Pierre Michel Lasogga

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Lasogga muss spielen

    Lasogga in die Box

    Überall wird regelrecht Lasogga gefordert.

    Ich muss gestehen, ich verstehe es nicht!!!

    Er wurde in 9 von 10 Spielen eingesetzt. In 2 Spielen getroffen. Bielefeld und Heidenheim war genial. Die anderen Spiele fand ich sehr bescheiden...


    Bin ich auf dem Auge blind oder wie seht ihr das?


    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Nein, auf beiden 😁😁😁😋

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • So, jetzt ernsthaft.


    Gegen Bielefeld war Lasogga bis zu seinem Tor ein Totalausfall, der meine Sitznachbarn und mich im Stadion fast zur Weißglut brachte. Dann hat er genetzt.


    Prinzipiell spielt der HSV mit ihm mit einem Mann weniger, es sei denn irgendwann wird die Brechstange ausgepackt. So jedenfalls im Spiel von Christian Titz.


    Inwieweit Wolf Akzente setzen wird, die Lasogga besser ins Spiel bringen und so insgesamt für Belebung im Angriff sorgen werden, werden die kommenden Wochen zeigen.


    Es gibt ja eine starke Lasogga Fraktion bei den Medien, angeführt von Jurek Rohrberg, bei dem man ja schon glaubt er würde für seine Promotion fürstlich entlohnt. (Ein Verhältnis mit Mama Lasogga schließe ich da aus, die Dame hat schließlich Geschmack 😜).


    Auch da stellt sich wieder die Frage, welche und wessen Interessen stecken dahinter. Auch hier teilen sich die Medien (inszenierterweise) ja wieder in 2 Gruppen auf.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Eben jene Lasogga Soap hat meinen Co-Autoren Prof. Vitzliputzli zu einer kritischen Betrachtung veranlasst.


    Seiner Meinung nach verkommt der HSV zunehmend zu einer Unterhaltungshure der Boulevard Journaille. Ich kann mich da größtenteils nur anschließen.


    Der HSV und der moralisch leichtfertige Verkehr mit dem Boulevard

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Eben jene Lasogga Soap hat meinen Co-Autoren Prof. Vitzliputzli zu einer kritischen Betrachtung veranlasst.


    Seiner Meinung nach verkommt der HSV zunehmend zu einer Unterhaltungshure der Boulevard Journaille. Ich kann mich da größtenteils nur anschließen.


    Der HSV und der moralisch leichtfertige Verkehr mit dem Boulevard

    Klar nutzt die Bild dieses gnadenlos aus. Auch Familie Lasogga wird es versuchen, dieses für sich zu nutzen. Hier muss der HSV halt zeigen, dass er das Heft des Handelns in der Hand hat. Und das hat er. Eben bis zu einem gewissen Grad. Auch die Bild wird es nicht schaffen, dem HSV die notwendigen Millionen für eine Verlängerung aus dem Hut zu zaubern. Lasogga wird sicher nicht für 50% seiner Bezüge beim HSV verlängern. Und von seiten der Fans sehe ich da nicht, dass die Stimmen da lauter werden.... Aber klar: sie sozialen Medien sind ein Instrument, um sich in Szene zu setzen. Privat und beruflich.


    Ganz von dieser Seite mal weg: Die Doku ist tatsächlich nicht so schlimm, wie ich es vermutet / befürchtet habe.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Habe die Doku nicht gesehen, da ich für die BLÖD kein Geld ausgebe, ist aber auch nicht entscheidend.


    Entscheidend ist generell lediglich ob und inwieweit sich die HSV Führung über gezielt erzeugten Medien- und damit letztlich (vermeintliche) Fandruck in ihren Entscheidungen beeinflussen lässt.


    Diesbezüglich lässt die Titz Freistellung zumindest hoffen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Ein Gefällt mir, hast Du das registriert, HeLuecht  :-P


    Ich bin da auch frohen Mutes. Hoffmann / Becker werden nie "Everybodies Darling" werden. Aber aktuell brauchen wir sowas auch absolut GAR NICHT!

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Ein Gefällt mir, hast Du das registriert, HeLuecht  :-P


    Ich bin da auch frohen Mutes. Hoffmann / Becker werden nie "Everybodies Darling" werden. Aber aktuell brauchen wir sowas auch absolut GAR NICHT!

    Klar, war ja auch ein indirektes Lob für Deinen 'Hoffi', das muss ja gefallen. 😜

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Klar, war ja auch ein indirektes Lob für Deinen 'Hoffi', das muss ja gefallen. 😜

    Alter! Das ist nicht MEIN Hoffi... Ich hätte es auch lieber gehabt, wenn sie den VV bekommen hätten, mit dem man im April einig war... Dann kam der blöde Aufstieg dazwischen...

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Alter! Das ist nicht MEIN Hoffi... Ich hätte es auch lieber gehabt, wenn sie den VV bekommen hätten, mit dem man im April einig war... Dann kam der blöde Aufstieg dazwischen...

    Ich weiß auch nicht, wieso es zu der Irritation bei HeLuecht kommen konnte.


    Natürlich ist Bernd Hoffmann nicht Krischans "Hoffi", sondern Benchis Bernie! Ich hatte Bernd Hoffmann schon während seiner ersten Amtszeit einmal im Traum ganz fest in den Arm genommen.

  • Ich weiß auch nicht, wieso es zu der Irritation bei HeLuecht kommen konnte.


    Natürlich ist Bernd Hoffmann nicht Krischans "Hoffi", sondern Benchis Bernie! Ich hatte Bernd Hoffmann schon während seiner ersten Amtszeit einmal im Traum ganz fest in den Arm genommen.

    Hoffentlich hat der Benchpress Schwitzkasten shochi s 'schönen Bernd' zur Besinnung gebracht...

    auf dass er es dieses Mal besser machen möge! 😏

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Sieht hier eigentlich jemand einen realistischen Sinn überhaupt Vertragsgespräche zum Ende der Saison mit PML zu führen?

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Sieht hier eigentlich jemand einen realistischen Sinn überhaupt Vertragsgespräche zum Ende der Saison mit PML zu führen?

    Es steht und fällt immer mit dem Trainer. Wenn der auf ihn setzt: Warum nicht? Sprechen kostet nichts.

  • warum nicht? Das Schlimmste ist, daß man sich nicht einig wird. Und dann geht man eben auseinander ohne den Vertrag zu verlängern

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Hängt natürlich auch davon ab, in welcher Liga wir in der nächsten Saison spielen und wie es sich mit unserem Hauptsponsor und Stadion verhält.


    Natürlich ist es eigentlich keine Grundlage zum Verhandeln, wenn Du dem Spieler (der gerade eine zumindest ordentliche Saison gespielt hat - denn sonst will auch der HSV nicht verlängern) sagst, dass er fortan nur noch 1/5 seines bisherigen Gehalts verdienen soll. So etwas kannst Du als Spieler eigentlich nicht unterschreiben.


    Auf der anderen Seite sind PML und seine Mutter hoffentlich realistisch genug, das dann vom HSV angebotenen Gehalt nicht mit dem vergangenen Gehalt zu vergleichen, sondern mit dem, was ihm im nächsten Sommer dann andere Vereine bieten. Denn sonst endet er genau so wie Rene Adler und/oder Detlev Diekmeier. Das würde PML finanziell zwar verkraften können. Sportlich schade wäre es schon.

  • Ja, alles möglich.

    Und wie ihr sagtet: Reden schadet nie. Aber noch mehr als mit Lasoggas Managerin, sollte man intern reden. Und das macht Becker ja wohl auch.


    Denn nichts wäre schlimmer, als wenn man PML am Ende der Saison wieder mal aus einem gefährlichen Mix aus Dankbarkeit und Euphorie einen dann doch wieder zu guten Vertrag gibt.