Jairo Samperio

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

  • Der "Killer“ will endlich rauf auf den Platz

    Zitat

    in der Jugend wurde Ihnen der Spitzname „Killer“ verpasst. Was steckt dahinter?


    Das stimmt, ich sehe nicht so aus, aber meine Freunde haben mich so genannt, weil ich als Kind so viele Tore geschossen habe und der Spitzname hat mich in meiner Karriere begleitet. Es wäre natürlich schön, wenn ich in Hamburg zeigen kann, dass ich im gegnerischen Strafraum ein „Killer“ bin. In erster Linie will ich aber der Mannschaft helfen, Tore vorbereiten und dann natürlich auch Tore schießen. Dafür bin ich bereit.

    mopo

    Mir hat Jairo gegen Monaco sehr gut gefallen, weniger spektakulär als Narey mit seinen beiden Toren, aber sehr flexibel im gesamten Offensivbereich unterwegs, mit einigen feinen Tricks und einem guten Auge für seine Neben Leute.


    Auch er sagt, es würde (noch) Zeit brauchen um das zu verinnerlichen, was Titz will. 50% Vorgabe und 50% Kreativität der Spieler, da braucht es ne Menge Spielintelligenz und die 50% Vorgaben müssen 100% sitzen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Hab quasi danebengestanden. War ein harmloser Zweikampf (Kopfball Duell). Jairo schrie sofort auf, als er auf den Boden kam und wäzte sich minutenlang mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden. Da ist wohl richtig was kaputtgegangen. Schätze, er wird sich zu Papa und Jung gesellen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Hamburger SV‏Verifizierter Account @HSV
    20 Sek.Vor 20 Sekunden





    Jairo #Samperio hat sich im heutigen Training eine schwere Verletzung des rechten Kniegelenks zugezogen, bei der beide Kreuzbänder und das Innenband beschädigt wurden. Die Operation folgt Anfang kommender Woche. Wir wünschen dir einen erfolgreichen Heilungsverlauf, @JairoTheki [Blockierte Grafik: https://abs.twimg.com/emoji/v2/72x72/1f340.png]

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Oh man.. Ein adäquater Ersatz zu vernünftigen Konditionen zu diesem Zeitpunkt der transferperiode..gibt einfachere Aufgaben für RB..

    Aber ich sehe uns ohne Ersatz schon recht dünn in der Offensive besetzt, zumal man weitere Ausfälle ja nie ausschließen kann..

    Abgesehen davon

    Gute Besserung an Jairo,

    ich bin kein Arzt aber für mich hört sich das an als könnte er glücklich sein, wenn er seine Karriere irgendwann problemlos fortsetzen kann..

  • Oh man. Bisher war er zwar noch nicht richtig angekommen, aber so wird es nun wieder ziemlich dünn auf dem Flügel...


    Wünsche ihm das Beste und das es dann doch nicht so mies ist, wie befürchtet.

  • Anscheinend haben wir das Pech auf unserer Seite.Als die Meldung auf mein Handy aufpoppte hab ich nur gedacht,warum immer der HSV.Mist🤮💩Wenn sich das bewahrheitet dann sollte man an Ersatz nach denken.Oder?

    Nun aber beste Genesungswünsche an Sampeiro🍀🍀🍀

  • Okay, schauen wir mal, wo Jairo bisher aufgelaufen ist.


    • Offensiv zentral

    hier sind wir mit Lasogga, Arp und Wintzheimer ausreichend gut und flexibel besetzt.


    • RA/LA

    Im Spiel in der Regel rochierend (inverse wingers), entweder mit Ito oder mit Narey, zuletzt eher auf LA anstelle von Ito.


    Ito wird ihn ohne Qualitätsverlust ersetzen, auch wenn Jairo torgefährlicher war, dafür ist Ito aber stärker im 1 gegen 1 und harmoniert im Zusammenspiel mit Santos auch besser, auch wenn Santos und Samperio sich rein sprachlich besser verstehen.


    Als Ersatz oder Wechselspiel auf Aussen steht jetzt eigentlich nur Ferati zur Verfügung, vorzugsweise über links.


    Ferati ist für mich noch zu inkonstant und nicht abgeklärt genug, kennt aber das 'Titz System' und hat in der Tat in den letzten Wochen einen Sprung gemacht. Auf rechts gäbe es aus meiner Sicht auch noch jemanden aus den eigenen Reihen, dem man jetzt das Vertrauen schenken und ihn aufbauen sollte: Marco Drawz. Gerade auch im Zusammenspiel mit Fiete Arp eine gute Option.


    Ich würde von unüberlegt Schnellschüssen abraten. An der Personalie Lacroix sieht man, wie lange selbst als Soforthilfe klassifizierte Spieler brauchen.


    Leo wurde sicherlich gut aufgenommen, hatte aber lange keine Spielpraxis und auch mit der Sprache ist es dann so eine Sache. Für seine Größe ist er aber sehr geschmeidig und er deutet zumindest an, dass er fußballerisch ein anderes Kaliber als Bates ist.


    Der HSV hat derzeit einen 32er Kader, abzüglich der Dauerverletzten ist man bei 29. Zielgröße war 27, Empfehlung der UEFA liegt bei 25, selbst für Mannschaften mit sogenannter 3fach Belastung.


    Wir haben genug Spieler, sollen die Coaches was draus machen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Es wird halt nur sehr dünn, sollte sich einer der genannten Flügelspieler mal verletzen oder gesperrt werden.

    Die Option Drawz finde ich Interessant, dachte eigentlich er sei ein klassischer Stürmer, aber da vertraue ich mal unserem Chef-Scout;)

    Ich bin auch der Meinung dass man keine Verrückten Dinge machen, dennoch zumindest aber den Markt prüfen sollte, ob sich eine sinnvolle Option auftut.

    Ansonsten muss man halt - wie es im letzten Satz im Zitat schon angedeutet wird - auch mal kreativ werden und notfalls mal Hunt auf den Flügel setzen oder sonst was

  • Wäre nicht auch Arp etwas für den Flügel ?

    Beste Elf nach aktuellem Stand, 10.03.20:


    Pollersbeck - Leibold, van Drongelen, Letschert, Gyamerah - Fein - Kittel, Dudziak, Jatta - Hunt - Hinterseer

  • Heute wird er im Stadion die Daumen drücken. Morgen dann OP.


    Zitat

    "Coach Titz: „Die Spieler werden einen genauen Besuchsplan aufstellen, immer wieder bei Jairo in der Klinik vorbeischauen.“

    Für heute plant das Team schon eine Überraschung für den beliebten Kicker. Möglicherweise werden sich die Mitspieler in besonderen T-Shirts mit Jairos Namen und Rückennummer warmmachen. Sein Trikot mit der „23“ soll auf der Ersatzbank deponiert werden. Um es im Falle eines Torjubels hochzuhalten.

    Übrigens: Vor dem Riss des vorderen und hinteren Kreuzbandes sowie des Innenbandes bei der Donnerstagseinheit saß Jairo noch im Trainerzimmer. Titz: „Er erzählte mir, wie gut er und seine Frau sich in Hamburg eingelebt haben, und wie wohl sie sich fühlen.“ Jetzt wollen alle alles dafür geben, dass er sich auch in dieser schweren Phase weiter wie zu Hause fühlt."

    Original Bild


    Diese Passage unterstreicht das Gefühl, dass die Mannschaft wirklich ein "Team" ist. So etwas hab ich aus der Vergangenheit nur in der Erinnerung, wenn man mit dem Rücken zur Wand stand.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Im Trainingslager hatte er ja Geburtstag. Als er rauskam haben wir Fans ihm gratuliert und ein kleines Ständchen gesungen. Er war echt gerührt, es hat ihn sehr gefreut.

    Danach kamen seine Mitspieler bei ihm an: "Du hast Geburtstag? Warum sagst du nichts? Herzlichen Glückwunsch" :D

    Er ist echt sehr symphatisch

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Nach seiner schweren Knieverletzung war unklar, ob Jairo Samperio noch mal auf den Platz zurückkehren würde. Jetzt gibt es wieder Hoffnung.

    Zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass der HSV-Neuzugang an seinem verletzten Knie operiert wurde. Der Spanier hatte sich bei einem Trainingszweikampf das vordere und hintere Kreuzband sowie das Innenband gerissen. Angesichts der Schwere der Verletzung schien sogar ein Karriereende denkbar. Von dieser Prognose ist man im Hamburg jedoch nach der überstandenen OP wieder abgerückt.

    „Er wird wieder auf dem Platz stehen“, versicherte Sportdirektor Ralf Becker gegenüber der ‚Bild‘. Allerdings forderte er Geduld mit dem Spanier ein: „Es wird ein langer Prozess.“ In dieser Saison sind weitere Spielminuten für Jairo ausgeschlossen. Stattdessen soll der 28-Jährige den Trainerstab um Christian Titz in den Bereichen Standardsituationen und Videoanalyse unterstützen.

    https://de.onefootball.com/kei…ende-fuer-hamburgs-jairo/

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Ich finde das echt klasse mit der Idee ihn im Trainerstab einzubinden.

    Das ist wirklich eine charmante Idee, die mir auch gefällt. Ganz abgesehen von seinem Nutzen innerhalb des Trainerstabs, gibt es dem Spieler in dieser ungewissen Zeit eine Aufgabe und damit auch Halt. Schade, dass man so etwas nicht mit jedem Spieler machen kann.