Aaron Opoku

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Not-OP bei HSV-Youngster nach Lungen-Kollaps

    Ein Testspiel hat üble Folgen für ein hoffnungsvolles Hamburger Talent. Flügelflitzer Opoku wird monatelang fehlen. Hamburg. Den HSV ereilen inzwischen beinahe stündlich neue Schocknachrichten über Verletzungen. Diesmal hat es Youngster Aaron Opoku (19) erwischt. Wegen eines Lungen-Kollapses ist der Flügelstürmer in der Asklepius Klinik Altona notoperiert worden. Vorausgegangen war Testspiel für die U21 gegen den dänischen Zweitligisten FC Fredericia (0:1). Schon beim Aufwärmen klagte Opoku plötzlich über starke Schmerzen in der Brust. Die Verantwortlichen des HSV reagierten geistesgegenwärtig und transportierten die Nachwuchs-Hoffnung ins Krankenhaus in Altona. Dort sei dann festgestellt worden, dass Opokus Lunge einzufallen drohte, weshalb er operiert wurde.
    https://www.abendblatt.de/spor…-nach-Lungen-Kollaps.html

    Ein Augsburger Spieler hatte schonmal das gleiche und ist Stammspieler in der IV
    https://www.augsburger-allgeme…-dazu-kam-id39293622.html

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Ein simpler Pneu, wie ich mal vermute. Die Lunge drohte zu kollabieren, also ist Luft in den Brustkorb gelangt die nun abgesaugt werden muss, (Pneumothorax). Es gibt einen kleinen Schnitt, ein Schlauch wird eingeführt, nach spätestens 3 Tagen hat sich die Lunge (der jeweils betroffene Lungenflügel wieder aufgerichtet. Lebensbedrohlich ist das nur, wenn man nichts unternimmt und die Luft massiv auf das Herz drückt. Erwischt in der Regel Hager asketische Typen. Leider kann es zu Rezidiven (also erneuten Kollapsen) kommen.

    Ich kenne das, hatte einige davon, dann fast 20 Jahre Ruhe. Solange das nicht häufiger vorkommt, steht dem Fussball Leistungssport aber nichts im Weg. Tiefseetauchen dürfte für Opoku allerdings passé sein.

    Der wird bald wieder quietschfidel auf dem Platz rumlaufen.


    Gute Besserung!

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Nach Lungen-Kollaps: So geht es mit Opoku weiter



    Youngster Aaron Opoku (19) musste am Wochenende in der Asklepius Klinik Altona notoperiert werden. Beim Aufwärmen für das U21-Testspiel gegen den dänischen Zweitligisten FC Fredericia (0:1) klagte der Angreifer plötzlich über starke Schmerzen in der Brust. Die Lunge war kollabiert. Inzwischen geht es Opoku wieder besser. Coach Christian Titz: „Mitte der Woche wird er aus dem Krankenhaus entlassen, dann wird Aaron ganz langsam ans Training herangeführt werden. Ich will aber keine Prognose abgeben. Wie die Ärzte gesagt haben, kann es aber auch recht schnell gehen. Wir müssen abwarten, wie sein Körper reagiert.”


    Mopo

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Prima, sieht so aus, als verlief alles nach Plan. Lunge wieder aufgerichtet, hält, nach 1 Woche aus dem KH und langsam und vorsichtig Belastung sukzessive testen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.