Die beste zweite Liga aller Zeiten

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

  • Die Klönstuv hat es ja auch schon bei Twitter rausgehauen...was für eine interessante und spannende Liga erwartet uns im nächsten Jahr. Bei den Auswärtsfahrern dürfte es mächtig kribbeln.


    Es wird schwer wie nie einen der ersten zwei Plätze zu ergattern. Der HSV muss gut und hart arbeiten und im Gegensatz zur vergangenen Saison auch komplett an sich glauben! Boldt wird gut zu tun haben, aber im Gegensatz zu dieser Saison wäre ein Aufstieg in meinen Augen auch eine Megasause wert.


    Wobei noch einige Baustellen geklärt werden müssen, bevor wir guten Gewissens das Wort Aufstieg in den Mund nehmen können.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Na mal abwarten wie am Ende die 4 "großen" Mannschaften personell aussehen.

    Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man jetzt etwas zurückrudert und Platz 1-2 nicht mehr als absolutes Ziel ausgibt.


    Dadurch kann man der Mannschaft etwas Druck nehmen, außerdem haben sie zuletzt gegen starke Mannschaften gut ausgesehen.


    Aber mal abwarten und schauen wie es nach 4-5 Spieltagen so aussieht, es wird aber vermutlich eine spannende Saison.

  • Die letzten Jahre war ich auch dem Gedanken nachgegangen “Druck“ rausnehmen zu wollen. Seit dem Podcast von Daniel Jovanov mit Horst Hrubesch - und nach den Aussagen von Dieter Hecking auf der PK - denke ich jetzt anders darüber!


    Beim HSV ist immer Druck. Immer. Das liegt an der Geschichte, der Stadt, den Fans, den Medien, der Tradition, dem Marketing und und und.. Beim HSV ist die Erwartungshaltung immer höher als es die Möglichkeiten zulassen. Und da würde es auch nichts ändern, wenn die Führung, der Trainer oder die Spieler sagen würden: „Wir machen uns keinen Druck und erst einmal ein guter Zweitligist zu werden wäre doch auch ganz schön.“


    Die richtige Antwort haben Hecking und Boldt gegeben: Wir müssen Druck zulasse!. Zum HSV können nur Spieler kommen die Bock auf diesen Club haben und sich dem Druck ganz bewusst stellen. Nur wenn diese Grundeinstellung in den Verein und in das Team zurückkehrt, hat der HSV Chance auf Erfolg.

  • Natürlich muss man Druck zulassen. Den wird es in Hamburg immer geben. Das ist eine Binsenweisheit, die nicht erst seit Jovanov, Hrubesch oder Hecking bekannt ist.

    Druck gibt es von Medien und Umfeld. Dennoch macht es wenig Sinn, diesen Druck durch 'unsinnige', weil unnötige Aussagen zu entfachen, zu erhöhen.


    Realistische Zielsetzungen. Plan volles Arbeiten in einem leistungswilligen und - orientierten Verein. Das wäre ein Anfang.

    Zielsetzung: attraktiver Fußball, gewinnen wollen. Kommen Siege, kommen Punkte, kommt Aufstieg, kommt...


    Dieses All in auf der Hatz nach derzeit Unerreichbarem, hat den HSV sportlich wie finanziell dort hingebracht, wo er sich befindet: an den (bisherigen) Tiefpunkt seiner Klub Historie.


    Was bleibt? Hoffnung. Komischerweise und trotz zunehmender Distanz, immer noch Hoffnung.


    Vor allem darauf, dass man dem VfB zeigt, wo der Hamburger Hammer hängt. 😜


    Schönen Vaddertach! 🍻

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Ich schaue Fußball des Fußballs und des HSV wegen. Da ist es mir recht wurscht welche Liga. Wenn unser HSV in der Zeiten Liga spielt, dann schaue ich halt zweite Liga. Und falls es noch weiter abwärts geht, dann eben andere Ligen. Ich meine das völlig ernst, die Liga ist mir egal. Zugegeben, als junger Hüpfer habe ich das anders gesehen.....


    Die letzte Saison hat mir eigentlich viel Spaß gemacht. Sie zweite Liga war spannend und ganz und gar nicht langweilig. Ich freue mich auf die kommende Saison, ja auch in der zweiten Liga. Natürlich waren einige Spiele enttäuschend. Man ärgert sich, flucht und was weiß ich nicht noch alles. Aber das gehört dazu. Das zur besten Liga aller Zeiten ^^


    Der Druck wird natürlich immer da sein. Aber man muß diesen doch nicht durch unnötige Äußerungen noch befeuern. Natürlich setzt man die Ziele hoch an. Das Ziel eines Spiels ist es ja (unter anderem) zu gewinnen. Jeder Verein und jeder Spieler will doch das maximum erreichen, davon gehe ich einfach mal aus. So jedenfalls habe ich das zu meinen Fußballerzeiten empfunden.


    Das allein ist doch Druck genug, paart man das mit dem öffentlichen Interesse wird er ganz enorm. Da muss man seine Spieler doch schützen, den Druck versuchen einzudämmen. Jeder kennt das doch, wenn es immer nur Druck gibt und der Chef dem nicht entgegenwirkt, ja ihn vielleicht immer weiter aufrecht erhält... wird man dadurch besser? Leistungsfähiger? Motivierter?


    So, das war mein Wort zum Vaddertach... Ich muß jetzt die Bollerkarre beladen 🍻