521 NurDerHSV... ist wieder komplett

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Der wöchentliche Blick auf die aktuelle Lage beim Hamburger SV. Mit fast komplett wiederhergestellter Stimme ist Hoobs sein Comeback geglückt! Wir sprachen über Pyrotechnik im Pokal, Tauscharien im Trainersegment und Qualität im Kader. Ach, und ganz nebenbei erzählt Hoobs noch eine echte Insider-Geschichte. Hört rein! Kapitelmarken: 00:00:00 Rückblick 2. Pokalrunde SVWW – HSV 00:18:54 #SDSpokal02 00:28:45 Lage beim HSV 00:46:25 Vorschau 12. Spieltag HSV – Effzeh Heimstadion & Forum: http://www.nurderhsv-podcast.de Twitter: @NurDerHSVPod



  • Schön dass es Hoobs wieder besser geht (auch wenn du noch nicht ganz fit bist).

    Ich hab die Folge auf dem Weg nach HH gehört (hätte daher gerne 7h länger gehen dürfen :P). Dabei bin ich auch an Ulm vorbei gefahren. Ich freu mich immer wenn ich endlich in Ulm bin weil dann muss ich nur noch die A7 langfahren (bin also fast schon in HH)

  • Mal ne ganz andere Frage - wie lange spricht ihr eigentlich vor und nachher im off? und wie lange braucht ihr für eine Aufname insgesamt?

    In dubio pro Raute!


    Nur der HSV - auch in Dänemark!

  • Ist das 'ne Fangfrage? Da kann man ja nur falsche Antworten geben. :-)

    Nein keine Fangfrage - einfach aus interesse. :)


    Es kommt mir nur so vor als wenn ihr eine Stunde aufnimmt, dann redet ihr vor und nachher noch jeweils eine stunde. :D

    In dubio pro Raute!


    Nur der HSV - auch in Dänemark!

  • So lang geht’s dann doch nicht. Es variiert. Mal legen wir nach zehn Sekunden los, mal sprechen wir Themen ab. Je nach Bedarf und Tsgeszeit. 😀

  • Gute Folge.

    Ansonsten, wie erwähnt, eine unterhaltsame Folge :)


  • Hellboy, vielen Dank. Ich tippe mal, dass Du uns inzwischen gut genug kennst, um zu wissen, dass wir nicht arrogant sein wollen und jede Kritik auch nicht arrogant gemeint sein soll.

    Das, was wir im Podcast machen, ist im Grunde ja nichts anderes als Stammtisch. Da treffen sich zwei, die nicht müde werden zu betonen, dass sie keine Experten, sondern Fans sind. Und wie Fans sich nun mal verhalten – etwa im Stadion, wenn ihnen ein "Was spielt der Blinde sich wieder für einen Mist zusammen" rausrutscht oder ein "Den Pass spielt meine Oma besser" – tun wir das auch. Du sagst ja selbst, dasss er kein Dribbelkönig mehr wird. Wir (alle) bewerten die Leistungen so, wie es Fans eben tun. Dass wir den direkten Vergleich gegen PML kilometerweit verlieren und noch viel schlechtere Pässe spielen würden, ist uns klar und das sollte auch jedem anderen klar sein.

  • Ich habe einen Kollegen/Freund, der 16 Jahre lang Profifußballer in der zweiten und dritten Liga war. Ich finde es immer sehr interessant, mich mit ihm über Fußball zu unterhalten. Das liegt natürlich zum einen daran, dass er viel mehr über Fußball (das Spiel!) weiß als ich. Das liegt aber auch daran, dass er eine sehr große Distanz zum HSV hat und nicht geleitet ist von dem, was die Presse über unsere Spieler schreibt und was in unseren Foren mit oft großer Vehemenz und Eindringlichkeit über unsere Spieler geschrieben wird.


    Denn selbst bei denjenigen von uns, die die hamburger Boulevardblätter nicht lesen: Wenn das tausenste mal geschrieben wird, dass Sakai ein gehöriger Depp ist, dann setzt sich das irgendwann dann doch im Hinterkopf ab. Egal ob man das will und auch egal ob man eigentlich ganz anderer Meinung ist.


    Mein Freund gehört zum Trainerteam des SV Wehen Wiesbaden und hat im Pokal das erste mal seit langem mal wieder ein ganzes Spiel des HSV live gesehen. Und was er mir nach dem Spiel gesagt hat, hat sich so gar nicht mit dem gedeckt, was ich bei und in dem Spiel gesehen habe. Wahrscheinlich, weil meine Meinung zu den einzelnen Spielern schon fest gebildet ist. Wahrscheinlich auch, weil er einfach viel besser sieht, worauf es bei einem Zweitligaspiel(er) ankommt.


    Er war nicht beeindruckt von Arp, Hunt und Holtby. Dafür war er sehr beeindruckt von Bates, van Drongelen, Sakai (ja, wirklich!) und Lasogga. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein ehemaliger Profisportler von einen auch nur annähernd unfitten Spieler beeindruckt wäre.

  • Und genau das ist der Unterschied: ER ist ein Experte. Wir sind Fans. Er bewertet das, was er sieht, wir (wir alle, jeder!) das, was wir sehen und zu erkennen glauben.

  • Und genau das ist der Unterschied: ER ist ein Experte. Wir sind Fans. Er bewertet das, was er sieht, wir (wir alle, jeder!) das, was wir sehen und zu erkennen glauben.

    Sorry, das hatte ich vergessen zu schreiben: Ich wollte Dich und Hoobs gar nicht widerlegen. Ich fand die Geschichte nur sehr spannend.


    Scarlett (meine Frau) und ich haben beim Spiel gegen Bochum bräsig mit Chips auf dem Sofa gesessen und bei der doppelten Einwechslung von Janjičić und Lasogga geschrien: "Haha, die beiden Dickies zusammen!"