Es ist so beschämend

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

  • Der Vertrag für Lasogga war ein Riesenfehler. Es war klar, dass der Spieler zu teuer ist, gerade nach seinen Toren für uns. Dazu war eine gewisse Verletzungsanfälligkeit bekannt. Und auch der Stürmertyp Lasogga bietet Ansätze für Kritik.


    Hätten wir ihm keinen Vertrag angeboten, könnten wir bei ihm auf eine total erfolgreiche Leihe zurückblicken. So wurde daraus mal wieder eine HSV-typische Fehlinvestition.

    100% Zustimmung. Hört Euch meinen Podcast von damals an. Ich fand es schon damals falsch Lasogga zurück zu holen. Und wenn man jetzt die Vertragsdetails kennt... oh man, da kann einem echt schlecht werden.

  • Die Frage ist ja auch: Warum kommen jetzt die Vertragdetails ans Licht?


    Meine Vermutung: Es wird eine Vertragsauflösung vorbereitet. Durch die enormen Gehaltskosten wird man dann in der Öffentlichkeit „gut darstellen“. Die Schuld wird den ehemaligen Verantwortlichen in die Schuhe geschoben werden und in den Gazetten wird hauptsächlich darüber geschrieben werden.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Da magst Du recht haben. Das Geschäft ist wirklich schmutzig. Jedoch... am Ende kann und darf sich ein 2. Liga Verein solche Deals nicht mehr leisten. Eine Trennung oder eine nachträgliche Vertragsänderung (wie zb bei Holtby der ja wohl auch zusätzlich 15.000 pro Punkt erhalten hat) ist unumgänglich. Nur, da muss der Spieler mitmachen. Wie ich darüber denke habe ich vor kurzem ja hier im Forum ausführlich geschrieben 😜

  • Wer diesen Lasogga Deal fixiert hat, hat einfach überhaupts nichts über die Befindlichkeiten des HSV verstanden.

    Spielt Lasogga gut, verdient er herausragend. Spielt er durchschnittlich oder schlecht, verdient er herausragend. Steigen wir ab (auch damals schon möglich), verdient Lasogga herausragend.


    Dieser Deal bietet überhaupt kein Upside-Potential. Er klingt eher nach dem Motto, wir haben ja jetzt die Kühnemillionen.


    Das diese Zahlen jetzt ans Licht kommen, verwundert nicht. Hierdurch wird der Spielraum der aktuellen Führung enorm eingeschränkt und in gewisser Weise Druck auf Lasogga aufgebaut. Der Spieler muss sich im nächsten Jahr an diesen Zahlen messen lassen, fraglich ob ihm das viel Spaß macht und seinem Ruf zugute kommt.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • 100% Zustimmung. Hört Euch meinen Podcast von damals an. Ich fand es schon damals falsch Lasogga zurück zu holen. Und wenn man jetzt die Vertragsdetails kennt... oh man, da kann einem echt schlecht werden.

    Es gab ja durchaus Stimmen, die die Verpflichtung und das ganze Drumherum,(Kühne will Lasogga, gibt kein Geld, Verkauf Calhanoglu, Kauf Lasogga, Kühne gibt Geld etc kritisiert haben.) Da mag man sich jetzt auf die Schulter klopfen. Bringen tut das jedoch nichts.


    Seit Football Leaks wissen wir, wie Verträge beim HSV gemacht wurden (Holtby). Ansonsten ist es kein Geheimnis, dass Verträge grundsätzlich Zusatzvereinbarungen über Einsatzprämien, Punkt-, Tor-, Assistprämien etc beinhalten mit denen die Spieler auf ein Vielfaches ihres Grundgehaltes kommen.


    Das ist bei anderen Klubs nicht anders. Dort sind die Grundgehaltes allerdings niedriger.


    Die kolportiertem Spielergehälter beinhalten idR ja nur das jeweilige Grundgehaltes. Von daher darf man davon ausgehen, dass ein Holtby auch in dieser Saison neben den 1,2 Millionen noch auf weitere Prämieneinnahmen hoffen kann.


    Es ist und bleibt ein undurchsichtiges und zum Teil anrüchiges Geschäft. Wenn man dann noch sieht, dass sich Leute, die solche Verträge abschließen und ich vorhandenes fremdes Geld Verbrennen, mit Millionenabfindungen vom Acker machen, dann möchte man...


    aber dann gibt es ja wieder die Propagandaabteilung, 3 Stunden Live TV vom Trainingsauftakt, ein Trainer als Hoffnungsträger, der neue Sparfuxx Becker... 1.500 Leute beim Training, 25.000 Dauerkarten... the Show will go on.


    Nur wir haben es in der Hand, dass sich daran etwas ändert. Wegbleiben, Abos kündigen. Zum Dorfverein nebenan gehen.


    Wir finanzieren doch diesen ganzen Zirkus und ermöglichen derartige Auswüchse erst.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • HeLuecht da hast du ja auch recht. Aber man wäre auch sehr naiv wenn man denkt das sich so ein riesen club komplett auf links krempelt. Das ist vielleicht auch gar nicht möglich wenn man bei football leaks sieht wie die Verstrickungen sind. Dazu kommt wenn man dem entgehen will, müsste man sich den Profiligen wahrscheinlich komplett entziehen.

  • HeLuecht Vor den letzten drei Absätzen könnte ich Dir voll und ganz zustimmen...


    Aber was willst Du uns mit den letzten drei Absätzen sagen? Was ist DEINE Antwort und Deine Konsequenz aus Deinen letzten Gedanken? Das würde mich wirklich interessieren.

  • QBizzl Genau so sehe ich das. Abstimmung mit den Füßen und der Fernbedienung wäre das Einzige.

    Aber da bin ich letztlich auch nicht konsequent. Habe gestern die N11 geschaut, Teile der Liveübertragung vom Training - mit der fein zurechtgelegten Begründung ich müsse für meinen Blog informiert sein (den ich konsequenterweise auch einstellen müsste) - und und und.


    Ich schenke mir sky und Eurosport und ja, sogar aus Prinzip die Stadionbesuche. Aber auch ich bin eine Stütze diese perfiden Geschäfts. Dessen bin ich mir bewußt.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • HeLuecht Vor den letzten drei Absätzen könnte ich Dir voll und ganz zustimmen...


    Aber was willst Du uns mit den letzten drei Absätzen sagen? Was ist DEINE Antwort und Deine Konsequenz aus Deinen letzten Gedanken? Das würde mich wirklich interessieren.

    Meine Konsequenz ist die Inkonsequenz😉


    Ich bin da eben hin- und hergerissen. Mit all dem Wissen um die Dinge, die da ablaufen in dem Unterhaltungsgeschäft Fußball. Mit den Einsichten, die ich auch durch über 3 Jahre bloggen, gewonnen habe, müsste ich mich abwenden. Ich kann es aber nicht.


    Also ärgere ich mich weiter, rege mich auf und freue mich dann doch wieder über last minute Tore und Siege nach Grottenkicks.


    Was ich sagen will?


    Ich bin ein Idiot!

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • HeLuecht so ist das in der Liebe nun mal manchmal. Man weiß was besser wäre kommt aber nicht weg. Unabhängig von football leaks und Eskapaden rund um den HSV, habe ich mir mehrere Male nach den Relegationen geschworen, jetzt distanziere ich mich etwas vom HSV. Es kann ja nicht sein, dass mir mein Hobby jedes Wochenende versaut. Und wo bin ich? Hier im HSV Forum und freue mich schon irgendwie auf die neue Saison.

  • In diesem Zusammenhang darf man sich dann allerdings auch die Frage stellen, ob die derzeitig Verantwortlichen - in Kenntnis dieser Vertragsdetails - noch alle Tassen im Schrank haben, sich nicht von Lasogga zu trennen. Im Aufstiegs Falle kostet dieser eine Spieler den HSV 5 Mio ohne am Ende noch eine Ablöse zu generieren. Der Mann muss weg!


    Ich denke, die Verantwortlichen können das Preis/ Leistungsverhältnis sehr gut einschätzen, aber zu welchem Preis wird der Mann weggehen und was kostet uns ein neuer? Wenn wir Lassoga als Abfindung auch die 5 Mio zahlen müssen + x für einen neuen St

  • Einfacher gesagt als getan....


    Zitat von Rothenbaum1887

    aber zu welchem Preis wird der Mann weggehen und was kostet uns ein neuer? Wenn wir Lassoga als Abfindung auch die 5 Mio zahlen müssen + x für einen neuen

    Natürlich wird das nicht einfach und wenn Lasogga nirgendwo anders hingehen will, wird das sogar unmöglich. Dann könnte man ihn nur für 3,5 Mio auf die Tribüne setzen.


    Ich denke, man wird um die 60 Punkte für den Aufstieg benötigen. Also 900k zusätzlich für Lasogga. Eine Ausleihen à la Leeds würde da schon Sinn machen. Für die `eingesparten` ca. 2,6 Mio könnte man durchaus jemanden mit Wertsteigerungspotenzial verpflichten (inklusive Gehalt) ein Janni Serra, den sich Holstein Kiel geschnappt hat, wäre z. B. so jemand gewesen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Eine Ausleihen à la Leeds würde da schon Sinn machen

    Ich bin da ja total bei dir... aber auch das ist einfacher gesagt als getan.

    Ich möchte Lassoga nicht zu nahe treten, aber wer will ihn denn haben? Mit dem Gehalt wird er kaum vermittelbar sein.

  • In diesem Zusammenhang darf man sich dann allerdings auch die Frage stellen, ob die derzeitig Verantwortlichen - in Kenntnis dieser Vertragsdetails - noch alle Tassen im Schrank haben, sich nicht von Lasogga zu trennen. Im Aufstiegs Falle kostet dieser eine Spieler den HSV 5 Mio ohne am Ende noch eine Ablöse zu generieren. Der Mann muss weg!

    Das der Mann teuer ist, steht doch außer Frage, aber ... wie will man ihn los werden ? Wer nimmt einen Spieler, der limitiert ist und soviel Geld kostet ?

    Selbst wenn wir ihn ohne Ablöse gehen lassen würden. Wer zahlt denn 3,5 Mill Gehalt an PML ? Oder annähernd so viel ?


    Vergesst es, PML wird bei uns bleiben.


    Und rein vom sportlichen her finde ich das gut. Wood wird noch gehen, und wenn PML auch gehen sollte, starten wir mit Winzheimer und Arp. 19 und 18 Jahre, und damit wollen wir aufsteigen ? Ernsthaft ?


    Wir brauchen in jedem Mannschaftsteil erfahrene Spieler. Nur mit Jungen geht es nicht.


    Sollten wir wieder Erwarten PML doch zu einem annehmbaren Preis verkaufen können, wieviel kostet adäquater Ersatz ?


    Wenn Becker das Problem PML sportlich und wirtschaftlich erfolgreich löst, gehört der Mann in Bronze gegossen an die Seite von Hermann !

    Beste Elf nach aktuellem Stand, 10.03.20:


    Pollersbeck - Leibold, van Drongelen, Letschert, Gyamerah - Fein - Kittel, Dudziak, Jatta - Hunt - Hinterseer

  • Mit dem Gehalt wird er kaum vermittelbar sein.

    Ja Totti, nicht einmal in England.


    Da ist dann schon mal 1/8 des geplanten Etats weg. Das könnte für Unruhe sorgen, speziell wenn es nicht so laufen sollte.


    Hoffe, das sind nur Altlasten... bin aber was den HSV und Hoffnungen anbelangt ein gebranntes Kind.


    Wenn ich dann Moritz schon wieder höre: die Strahlkraft des Klubs... dann ist doch auch da schon wieder die Strahlkraft des Geldes mit im Spiel. Der wird hier garantiert nicht weniger als beim FCK bekommen. Normalerweise müssen wir doch da hinkommen, dass man eher auf Geld verzichtet um hier und nicht in der Provinz kicken zu können.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Aus meiner Sicht ist die erste Frage welche Art(en) von Stürmer will Tietz/ der HSV in seinem System haben? Kann Lassoga einer dieser Stürmer sein oder würde er ehe nicht spielen?

    Spielt er ehe nicht müsste man ihn gegen Abfindung abgeben.

    Würde er spielen ist die Entscheidung was kostet bzw. wie viel Cash wird gebunden und was bringt Lassoga und was kostet bzw. wie viel Cash wird gebunden und bringt eine Alternative. 1. Lasogga spielt 5 Mio Gehalt. 2. Lasogga Abfindung von x, Ablöse neuer Spieler y und Gahalt von z.

    Ich denke Lassoga könnte passen ...

  • HeLuecht "Normalerweise müssen wir doch da hinkommen, dass man eher auf Geld verzichtet um hier und nicht in der Provinz kicken zu können."

    Da müssen wir erstmal wieder hin kommen. In den letzten Jahren haben wir eigentlich nur Karrieren zerstört als wirklich gefördert. Also wenn zum HSV dann wenigstens viel Geld bekommen. Und dann müsste noch das gesamte Gehaltsgefüge gesenkt werden. Sollte Moritz Stamm spielen kannst du ihm ja schlecht nur 1/10 von dem zahlen was sie um ihn herum verdienen.

  • Ich hab damals schon die Gedanken verstanden, die hinter einer Verpflichtung von Lasogga standen. Er hat in der Saison zuvor in 20 Spielen 13 Tore für den HSV gemacht, darunter sehr viel wichtige Tore. Das ist ne verflucht gute Quote. Das Problem ist aber, wir haben einen reinen Strafraumstürmer verpflichtet, aber keinen Bedarf mehr für einen reinen Strafraumstürmer gehabt. Unser Spiel war auf einen spielenden Stürmer ausgerichtet, die Bälle sollten vertikal in den Strafraum gespielt werden, wenn man Lasogga vorne drin hat, dann muß man ihn mit Flanken füttern. Das ist nicht geschehen, abgesehen von dem Jahr, als Bruno uns trainiert hat. Da hat Peter-Michel ja auch wieder einigermaßen getroffen, bis er verletzt war.

    Nächster Punkt: Daß er nicht billig war, das wussten wir, aber daß er so teuer war, das kam ja erst mit der Zeit raus. Interessant dabei: Andere Mannschaften haben Spieler geholt, die entweder ne geringe Ablöse kosten und dann aber etwas mehr verdienen oder sie haben Spieler geholt, die hohe Ablösen gekostet und dafür nicht viel Gehalt bekommen haben. Unter Didi haben wir hohe Ablösen gezahlt und dazu noch hohe Gehälter. Das passt nicht zusammen

    Jetzt müssen die verantwortlichen sich überlegen: Wieviel müssten wir an Abfindung zahlen, damit Lasogga geht und wieviel würde uns alternativ ein Verbleib NETTO kosten (Also Gehalt minus zu erwartende Abfindung)
    Eine Leihe ist sinnlos, der Vertrag läuft eh aus. Das wäre dann Quasi ein "Verkauf" (mit negativen Einnahmen)

    Ich würde ihn gerne noch das eine Jahr hier sehen, weil ich ihn mag und weil ich denke, er würde hier unter Titz erfolgreich spielen. Allerdings bewerte ich bei diesem Wunsch keinerlei wirtschaftliche Aspekte.

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Fiete06 man darf auch nicht vergessen das Pierre einen Calhanoglu hinter sich hatte. Super Vorlagen und immer brandgefährliche Freistöße. Ansonsten ist bzw war ein Großteil unserer Spieler immer auch nur so gut, wie das Systeme in dem sie gespielt haben.