537 Nur Der HSV... lässt uns ratlos zurück

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Ein Blick auf die aktuelle Lage beim HSV Für das, was der HSV seit dem Derbysieg anbietet, gibt es eigentlich keine Worte. Hoobs und Sascha haben es trotzdem mal versucht... Viel Spaß! Twitter: @NurDerHSVPod



  • Sehr starker Podcast von euch beiden. Inhaltlich bin ich häufiger bei Hoobs, aber gerade Sascha hat mich von Meinungen überzeugen können, die ich erst ein wenig anders gesehen habe.


    Die Meinung von dem Kicker Journalisten im Bezug auf Wolf fand ich ein wenig konstruiert. Der HSV kann seit dem Kiel Spiel im Dezember kein Momentum aufbauen und ausgerechnet dieses fehlgeschlagene Trainingslager soll jetzt beweisen, dass der Trainer gehen muss. Ich fand dieses Trainingslager schon vorher deplatziert, weil es eher noch zusätzlichen Druck aufbaut und die Fallhöhe erhöht. Nach meinem Gefühl befindet sich Wolf nicht in seiner Komfortzone und trifft zum Teil Entscheidungen, die für mich überhaupt nicht dem eines modernen Trainertypen entsprechen. Natürlich sind Vergleiche mit Klopp häufig zu hoch angesetzt, aber kürzlich hat der mich wieder beeindruckt. Als Liverpool gegen Barcelona gezogen wurde , habe ich mir gedacht wie blöd. Und Klopp sitzt quasi strahlend in der PK und erzählt, wie sehr sie sich auf die Aufgabe freuen. Ergebnistechnisch ging es nicht gut in Barcelona aus, aber die Stimmung war absolut intakt. Und genau ein wenig von dieser Ausstrahlung würde ich mir für unser junges Team wünschen, denn ich bin mir sicher, dass in diesen Jungs mehr steckt. Stattdessen betont Wolf häufig, wie gut der nächste Gegner auch kicken kann und wie ernst man die zweite Liga nehmen muss.


    Eine zweite Liga, aus der wir nach all den Spielen immer noch direkt aufsteigen können, wenn man nicht das Gefühl hätte, dass unser Team in quasi schlechtstmöglicher Verfassung ist.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Moin, ich melde mich eighentlich zum ersten Mal, auch wenn ich eure Podcasts immer höre.


    Aber nach dem letzten Podcast muss ich was loswerden.


    Ich finde es ja gut wenn man ständig versucht einen Podcast zu optimieren, aber leider gehen mir die ständigen Änderungen in der letzten Zeit ein bisschen auf den Zeiger.


    Erst gab es den Podcast vor dem Spiel, was zum Glück verändert wurde und er jjetzt nach dem Spiel erfolgt.


    Das Sascha dabei ist, finde ich eine Super Entscheidung.

    Aber danach fing es an hahnebüchen zu werden.


    Es wurde am Anfang der Saison die Szene des Spiels eingeführt auf die ich mich immer gefreut habe, weil man manchmal den Wert auf andere Sachen legt und so man vielleicht etwas aufmerksam gemacht wird, was man eben nicht gesehen hat. Oder eine andere Sichtweise hat.


    Wurde aber, ohne ersichtlichen Grund wieder abgeschafft. Hat das zu viel Zeit weg genommen?


    Dann wurden aus regelmäßigen Folgen unregelmäßige. Ok, wenn es nicht passt mit der Zeit, dann kann ich es verstehen. Aber ich hab das so verstanden dass manchmal der Bock auch etwas fehlt. Ihr macht das in der Freizeit, verstehe ich, wirkt nur leider etwas komisch.


    Zum krönenden Abschluss erzählt ihr so nebenbei am Ende der Folge, dass eventuell nächstes sich alles nochmal verändert und vielleicht aus Spaß her garnichts mehr produziert wird. Dass ihr in der Sommerpause nichts kommt ist ja normal. Aber danach ändert sich alles nochmal??


    Habt ihr generell denn noch Bock? Liegt das echt am HSV?

  • Moin Doublecc1, danke für Deinen Post. (Auch Dir, lieber 10pml.)


    Dass Dich das mit den vielen Änderungen nervt, kann ich gut verstehen. Glaube mir, wenn ich sage: Wir haben wir uns auch damit schwergetan, aber wir würden jede Entscheidung genau so wieder treffen. Ohne jetzt näher ins Detail gehen zu wollen: Mal reagierten wir auf Hörerkritik, mal waren wir selbst unzufrieden mit gewissen Rubriken und wie sie sich entwickelt haben. Und mal - und das betrifft die Unregelmäßigkeit des Erscheinens - kommt das wahre Leben dazwischen, das uns so manchen Strich durch die Planung gemacht hat. Und ganz nebenbei - das gebe ich gern zu - gab uns der Saisonverlauf auch wenig Motivation.

    Wer meine Podcasts bisher verfolgt hat, weiß: Ich probiere gern Neues aus. Insofern bin ich wenigstens dahingehend konsequent, dass ich Veränderungen gern annehme. Es muss halt Spaß machen - zwanghaft an Strukturen festhalten geht zu Lasten der Qualität.