2. Spieltag SV Sandhausen - HSV, So 12.08.2018 um 13.30 Uhr

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Sonntag, 13:30. Irgendwie klingt das nach:


    Bescheuerte Anstoßzeit, die Eurosport exklusiv ist.


    Aber dann: ach ne, zweite Liga ist ja nicht bei Eurosport. Zum Glück.

    Hallo, mein Name ist Simon, aber meine Freunde nennen mich Simon.

    - Simon, the Sorcerer

  • Das Marketing von Sandhausen gefällt mir. :thumbup:

    Hatten ja letztens auch die DFB-Trikots kostenlos zu jeder Sandhausen Trikot-Bestellung gratis raus gehauen ^^

  • Wer glaubt(e) , die Gegner würden sich gegen den HSV ehrfürchtig hinten rein stellen und versuchen, sich ein Unentschieden zu er mauern, mit Kratzen, Beissen und Spucken...


    ... weit gefehlt, wie nicht nur das Auftaktspiel bereits zeigte. Nein, man will gewinnen gegen diesen HSV, auch in Sandhausen:


    Denis Linsmayer nach der Niederlage in Fürth schrieb:

    Wir hatten gute Kontermöglichkeiten, die wir leider schlecht ausgespielt haben. Da hätten wir das 2:0 machen müssen. Das gilt es jetzt schnellstmöglich aufzuarbeiten, damit wir in der nächsten Woche den ersten Dreier der Saison gegen den HSV einfahren.“

    Es wurde ja immer wieder von verschiedener Seite darauf hingewiesen, dass die 2. Liga kein Selbstläufer ist und viele Fans und Spieler haben dies auch pflichtschuldig nachgeplappert. Was das wirklich bedeutet, hat aber kaum jemand wirklich begriffen und verinnerlicht und da nehme ich mich ausdrücklich nicht aus. Auch nach dem Auftakt gegen Kiel noch nicht.


    Die junge Truppe muss über ihre Leistungsgrenze hinwegsehen, in jedem Spiel.


    P. S.

    Passend dazu, kommt gerade


    Ab sofort gibt's die 🔵⚪⚫ Saison-Kollektion 18/19 in allen Fanshops und Online. Ob Hoodie, Sweater oder Jacken, für Jungs, Deerns und Kinners ist alles dabei! Das ganze läuft unter dem Motto „Gegenwind-gewappnet“. ⚓

    Hier geht's zum Shop 👉 https://t.co/LIzauMhdH6

    #nurderHSV https://t.co/naaOtJzYPf


    Gegenwind gewappnet

    Har, Har, Har, eine Brise aus Kiel führte das gerade ad absurdum, aber wieder eine schöne Angriffsfläche und ein Beispiel unnötiger Arroganz. Man nehme sich ein Beispiel an Sandhausen.

    ---------------

    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde. Keep 😎!

  • Ach was, der Junge hat auf viel Geld verzichtet, hat einen 2 Jahresvertrag, da wird er schon noch das eine oder andere Spiel machen und Sandhausen...

    ... das ist doch ein Dorfverein oder?

    Na also!


    Ausserdem hat uns doch eine seltene Marktoption gerade noch mächtig Qualität an Bord gespült. Kapitäne und Innenverteidiger werden eh maßlos überschätzt.


    😂H😂S😂V🤔

    ---------------

    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde. Keep 😎!

  • Es gab Trainer, die gegen den HSV unter Titz sehr erfolgreich agierten. Pal Dardai brauchte eine Halbzeit, Nagelsmann keine Minute, Walter 35 Minuten.

    Da die Zweite das gleiche System spielt (spielen muss) zähle ich Werder II, also Sven Hübscher, gleich noch mal dazu.


    Allen ist gemein, dass sie durch eine mannorientierte Spielweise, dem HSV den Zahn gezogen haben. Das gelingt nicht allen Mannschaften, aber es ist augenfällig, dass es sich herumspricht und zunehmend versucht wird.


    Mir fällt momentan kein Spiel ein, in dem dies taktisch diszipliniert vom Gegner versucht und durchgehalten wurde, wo der HSV ein Gegenmittel gefunden hätte.


    Ich würde nicht soweit gehen und sagen, daß System sei entzaubert und damit gescheitert. Es ist aber festzuhalten, dass es Partien gab, in denen Titz mit seiner Taktik den Kürzeren gezogen hat, der gegnerische Trainer eine bessere Taktik zu bieten hatte bzw die vom jeweiligen Team besser umgesetzt wurden.


    Gegen Kiel sind ja die Titz Sachen Vorgaben eben in der 2. Halbzeit nicht von seinem Team umgesetzt worden. Das ist für mich viel schlimmer, als vom Gegner entzaubert zu werden.

    ---------------

    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde. Keep 😎!

  • Es gab Trainer, die gegen den HSV unter Titz sehr erfolgreich agierten. Pal Dardai brauchte eine Halbzeit, Nagelsmann keine Minute, Walter 35 Minuten.

    Dardai prahlt damit, er hätte den HSV "entschlüsselt", ist aber Humbug. Sicher, er hat höher gepresst, aber Schlüssel zum Erfolg der Berliner war unsere Angst vor der Courage. Hoffenheim hat in dem Zeitpunkt der Saison einen extrem schnellen Ball gespielt, sehr gut gepresst und schaut man sich das Ergebnis an, so sind wir mit 2:0 in guter Gesellschaft. Und Walter hat auch nix entschlüsselt, wir haben angefangen zu denken, unsere Linie verloren, die Pässe kamen unsauber und haben damit Kiel selber ins Spiel gebracht. Ich will Walters Leistung nicht schlecht reden, aber spielen wir weiter, wie in der ersten halben Stunde, wie gegen Monaco oder Rapid, sieht Kiel keine Schnitte. Ballbesitzspiel geht nur, wenn die Pässe sauber kommen. Kommen sie nicht sauber, kann uns jeder schlagen ... ohne uns zu "entschlüsseln".

    Letztlich hilft gegen Ballbesitz immer noch am besten pressen, pressen, pressen. Und wenn der Gegner in die eigene Hälfte kommt, mußt du zusehen, den Bus vor den Strafraum zu parken. Das weiß ich als Amateur schon. Das werden wir Fachleute auch wissen

  • Die Spiele gegen Monaco und Rapid sind Blendgranaten, Muster ohne Wert, weil die Gegner im Freundschaftsspiel fast körperlos agierten.


    Sicher haben wir Kiel aufgebaut, Walter hat aber in der 2. HZ auch umgestellt.


    Egal, es gibt inzwischen genügend Beispiele, wie man den HSV unter Druck setzen kann, ihm den Schneid abkaufen kann, so dass er verunsichert wird. Das hat dann ein Dardei eben auch geschafft und auch ein Walter. Der HSV war schlicht nicht sicher und mental stark genug. Kann passieren und wird mit Sicherheit auch noch häufiger passieren.


    Insgesamt ist die Mannschaft offensichtlich aber noch sehr fragile und das lässt sich nur durch Erfolge verändern. Für die bedarf es aber Lösungen in Drucksituationen und daran muss noch gearbeitet werden. Manchmal ist dann eine Spieler Öffnung über Pollersbeck, dann eben auch genau die falsche.

    ---------------

    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde. Keep 😎!

  • Aber ist das nicht normal?

    Ballbesitz spiel ist schwerer als Umschaltspiel oder die meisten anderen Spielarten.

    Das Team ist jung und braucht Zeit. Titz hatte Ideen gegen Kiel das Team hat diese nicht umgesetzt. Das ist ein Problem, das kann aber viele Gründe haben zu einem die fehlende Erfahrung, uneingespieltheit, Nervosität oder sonst was.

    Meist sind es die besten Teams der jeweiligen Ligen die mit hohem Ballbesitz spielen. Das heißt aber nicht das es bei uns nicht auch Funktionieren kann. Wichtig ist das die Passquote hoch bleibt und man im richtigen Moment auch mal einen langen Ball spielt.

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen das Titz genau einen Spielstiel hat und dieser ist jetzt Entschlüsselt oder sonst was.

  • Egal, es gibt inzwischen genügend Beispiele, wie man den HSV unter Druck setzen kann, ihm den Schneid abkaufen kann, so dass er verunsichert wird. Das hat dann ein Dardei eben auch geschafft und auch ein Walter. Der HSV war schlicht nicht sicher und mental stark genug. Kann passieren und wird mit Sicherheit auch noch häufiger passieren.

    Dardai ist ein gutes Beispiel:_

    Er hat nicht das "System entschlüsselt" sondern auf das "nervös werden" gesetzt. So war auch genau seine Ansprache in der Halbzeitpause. Seine Mannschaft sollte draufgehen, offensiv zu werke gehen, um genau diese Nervosität auszunutzen.

    Die Mannschaft braucht Erfolgserlebnisse. Diese holt man sich aus Siegen. Und wenn man an die Spielidee glaubt und sie durchzieht. Auch bei Niederlagen.

  • Das hat dann ein Dardei eben auch geschafft und auch ein Walter.

    Das sehe ich bei beiden ganz anders. Das ist bei beidenen nicht primär die Leistung des Trainers, sondern der Unerfahrenheit unserer eigenen Mannschaft geschuldet. Walter hat nichts Besonderes gemacht, ausser, daß er es geschafft hat, seiner Mannschaft sein System schon so gut einzuimpfen. Ansonsten hat er nur sagen müssen: Der Druck liegt beim HSV. Solange wir uns hier nicht abschlachten lassen, haben wir schon gewonnen.
    Das Thema war aber, daß wir "entschlüsselt" wären. Das ist Humbug, schlicht weg Humbug. Wo unsere Schwachstellen liegen, das weiß ein jeder, der auch nur halbwegs Ahnung vom Fußball hat. Denn das gibt das System mit sich

  • Vorweg: Ich sage nicht, daß System sei entschlüsselt. Ich sage nicht, Christian Titz sei ein schlechter Trainer.


    Ich sage, es ist ihm gegen Kiel nicht gelungen korrigierend einzugreifen. Mithin ging die Rechnung des Gegners auf. Wenn die Taktik auch nur darin besteht, die junge Mannschaft des HSV zu verunsichern, so ist es eine Taktik und die hat funktioniert.


    Es gab Spiele und wird sie auch künftig geben, da funktioniert Titz' Taktik besser.


    Zur Jugend:

    Streiche Jugend (denn die Mannschaft ist ja durchaus jung, auch der geliehene Mangala) und setzte eigenen Nachwuchs.

    ---------------

    Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde. Keep 😎!