Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Jetzt hab ich den Hannes Wolf Podcast sogar vor dem großen Podcast von gestern gehört. Echt klasse von dir so schnell ein interessantes Gespräch ins Netz zu stellen. Für mich hat es sich aus dem Podcast leider so angehört, als wäre kein all zu großer Grund für einen Wechsel. Immerhin war bei Stuttgart auch nicht alles toll in der zweiten Liga (u.a. hohe Niederlagen gegen Dresden oder Würzburg). Titz war immerhin auch seit Wochen angezählt und ohne große Rückendeckung von oben. Natürlich ist das nichts gegen Wolf, aber der Wechsel geht einem nahe.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Jetzt hab ich den Hannes Wolf Podcast sogar vor dem großen Podcast von gestern gehört. Echt klasse von dir so schnell ein interessantes Gespräch ins Netz zu stellen. Für mich hat es sich aus dem Podcast leider so angehört, als wäre kein all zu großer Grund für einen Wechsel. Immerhin war bei Stuttgart auch nicht alles toll in der zweiten Liga (u.a. hohe Niederlagen gegen Dresden oder Würzburg). Titz war immerhin auch seit Wochen angezählt und ohne große Rückendeckung von oben. Natürlich ist das nichts gegen Wolf, aber der Wechsel geht einem nahe.

    Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, über den HSV 1 und den HSV 2 zu sprechen...

    Christian sagte aber auch selbst, dass es auch ein Fehler gewesen sein könnte, Den Weg mit Wolf nicht weiter gegangen zu sein.

    Gleich geht es weiter mit den Gästen von gestern Abend. Alle wieder beisammen. 🙈😂

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Wolf ist eine spannende Wahl. Jung, hungrig, motiviert, kennt die 2. Liga, ist mit den Jugendmannschaften des BVB jeweils deutscher Meister geworden... ein junger Trainer für eine junge Mannschaft. Spannend.


    Ob er die richtige Wahl ist, wird man sehen. Es wird auch entscheidend sein wie die Spieler auf Wolf reagieren. Werden sie sich am Freitag reinhängen? Oder eventuell keine 100% geben?


    Wie ich im Titz Thread gleich schreiben werde, finde ich die Entlassung von Titz total daneben. Dafür kann jedoch Hannes Wolf nichts. Er sollte von uns allen eine faire Chance erhalten. Von mir bekommt er sie.

  • Fand die Einlassungen auf der PK leicht merkwürdig, dass Wolf seinen bisherigen Co Trainer nicht mitbringt.


    Mir fehlt da ein wenig die Konsequenz. Immerhin ist unser bisheriges Trainerteam teils sehr eng mit Titz verbunden. Wird da wieder ein neuer Weg nur so halb gegangen?

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Ich weiß nicht mehr, wo ich gestern schon eine ähnliche Frage beantwortet hatte, aber meiner Eindruck ist der:


    Es ist geht ganz und gar nicht ums Training selbst, sondern um die Spielidee, die Philosophie, Aufstellung und Co.


    Und in diesen Bereichen schien Titz zu starr, festgefahren zu sein. "Ich zieh mein Ding durch. Koste es was es wolle", aber dadurch wurde man zu durchsichtig und der Gegner konnte ohne Probleme ein 0-0 erspielen. Auch sein demonstratives "ich mach auf jeden Fall so weiter" vom Montag, scheint nicht gut angekommen zu sein. Vom ständigen Rotieren und keinem festen System ganz zu schweigen. Welcher Spieler soll da denn Selbstvertrauen gewinnen, wenn du eh nicht weißt, ob überhaupt die Chance hast, zwei Spiele in Folge spielen zu dürfen.


    Je nach länger ich mir so meine Gedanken mache, umso deutlicher kann ich verstehen warum gerade jetzt diese Notbremse gezogen wurde.


    Man gab Titz noch die Länderspielpause, um eine Spielidee zu finden, die das 0-0-Problem löst. Fehlanzeige. Dann am Montag hat die provokante Aussage, er wird auf jeden Fall so weiter machen, wohl endgültig dS Fass zum überlaufen gebracht.


    Nun würden alle formalen Dinge mit Wolf fertig geklärt und am Dienstag die entsprechende Entscheidung vollzogen.

    Hallo, mein Name ist Simon, aber meine Freunde nennen mich Simon.

    - Simon, the Sorcerer

  • Also, ich habe da ein mieses Gefühl.
    Titz hatte ein gutes Standing bei den Fans und wohl auch bei der Mannschaft.


    Gleichzeitig ist das nur Konsequent von Hoffmann und Becker, die haben jetzt auch den Trainerposten umgestellt.

    Damit ist wohl auch klar das Spieler wie Holtby, Hunt und Arp spätestens am Saisonende, den Verein verlassen werden.

    Hoffmann hat den HSV endgültig auf seine Linie gebracht, jetzt bleibt abzuwarten welche Ergebnisse das bringt.


    Meine große Angst: Das könnte der letzte Schuss gewesen sein, wenn der nicht trifft.... hallo Kaiserslautern und hallo 1860.

  • Es gibt ja in der Länderspielpause die zu erwartende Flut von 'Exklusiv' Interviews mit dem Neuen.


    Neben dem bereits aufgeführten HA Interview noch


    https://m.bild.de/sport/fussba…-58435952.bildMobile.html


    Und auch die Mopo darf ja nicht fehlen


    https://mobil.mopo.de/sport/hs…klusiv-interview-31592768


    Viel Neues gibt es nicht, Konkretes ebenso wenig. Wolf bleibt seiner verbindlichen, doch leicht distanzieren Art treu.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Es ist viel zu früh für irgendwelche Urteile , aber ich empfinde stetige Freude , wenn ich Hannes Wolf erblicke. Gestern auch während des Spiels , wenn die Kamera auf ihn geschwenkt hat. Er ist ein junger Trainer mit noch nicht so viel höherklassiger Erfahrung, aber hat die Ausstrahlung etwas zu entwickeln. Vielleicht ist die fehlende Erfahrung auf höherem Niveau gar nicht so schlecht für manche Spieler - dadurch könnte die grundlegende Trainingsarbeit und Weiterentwicklung der Spieler noch mehr Platz einnehmen. Bei manchen Spielern konnte sich in der Vergangenheit das Gefühl aufdrücken, dass die Selbsteinschätzung zu hoch liegt.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!