Kindheitshelden im HSV-Trikot

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, ist Mladen Petric in den "HSV-Walk of Fame" aufgenommen worden.

    Da dies ein Spieler ist, mit dem Ich, was mein HSV-Leben angeht, quasi aufgewachsen bin, habe ich das zum Anlass genommen, dieses Thema hier zu eröffnen:

    Welche Spieler haben euch schon als kleine HSVer beeindruckt? Was war euer erste Namensflock auf einem Trikot? Gibt es Geschichten über eher unbekannte HSVer, die ihr aus weniger sportlichen Leistungen in euer Herz geschlossen habt?

    Ich bin gespannt und wünsche euch viel Spaß!

  • Ich habe immer darauf verzichtet Namen auf dem Trikot zu haben. Und dann kam Barbarez. Und nach einigen Saison gab es dann das Trikot mit seinem Namen.

    „Schuld“ an meinem HSV-Leben waren Kaltz, Magath und Hrubesch. Da konnte man nichts anderes in sein Herz schließen.

  • Mein erster „Held“ war Horst Hrubesch. In unserem Dorf gab es eine Familie, die immer am wochenende da war und in der Woche in Hamburg. Die haben mir mein erstes HSV Trikot auf Wunsch meiner Eltern besorgt. Blau mit BP Werbung. Meine Mutter musste mir dann eine 9 hinten rauf nähen 😂🙈

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Mein“Held" war Kevin Keegan.Habe ihn mehrfach sehen dürfen.Später würde Mighty Mouse durch den Belgier Gerald Plessers ersetzt.Seine Art wie er die Gegenspieler ermürbte hat mir imponiert.Habe dann sein Trikot nach einem Spiel auf einer Trikotversteigerung ergattert.Das Trikot habe ich heute noch.

  • Meine Idole waren die Stürmer Jan Furtok und natürlich Karsten „Air“ Bäron. Wenn er nicht so viel Pech mit Verletzungen gehabt hätte 😢