Testspiel vs Bayern

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    kann mir nochmal einer erklären, was es mit dem Testspiel gegen Bayern auf sich hat ?


    1. Bayern soll kein Geld kassieren

    2. ARP soll nichts mit Bayern zu tun haben

    3. Das Spiel ist für uns mitten in der Saison zwischen zwei Pflichtspielen

    4. Bayern spielt Sonntag in Frankfurt, Mittwoch in Hamburg und Samstag in Bremen, also auch Stress für die

    5. HSV kriegt eine derbe Klatsche und das Selbstvertrauen aus Sandhausen ist wieder dahin


    Ich sehe nur negative Aspekte bis auf das Finanzielle.


    Geht es uns wirklich so dreckig ?

    Retterspiel ohne Retter T-Shirts ?

    Beste Elf nach aktuellem Stand, 17.09.18:


    Pollersbeck - Santos, van Drongelen, Bates, Sakai - Mangala - Hwang, Holtby, Narey - Hunt - Lassoga

  • kannn mir nochmal einer erklären, was es mit dem Testspiel gegen Bayern auf sich hat ?

    [...]

    Geht es uns wirklich so dreckig ?

    Retterspiel ohne Retter T-Shirts ?

    Ja, es geht uns so dreckig!!!


    Dazu passen auch die Gespräche, die man mit Kühne geführt hat, um möglicherweise die Leihgebühr für Kostic oder die Ablöse, sollte man ihn doch noch verkauft bekommen, zunächst behalten zu dürfen.


    Siehe dazu im HA


    Zitat

    Nach Abendblatt-Informationen gehen die HSV-Chefs mittlerweile davon aus, dass der Flügelflitzer bis zum Ende der Transferfrist am 31. August lediglich verliehen werden kann.[...] „Herr Kühne steht mit der HSV Fußball AG im Dialog und ist zuversichtlich, dass eine Regelung gefunden wird, die den wohlverstandenen Interessen aller Beteiligten gerecht wird“, ließ das Büro Kühnes auf schriftliche Nachfrage des Abendblatts ausrichten.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Für die Bayern geht es darum, daß man sich einspielen kann. Und zwar gleich im internationalen Rythmus. Für uns geht es in erster Linie darum, daß es Geld in die doch sehr klammen Kassen bringt. Da die Bayern durchaus von dem Spiel profitieren werden, ist das auch kein "Retterspiel". Es ist ein Geschäft.

    Das Selbstvertrauen ist hin? Vielleicht ist es auch ganz gut, wenn man vor dem Pokalspiel gegen einen Fünftligisten nicht zuviel "Selbstvertrauen" hat.
    Auch sonst profitiert der HSV davon, denn Titz kann einige Dinge testen, vor allem in der Defensive, die noch nicht so propper agiert. Und Leo ist da nur ein Punkt. Ausserdem vermute ich, Wintzheimer bekommt auch mal ne Chance. Es ist ein Training unter Wettkampfbedingungen.

    Ich sehe es nicht so negativ, wie die meisten

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Exakt so überlegen wie die Bayern uns spielerisch sind, sollten wir überlegen der TuS Erndtebrück gegenüber sein.

    Dann ist am Mittwoch Abend unser Selbstbewußtsein dahin und am Samstag Abend wieder hergestellt. Besser als wenn wir nicht gegen die Bayern spielen und dann am Samstag Abend wieder zu euphorisch sind.

    ODER, und das ist die vernünftigste und glücklicherweise auch realistischste Variante: Unsere Spieler lassen sich weder durch ein Spiel gegen die Bayern noch durch ein Spiel gegen Erndtebrück verrückt machen und ziehen Ihr Selbstbewußtsein aus den Spielen gegen Sandhausen, die Arminia und Dresden.

  • Zum Spiel heutabend sehe ich morgen schon die Schlagzeilen,die Blöd-Bayern überrollen HSV.Oder HSV Feiglinge gehen Bayern unter!

    Aber zurück zum Spiel,egal was diese Hirnlos-Presse auch schreibt,CT hat heute die Chance zu testen und der ein oder andere Spieler die Chance sich unter Wettkampfbedingungen zu zeigen.

    Wir sollten das Spiel nicht zu hoch ansiedeln.

    Ich für meinem Teil werde morgen meine Ohren auf Durchzug stellen,weil so manch netter Kollege mal wieder hämische Kommentare raushaut.Wie vor Sandhausen kam,traust dich Montag ins Büro wenn die verlieren,oder melde dich doch gleich krank.

  • Meiner Meinung nach ist es ein prima Test, man sollte da nicht zuviel reininterpretieren, wie es die Presse ja gerne tut.

    Ich sehe die Gefahr des zerstörten Selbstvertrauens eigentlich nicht. Die Spieler wissen ja schliesslich das es ein Testspiel ist und da nicht Wohl und Wehe von abhängen. Es sind nicht mehr so viele da die mit fast zweistelligen Ergebnissen von den Bayern vom Platz geprügelt wurden und die neuen sind unvorbelastet und können einfach mal frei aufspielen. Und mit dem Wissen das niemand heute Abend Wunder erwartet, macht es ja vielleicht Spass eins zu liefern :) Und ich glaube das es für die Jungs prima ist sich ohne übermässige Anspannung mit den Bayern zu messen, egal wie es ausgeht. Ich denke man nimmt auf jeden Fall mehr mit als bei den sonstigen Testspielen, besispielsweise unter Labbadia oder Fink, zu diesem Zeitpunkt der Saison gegen Unterklassige Gegner.

    Man wächst nunmal mit den Aufgaben ;)

  • War doch vollkommen okay.

    Ein ordentliches Spiel von uns. Keine Verletzten. Ein klein wenig Geld. Und auch wenn es eine, auch in dieser Höhe verdiente, klare Niederlage war, dürften wir eher mit einem kleinen Tick mehr Selbstbewußtsein in die weitere Saison gehen, als total am Boden zerstört zu sein.

    Alles gut und es war zumindest besser, als vorher von manchen gemunkelt.

  • Ich fand den Test letztlich sehr aufschlussreich, hat doch vor allem die 2. Hälfte so einiges gezeigt, nämlich dass weder Lasogga, noch Moritz oder Jairo die Führungspersönlichkeiten sind, die der HSV dringend auf dem Feld benötigt, wenn man die Nachwuchsleute gewinnbringend integrieren will.


    Holtby ist da trotz einiger Patzer in seinem Spiel sicher einer an dem die Spieler sich aufrichten können und auch ein Sakai taugt trotz seiner Böcke (noch, denn allzuviele dürfen es nicht mehr werden) aufgrund seiner social skills und seines Kampfgeistes dazu. Selbst der junge van Drongelen marschiert da voran und ja auch ein Narey mit der Zweitligaerfahrung und dem Lauf den er momentan hat taugt dazu, die jungen Spieler mitzunehmen.


    Ein Lacroix oder Bates sind noch zu sehr mit sich selbst beschäftigt, Jairo und Moritz scheinen noch gar nicht wirklich angekommen zu sein. Mangala könnte auch jemand werden, an dem sich die A Jugendlichen orientieren und aufrichten können.


    Desweiteren hat der Test gegen die Bayern noch einmal ausdrücklich gezeigt, wie risikobehaftet, das Spiel von Pollersbeck ist, sobald er angelaufen wird, selbst dann, wenn die IVs nicht zur ghleichen Zeit angelaufen werden. Es fehlt doch am fußballerischen Potenzial. Daran muss dringend gearbeitet werden. Mickel ist da weniger Risiko gegangen und war damit am Ende für meinen Geschmack wesentlich erfolgreicher.


    David hat angenehm überrascht mit seiner Ruhe und Abgeklärtheit sowie mit einer erstaunlichen Ballsicherheit auch in Drucksituationen, die ein ums andere Mal seine Schnelligkeitsdefizite ausgleichen konnte.


    Ito über die gesamte Zeit brotlos. Sieht gut aus, bringt aber nix. Er muss dringend an seiner Effektivität arbeiten und endlich auch am Torabschluß, ansonsten bleibt er einer den man mal 5 Minuten für die Galerie spielen lassen kann, wenn man 5:0 führt.


    Vagnoman hatte gegen Robben in der Defensive natürlich einen schweren Stand, zahlte Lehrgeld, zeigte offensiv aber vielversprechende Ansätze. Gleiches gilt für Tobias Knost solange wie er auf der rechten Seite unterwegs war.


    Man sollte die Leistung aber generell nicht überbewerten. In einem Pflichtspiel zumal in der 2. Liga wird es ganz anders zur Sache gehen und da wird der HSV nicht so viel Zeit und Raum haben, wie ihn die Bayern ihm in diesem nettgemeinten Freundschaftsspiel gaben.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Würde die Analyse von HeLuecht eigentlich 1:1 unterschreiben, wenn da nicht die kleine Passage zu Sakai wäre.


    Ich empfinde ihn als absoluten Unsicerheitsfaktor. Letzte Saison schon schlimm, gegen Monaco auch wieder und zum Start in Liga 2 hat sich nichts geändert.


    Twitterte vorhin auch:

    ... „Gebe das Kapitänsamt ab um mich auf meine Leistung zu konzentrieren...“ Wann genau möchte er damit anfangen?


    So lieb und nett er ist. Die Sympathie reicht mir nicht mehr aus um die Fehler aufzuwiegen.


    Ansonsten ein ordentlicher Test heute.

  • HeLuecht ist nicht zu Unrecht unser Chef-Scout...sehr gute Analyse mal wieder!

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Gute Analyse, finde ich auch HeLuecht .


    Ich denke wir werden noch das eine oder andere kuriose Gegentor sehen mit der Spielweise der Torhüter. Damit muss man kalkulieren und der Sturm muss entsprechend gut sein das auch mal auszugleichen, wieso muss ich grad an werder denken früher? ah ja gleiches Problem, nur ohne guten Torwart^^.


    Narey macht einen guten Eindruck und gibt Anlass zur Hoffnung das wir mal wieder Kapital vorne drin haben. Ich verstehe nämlich ehrlich gesagt den ganzen Lassogga Hype nicht. Bei den ganzen schlechten Transfers die wir die letzten Jahre gemacht haben gehört Lassogga für mich schon beim Einkauf dazu und ich hätte ihn zur not auch wie die ganzen Minusverkäufe wo wir noch zubezahlt haben um die Spieler loszuwerden abgegeben, irgendwie , Hauptsache weg. Möge er mich eines besseren belehren. Nur Backenpusten und Arbeiter Image macht auch noch keine Tore.


    Für Sakai tut es mir leid, er gibt sich ja immer vorbildlich, weiss was man sagen muss um anzukommen und ist bestimmt ein netter Typ. Aber er ist eben meiner Meinung auch überbewertet, deutlich und schon lange. Wie sagt Hoobs immer so schön zu Beiersdorfer? Bestimmt n netter Typ zum Bier trinken und als Nachbar ^^ Aber nicht der Spieler den man braucht. Für ihn gilt meiner Meinung nach dasselbe wie für Kostic, Die Jungs haben zwei Vereine runtergespielt und sind jeweils ein Stammteil der Mannschaften gewesen. Da war nicht immer nur der jeweilige Trainer schuld und ich frage mich wie "egal" es einen macht von der inneren Einstellung wenn man Profi ist.


    Der ganze Haufen junger wilder hat mir gut gefallen, man verzeiht gerne Fehler bei den Jungs weil man Potenzial sieht und dran glauben kann das da was wächst über die Saison.


    Das Spiel hat Spass gemacht und wenn der Hoffmann nicht auf merkwürdige Ideen kommt und Titz Ruhe hat, glaube ich geht da was.

  • Man sollte die Leistung aber generell nicht überbewerten. In einem Pflichtspiel zumal in der 2. Liga wird es ganz anders zur Sache gehen und da wird der HSV nicht so viel Zeit und Raum haben, wie ihn die Bayern ihm in diesem nettgemeinten Freundschaftsspiel gaben.

    Sehr gute Gesamtanalyse, die ich gern gelesen habe und fast komplett unterschreibe. Über den zitierten Schlusssatz möchte ich einen Gedanken loswerden: Kann es nicht auch sein, dass auch auch der HSV das Ganze nur als einen nettes Freundschaftsspiel angenommen hat? Die meisten denken doch so: Der HSV spielt volle Pulle und wirft alles rein, der Gegner aber nicht. Kann ich schwer glauben, wenn ich ehrlich bin.

    In der 2. Liga geht es anders zu - und darüber freue ich mich sehr. Denn dort laufen erfahrungsgemäß weniger Vereine vom Kaliber eines FCB herum.

  • Der HSV spielt volle Pulle und wirft alles rein, der Gegner aber nicht. Kann ich schwer glauben, wenn ich ehrlich bin.

    In der 2. Liga geht es anders zu - und darüber freue ich mich sehr. Denn dort laufen erfahrungsgemäß weniger Vereine vom Kaliber eines FCB herum.

    Ich glaube auch nicht das die aufs Feld gegangen sind und man den Spielern gesagt hat, spielt um Euer Leben. Man wird schon gesagt haben seht zu das ihr weder euch noch dem Gegner die Knochen dick haut.

    Aber es war ein guter Test und eine schöne Möglichkeit sich zu zeigen. Leider litt unter den vielen Wechseln ein wenig die Möglichkeit für den Stamm sich zu festigen aber das ist ja zwangsweise immer der Kompromiss dabei.

    Das nächste Ligaspiel wird anders aussehen, da bin ich auch sicher und man weiß ja auch noch gar nicht so recht wer alles zum Stamm dazugehört.


    Ehrlich gesagt wenn man schon so lange HSV Fan ist, macht mir irgendwas gruseliges im DFB Pokal jetzt mehr Angst als das nächste Liga Spiel^^ Aber ich habe Vertrauen zu Titz ^^

  • rebiger

    Sicherlich hat auch der HSV nicht alles reingeworfen was geht und sich auch zweikampftechnisch eher zurückgehalten, um Verletzungen zu vermeiden. Dennoch sind die Hamburger wohl weitaus näher an ihre Grenzen gegangen als die Bayern.


    Wie es aussieht, wenn man das nicht macht und/oder mit einer nicht eingespielten Formation spielt, zeigte die 2. Halbzeit dann doch deutlich, als eine halbe Bayern U23 ausreichte den HSV offensiv gar nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.


    Dass ein Knost oder ein anderer Youngster gegen Ribery, Müller wenig beschichten kann ist da nicht weiter verwunderlich, aber wie gesagt für die diesjährige Saison auch nicht relevant.


    Ich vermag den HSV momentan noch nicht einzuschätzen in der 2. Liga. Sandhausen war da für mich kein Maßstab. Kiel schon eher, weil die grundsätzlichen Defensivschwächen aufgedeckt wurden, die auch gestern wieder deutlich wurden.


    Der HSV ist schlicht hinten zu anfällig und vorne nicht effektiv genug. Daran wird man arbeiten müssen. Gegen Bielefeld werden wir mehr sehen.


    Erndtebrück müsste man selbst mit der derzeitigen U21 bezwingen können, das wird auch kein Gradmesser sein, höchstens was die Einstellung anbelangt.


    Das Ziel gegen einen Oberligisten muss ein zweistellige Ergebnis sein! Und entsprechend möchte ich sehen, dass die Jungs zur Sache gehen. Wenn es dann ein 4:1 wird, auch OK.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Klasse Analyse HeLuecht  :thumbup:


    Ito über die gesamte Zeit brotlos. Sieht gut aus, bringt aber nix.

    Das habe ich mir auch gedacht, sah teilweise klasse aus aber am Ende kam nichts dabei heraus.

    Daran sollte er arbeiten, er verpasst einfach noch zu oft den Moment den Ball mal abzugeben.


    Desweiteren hat der Test gegen die Bayern noch einmal ausdrücklich gezeigt, wie risikobehaftet, das Spiel von Pollersbeck ist, sobald er angelaufen wird, selbst dann, wenn die IVs nicht zur ghleichen Zeit angelaufen werden.

    Das hat man auch schon gegen Sandhausen gesehen. Wenn er unter Druck gerät scheint er noch ein wenig Nervös zu werden. Mickel hat das, meiner Meinung nach, gestern besser gemacht.


    Ich verstehe nämlich ehrlich gesagt den ganzen Lassogga Hype nicht.

    Danke!!!


    Manchmal glaube ich bin der einzige der auch so denkt. Wenn Lasogga kein gutes Spiel macht, heißt es ja allzu oft das er keine Bälle bekommt!! Mag sein, aber wenn das seine einzige Qualität ist (in der Box auf Bälle warten) dann ist das zu wenig. Gegen Sandhausen hat er zwar durch sein anlaufen Fehler provoziert aber auch das ist zu wenig. Daher wäre ich auch nicht Böse wenn er von der Gehaltsliste verschwinden würde.


    Der ganze Haufen junger wilder hat mir gut gefallen, man verzeiht gerne Fehler bei den Jungs weil man Potenzial sieht und dran glauben kann das da was wächst über die Saison.

    Ja, NOCH ist das so.

    Wenn die Fehler aber nicht abgestellt werden, kann das auch ganz schnell wieder ganz anders aussehen.

  • Faszinierend, was die Propaganda Abteilung des großen HSV da so fabriziert:


    Zitat

    Zunächst wurde am zurückliegenden Sonntag ein souveräner 3:0-Auswärtssieg in Sandhausen eingefahren, ehe das Team von Cheftrainer Christian Titz dem FC Bayern München im Testspiel lange Paroli bot und am Ende unglücklich mit 1:4 unterlag.

    https://www.hsv.de/news/meldungen/saison-2018-19/dfb-pokal/vorbericht-tus-erndtebrueck-hsv/

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Habe mir das Spiel gestern in der Aufzeichnung angesehen. Ja, war total unglücklich. Ein 5:4 für unseren HSV wäre verdient gewesen! 90% Ballbesitz, 28:1 Ecken und 84% gewonnene Zweikämpfe sprechen eine deutliche Sprache. Aber wenn Du vorne die Chancen nicht nutzt, geht so ein Spiel auch mal 1:4 aus! ^^^^^^

  • Faszinierend, was die Propaganda Abteilung des großen HSV da so fabriziert:

    „Propaganda Abteilung“

    Das ist ihr Job und den machen die schon gut. Es wirkt ja auch.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Der Job einer Propaganda Abteilung ist es in der Tat, die Leute zu verdammen, dass dies mit einem dermaßen plumpen Versuch allerdings Wirkung zeigt, sagt weniger über die Qualität der Propaganda aus, als vielmehr.... na, das kannst du dir denken und die Lücke selber ausfüllen.


    Ich würde mir einen realistischer Umgang mit der eigenen Leistung wünschen. Die Schönrednerei hat aus meiner Sicht nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass der HSV sich dort befindet, wo er sich befindet;Mit dem Rücken zur Wand in den Niederungen des deutschen Fußballs, um nicht vom Abgrund zu sprechen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.