich am HSV verzweifeln. Der HSV ist einfach untrainierbar, alle geben Ihr Senf dazu, wenn es nicht läuft (Vorstand, Aufsichtsrat, Kühne, BILD...) und zermürben jeden Trainer. Aber die Hoffnung stirbt ja zu letzt😔