Weibliche Kommentatorinnen beim Fussball

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • ZDF stellt Strafanzeige gegen zwei Internet-User


    Wie denkt ihr darüber das Frauen Fussballspiele kommentieren?


    Ich persönliche finde diese Reporterinnenextrem langweilig egal beim ZDF oder auch bei Sky. Das geht bei mir soweit das ich Spiele bei der WM welche von Frau Neumann kommentiert wurden abgeschaltet oder wenn wie bei den letzten Gruppenspielen 2 Spiele übertragen wurden, dass Spiel gewählt habe wo ein Mann Reporter war. Bei Sky mache ich das selbe, zum Glück war das bei Spielen der erstem Liga noch nie der Fall aber nun in Liga 2 könnte das passieren, würde dann eher die Konferenz ansehen und darauf verzichten nur das Spiel des HSV zusehen!

    Was aber natürlich garnicht geht sind Beleidigungen gegenüber den Reporterinnen, wie nun wohl während der WM in Richtung Frau Neumann passiert!

    Schrei es laut und stolz heraus, wenn Du diese Liebe in dir trägst!! Diese bedingungslose Leidenschaft die auch die 2. Liga übersteht!!

  • Also ich persönlich finde die deutsche Sportkommentatorenszene ja generell, egal, ob Männlein oder Weiblein, ziemlich suboptimal.

    Mir geht dieses Brüllen, das auch dem letzten Zuhörer klar macht, dass die Szene gerade spannend ist, auf den Zeiger. Kommt der Ball auch nur in die Nähe des Strafraums. MUSS. JEDER. KOMMENTATOR. BRÜLLEN. UND AB. GE. HACKT. SPRECHEN.


    Und ein Béla Réthy labert mindestens genau so viel Stuss, weswegen ich die Kritik daran, dass die Stimme nicht männlich klingt, irgendwie nicht nachvollziehen kann.

    Aber ja, die Frau Neumann schweift ganz gerne mal ein wenig zu sehr ab, ein ehemaliger Kollege nannte sie mal "Geschichtenerzählerin".


    Aber zum Beispiel eine Sabine Töpperwien find ich echt klasse als Kommentatorin.

    Die Raute im Herzen - Arminia im Blut.

  • Ich hab kein Problem damit. Ich hab mehr Probleme mit Kommentatoren, die ihren Job nicht ordentlich machen. Mir gehen die ganzen Sky-Kommentatoren auf den keks, die ein langweiliges 0:0 als den größten Fußballleckerbissen der gesamten Fußballgeschichte verkaufen wollen, mir gehen die Sky-kommentatoren auf den Keks, die sich an einzelnen Szenen aufhängen, in denen sie Skandalpotential sehen, die über Schiedsrichter, Spieler, Vereine und Fans herziehen. Mir gehen Kommentatoren wie zB TuT auf den keks, die nur Entertainment machen, aber sonst nichts auf der Pfanne haben, denen noch nichtmal auffällt, daß bei 5 dunkelhäutigen Spielern im Kader nicht alle Demel heißen können. Wolff Fuss würde dringend eine Pause guttun, damit er mal wieder runter kommt.

    Ich mag Tom Bartels und Bela Rethy nicht, ich halte sie für viel zu selbstverliebt.

    Aber trotz alledem haben die beiden bei der WM relativ gut kommentiert und auch Claudia Neumann hat ganz gut kommentiert.

    Mir ist das Geschlecht des Kommentators scheißegal. Solange sie keine Stimme wie Heidi Klum hat. Und das ist eben nicht der Fall

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Kommentatorinnen? Von mir aus. Ich hör meist eh nicht hin. Und wenn es nicht im ÖR läuft, streame ich eh und dann nen englischen Stream. Die sind idR zu zweit und richtig gut und Frauen? Frauen gibt's da glaub ich auch nicht. Also alles gut!

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Die Haltung, dass man ausschaltet oder nicht guckt, weil es eine Frau ist, die da kommentiert, finde ich extrem hinterwäldlerisch und befremdlich.


    Ich bin da ganz bei Fiete06 . Es gibt gute und schlechte Kommentatorinnen und Kommentatoren, ebenso, wie es gute und schlechte Foren-User, Ärzte, Politiker und vieles mehr gibt. Nicht auf das Geschlecht, sondern auf die Leistung bzw. auf die Qualität der Leistung kommt es an.


    Wer Letztere einzig des Geschlechtes wegen in Frage stellt, möge sich bitte kurz bei mir melden. Der kommt dann auf die Liste derer, mit denen ich es mir zukünftig erspare zu kommunizieren.

  • Ist mir persönlich total egal, ob da jetzt eine Frau oder ein Mann kommentiert. Kann ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen, wenn man daran etw. auszusetzen hat...


    Sehe ich genauso wie rebiger und Fiete06


    Ein paar Kommentatoren und -rinnen gehen mir schon auf den Geist, aber nicht weil Sie eine Frau/ Mann sind..

    und nicht nur Kommentatoren, sondern auch Moderatoren.

    ⚫⚪🔵 ARMiNiA & der HSV 🔵⚪⚫


    Nur der HSV!

    Nur der DSC!

  • Problematisch wird es für mich in dem Moment, wo man eine Frau in dem Metier nicht mehr kritisieren darf, ohne sofort der Frauenfeindlichkeit bezichtigt zu werden, sich quasi im Vorfeld für berechtigte Kritik rechtfertigen muss.


    Wenn Frau Neumann von einem Fleming Poulsen I'm Dänemark Spiel redet, dann sabbelt sie nun einmal Mist und das muss man dann auch in aller gebotenen Deutlichkeit so formulieren dürfen. Das durfte man bei Tut ja auch!

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Mir ist es auch egal.


    Auch ich habe da meine Favoriten, hängt vermutlich auch viel von der Symphatie ab dem man dem jeweiligen Kommentator oder Kommentatorin entgegenbringt. Bela Rethy z.b. kann ich echt nicht lange zuhören.


    Die Deutschen Kommentatoren sind in der Regel aber eher langweilig. Da lobe ich mir die Englischen. Die sind in der Regel zu zweit, das finde ich sehr viel besser und verstehe nicht warum das hierzulande nicht auch so gemacht wird.


    Ob ein Kommentator nun Männlich oder Weiblich ist, ist doch vollkommen egal. Es kommt doch eher auf das Gesabbel an....

  • Problematisch wird es für mich in dem Moment, wo man eine Frau in dem Metier nicht mehr kritisieren darf, ohne sofort der Frauenfeindlichkeit bezichtigt zu werden, sich quasi im Vorfeld für berechtigte Kritik rechtfertigen muss.


    Wenn Frau Neumann von einem Fleming Poulsen I'm Dänemark Spiel redet, dann sabbelt sie nun einmal Mist und das muss man dann auch in aller gebotenen Deutlichkeit so formulieren dürfen. Das durfte man bei Tut ja auch!

    Da bin ich exakt Deiner Meinung. Aber Chauvinismus geht halt nicht. Wie war das gleich mit der Würde im Grundgesetz?

  • Hi hi rebiger wie ist das dann mit dem Grundgesetz und der Meinungsfreiheit?


    Danach darf man doch Frauen auch doof finden oder? Nicht, dass ich das grundsätzlich täte, aber manchmal... Weiber halt! Die dürfen übrigens ja auch über Kerle ablästern und tun das zur Genüge. Zu Recht.


    Diese ganze Diskussion wird mir viel zu verkniffen geführt. Ein wenig mehr Offenheit und Gelassenheit täte der Sache gut.

    MyFinal2Cents

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Wer Letztere einzig des Geschlechtes wegen in Frage stellt, möge sich bitte kurz bei mir melden. Der kommt dann auf die Liste derer, mit denen ich es mir zukünftig erspare zu kommunizieren.

    Word!

    Die Raute im Herzen - Arminia im Blut.

  • Da machst Du Dir das zu einfach, tut mir leid. Der Unterschied ist: Lästern ja, lästern wegen Geschlecht nein. Da diskutiere ich auch nicht drüber. Und Whataboutism lasse ich ebenfalls nicht gelten.

  • Für mich gibt es auch nur gut oder nicht so gut.

    Bei der Stimme ist es eh Geschmacksache da kann keiner was dran ändern.


    Mit 2 Kommentatoren wäre mal interessant zu testen evtl mal ne Frau und ein Mann. Das wäre dich mal ein Versuch wert,oder.


    Im Moment sind doch so ein paar langweilig Fußballspiele da könnte man das doch mal testen 😀

  • Problematisch wird es für mich in dem Moment, wo man eine Frau in dem Metier nicht mehr kritisieren darf, ohne sofort der Frauenfeindlichkeit bezichtigt zu werden, sich quasi im Vorfeld für berechtigte Kritik rechtfertigen muss.

    genau das. Bei mir wird es bei vielen Themen immer weniger, dass ich meine Meinung äußere. Es nervt nur noch.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Ich persönlich finde die Qualität der Kommentatoren, ob bei Sky oder den Öffentlich Rechtlichen eher mau. Die Kommentatoren bei DAZN sind teilweise um Klassen besser; dort finde ich auch gut, dass die Spiele meistens von 2 Leuten kommentiert werden. Ich habe den Eindruck, die haben dort mehr Fussballsachverstand und bringen nicht nur die üblichen Floskeln rüber.

    ### Ein Leben ohne Haa Es Vau ist möglich, aber sinnlos ###

  • Ich empfinde es als sehr positiv, wenn in dieser Männerdomäne der Kommentatoren auch mal eine Kommentatorin auftaucht und mitmischt. Finde ich sehr erfrischend.


    Ob man den Stil eines Kommentators bzw. einer Kommentatorin mag oder nicht, ist persönliches Empfinden.

    Es gibt Leute wie z.B. Fiete06 , die dann zum Beispiel von Tom Bartels und Bela Rethy nicht so viel halten, dann gibt es welche, die finden die richtig gut und dann gitb es bspw. auch die Fraktion, die Tom Bartels als Kommentator mag, aber Bela Rethy nicht hören kann und will - zu letzterer Variante gehöre ich.

    Aber so hat jeder seine Vorlieben und manchmal treffen sich halt auch Leute mit der gleichen Meinung und dem selben Empfinden für eine Sache - wie beim HSV oder auch hier im Heimstadion ;)

    Schlussendlich kann den Leuten eigentlich niemand sagen, sie würden ihren Job schlecht machen: Sie reden und unterhalten den Zuschauer und berichten vom Spielgeschehen. Ob sie das gut oder schlecht machen, ist wie gesagt Empfindungssache eines jeden Einzelnen, und spricht dann für Qualität, die man dann kritisieren darf.

    Aber das Bashing, was da teilweise auf Twitter oder grundsätzlich im Social Media Bereich und auch in den Wohnzimmern und auf der Straße im Gespräch betrieben wird, geht eigentlich gar nicht. Da kann man froh sein, dass gerade so jemand wie Frau Neumann diese Kritik nicht so an sich ranlässt und weiter ihr Ding durchzieht. Ist halt auch kein einfacher Job und jedem kann man es eh nicht Recht machen.


    Von mir aus kann es gerne mehr Kommentatorinnen im Fussball, also auch in der 1. und 2. Bundesliga und im DFB-Pokal geben. Die können dan (meiner Ansicht nach) auch gerne einige der Sky-Kommentatoren ablösen. Manch einer dort ist so dermaßen Anti-HSV und das seit Jahren, dass man solchen Leuten nicht zuhören will und dann entweder den Ton abschaltet oder vom Einzelspiel auf die Konferenz wechselt, sofern die Möglichkeit besteht.


    Zur Not, wenn man die Möglichkeit haben sollte, geht ja auch die Variante Bild von Sky + Ton von Amazon oder dem HSV Netradio. Ist dann vielleicht nicht ganz synchron, aber manch einen stört das vielleicht nicht ganz so stark :P


    Zu ignorieren sind diejenigen Menschen, die der Meinung sind, Frauen haben grundsätzlich im Fussball nichts zu suchen - egal ob als Kommentatorin, Spielerin, Trainerin oder in einem anderen Amt. Ich kann mich da nur rebiger anschließen. Sowas geht absolut gar nicht und verstößt im Grunde gegen das Grundgesetz und damit gegen den Schutz der Würde jedes einzelnen Menschens.

    Jeden Tag - Jede Saison - In jeder Liga - NUR DER HSV!

  • Da kann man froh sein, dass gerade so jemand wie Frau Neumann diese Kritik nicht so an sich ranlässt und weiter ihr Ding durchzieht. Ist halt auch kein einfacher Job und jedem kann man es eh nicht Recht machen.

    Wobei man sicher sein kann, dieser Shitstorm, der lässt niemanden kalt, der betroffen ist. Das ist ne ganz schlimme Sache

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Wobei man sicher sein kann, dieser Shitstorm, der lässt niemanden kalt, der betroffen ist. Das ist ne ganz schlimme Sache

    Nein, das auf keinen Fall. Zumindest beschäftigt das einen, im schlimmsten Fall führt das zu Problemen, an deren Ausgang ich gar nicht denken möchte.

    Es ist halt gut, wenn man eine Person ist, die das eine lange Zeit so gut es geht abfedern kann. Du brauchst in dem Job ein sehr sehr dickes Fell und selbst das schützt halt nicht vor allem. Du bist und bleibst halt immer noch ein Mensch und damit verletztlich.

    Schade, dass es die Menschen auf der anderen Seite nicht so sehen wie viele von uns...

    Jeden Tag - Jede Saison - In jeder Liga - NUR DER HSV!