Jairo Samperio

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

  • Ablösefrei oder nicht, endlich einmal einen Transfer mit Augenmaß. Oft genug wurden in der Vergangenheit Spieler bei denen die Leistungsfähigkeit zumindest fragwürdig sind direkt mit einem Drei-Jahres-Vertrag ausgestattet. Anschließend wundert man sich wenn der Spieler nicht einschlägt, er aber horrende Gehälter beim HSV kassierte, sich erstmal aber keine So4en machen musste und daher nur wenig ausgeprägten Wechselwillen bei finanziellen Einbußen zeigte. Sollte der Spieler Leistung zeigen und der HSV darüber hinaus aufsteigen wäre es eine WIN WIN Situation für beide Seiten. Entweder einigt man sich dann auf einen Vertrag zu besseren Konditionen und der Verein weiß woran er bei dem Spieler ist oder der Spieler hat seinen Marktwert gesteigert und geht halt. Dann hat der Verein dennoch davon profitiert. Sollte der HSV nicht aufsteigen hat man nicht für Jahre einen Spieler auf der Gehaltsliste welcher nicht zum Aufstieg beitragen konnte.


    Wer aktuell beim HSV auf Wertsteigerung Potenzial hoft ist aus meiner Sicht extrem optimistisch. Dies hat der Verein in den letzten Jahren nicht wirklich bewerkstelligt.

    Einmal editiert, zuletzt von Lumpie ()

  • 3 Jahre in Mainz, aber das Interview auf hsv.de ohne ein einziges Wort Deutsch. Selbst Walace hat es bei seiner Vorstellung bei 96 hinbekommen sich kurz auf deutsch vorzustellen.

    Ich fällt mir schwer, so etwas zu verstehen. Da fehlt es doch an einer gewissen Einstellung, dem Willen zur Teilhabe und Identifikation. Schade. Es ginge doch nur um eine kleine Geste.


    Lumpie #Wertsteigerungspotenzial

    Ich bin nun völlig verdachtsfrei ein Optimist in Punkt HSV zu sein (frag Krischan1887) aber ja, ich hoffe darauf, dass mit Titz, Sports, Becker und auch mit einem Hoffmann, der nicht bei Kühne bettelt und einknickt, der Weg konsequent und nachhaltig beschritten wird, der bereits unmittelbar nach der Ausgliederung von vielen erhofft und erwartet wurde. Ein Weg der Konsolidierung und ein Weg der günstigen, smarten Transfers mit dem klaren Ziel Transfer gewinne zu erwirtschaften.


    Im Sinne dieses Weges bin ich sogar bereit noch ein letztes Mal Geschenke zu akzeptieren, die man Spielern und auf nehmenden Vereinen mit auf den Weg gibt, um einen endgültigen clear cut zu vollziehen. Die Beseitigung der Altlasten dürfte noch zwei Transferperiode andauern.


    Ab sofort gibt es allerdings von meiner Seite nur noch Beifall für Vertragsabschluss, die zumindest einen Transfergewinn ermöglichen. Von Fernsehgeldern und Business Seat Verkäufen wird der HSV nicht von seinem Schuldenberg herunterkommen. Auch nicht mit ausverkauften Häusern bei überzogenen Ticketpreisen. Von daher: Hoffnung auf und Notwendigkeit von Schaffung von Wertsteigerungspotenzial.


    P. S. Die 'Verpflichtung' von 6 Eigengewächsen aus der U19 (David, Drawz, Knost, Opoku, Pfeiffer, Vagnoman) geht da ja genau in die richtige Richtung.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Die Hoffnung hege ich generell ja auch... aber, bei Jairo finde ich eine vorsichtigen Vertrag aus vielen Gründen richtig.


    A) der Spieler wird mehr Gehalt verlangt haben und ist daher nur zu Einbußen bereit wenn er durch Leistung zum Aufstieg verhilft und nächste Saison "irgendwo" erstklassig verdient. Also seitens Spieler wohl auch ein "so oder gar nicht".

    Will man ihn also haben ohne ein Gehaltsgefüge zu sprengen dann so. Steht also nicht im Gegensatz zu dem von Dir oben skizzierten Weg.


    B) Es gibt Stimmen die infrage stellen ob Jairo der gewünschte Heilsbringer ist oder er vielleicht so ein Ladenhüter werden könnte wie bereits angesprochene Altlasten. In dem Fall ist ein Einjahresvertrag für einen ablösefreien Spieler auch nicht so verkehrt.


    Ich find's gut und vor allem nicht abweichend zu dem erhofften zukünftigen Vorgehen. Da gehört nämlich nicht nur Wertsteigerung dazu sondern auch kaufmännische Vorsicht und ein "nicht über den eigenen Geldbeutel leben"

  • Wie dem auch sei, eine hübsche Freundin hat er jedenfalls, der Neue. Und wie es scheint ganz ohne Tattoos 😉


    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • like


    Aus aktuellem Anlass plädiere ich jetzt doch für einen 5 Jahresvertrag 😁

  • 3 Jahre in Mainz, aber das Interview auf hsv.de ohne ein einziges Wort Deutsch.

    Auf Twitter scheint er sich getraut zu haben.


  • Auf Twitter scheint er sich getraut zu haben.

    Er oder sein Social media-Team?

    Viele Fußballer betreuen ihre Twitter-, Facebook-, Instragramaccounts usw nicht selber, sondern lassen das einen Dienstleister machen. Ich vermute, bei Okopu wird das auch der Fall sein

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Ist mir schon klar, dass das viele machen. Ganz so tüddelig bin ich dann auch nicht. Ich glaube aber, dass da kein Team hinterstecken kann – bei dem gebrochenen Deutsch. :-)

  • Ist mir schon klar, dass das viele machen. Ganz so tüddelig bin ich dann auch nicht. Ich glaube aber, dass da kein Team hinterstecken kann – bei dem gebrochenen Deutsch. :-)

    ok, ist ein Argument :-)

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Mal ne Frage: Hatten wir eigentlich schonmal nen Spanier im Team?

    Nicht, dass ich wüsste. Wikipedia listet auch keinen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Copado.

    Deutscher. Okay, Deutsch-Spanier. Einen reinen hatten wir aber noch nicht.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Laut Transfermarkt hätten wir keinen. Wobei da auch nur 1 Staatsangehörigkeit angezeigt wird. Also nicht mal Copado.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • 📚Studium oder ⚽Fußball? Vor dieser Entscheidung stand unser spanischer Neuzugang Jairo 🇪🇸

    Wir sind froh, dass sich der quirlige 25-Jährige für den Fußball entschieden hat und jetzt in unseren Reihen spielt🙌

    Das Interview gibt's hier

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.