Jann-Fiete Arp

Du bist noch nicht als Mitglied des NUR DER HSV PODCAST Forum registriert. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.

Wir freuen uns auf dich!

  • Natürlich könnte Arp für viele Vereine ein gutes Investment sein und Bayern gibt in Deutschland nunmal den Ton an. Die Frage ist , was Arp davon hat. Es müsste ja ein hohes Gehalt oder entsprechende Beteiligung geben. Für die fußballerische Entwicklung sollte er jetzt noch nicht zu Bayern.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • 10pml sehe ich auch so. Aber wollen wir ihn jetzt nur weiter Spielpraxis geben und dann am Ende mit nix dastehen. Irgendwie müsste was für den HSV herausspringen. Klar macht er 20 Buden, hat es sich auch für uns gelohnt. Glaube da aber noch nicht dran.

  • Das stimmt QBizzl . Das Problem bei Arp ist , dass wir vertragstechnisch nie in einer guten Position waren. Die aktuelle Problematik war durch die kurze Vertragslaufzeit immer vorherzusehen. Nun hat Arp aber nicht die starken Anfangsleistungen bestätigen können und kann dadurch keinen interessanten Bundesligastammplatz für sich beanspruchen, bzw. keine überzeugende Ablöse für den Verein garantieren. Da könnte insbesondere für seine Identitätsbildung und auch seine fußballerische Entwicklung eine Verlängerung bei uns Sinn machen. Halte es aber leider für unwahrscheinlicher. Finanziell werden wir niemals viel aus ihm rausholen können, dazu wird er bisher zu gut beraten.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Das von heute ist kalter kaffee... Aufgewärmt in der Mikrowelle... #Fiete2023

    So ist es. Der Artikel auf tm bringt nichts Neues. Springer zitiert Springer. Stimmungsmache, die ihr Ziel nicht verfehlt, wie man alleine an diesem Thread aber auch sonst in den sozialen Medien sehen kann.


    Ansonsten: Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen (ob der HSV dieses Glück ist, ist ja auch sehr zweifelhaft) und Reisende soll man nicht aufhalten.


    Noch hat Arp nichts gerissen und in den letzten Spielen der U19 war deutlich zu sehen, dass er seine großen physischen Vorteile, die er noch zu Saisonbeginn hatte, gegenüber seinen Mannschaftskollegen bereits eingebüßt hatte. Deswegen bleibt er trotzdem ein großes Talent, eines mit großen Ambitionen. Diese sollte man ihm weder Vorwerfen, noch verübeln.


    Stünde der HSV da, wo er ja nach Meinung vieler hingehört, also da wo Schalke, Dortmund, Bayern sich befinden, gäbe es die Diskussion nicht.


    Der HSV muss seine Hausaufgaben machen, sonst wird er Spieler wie Fiete nie halten können.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Ich frage mich bei diesem Thema nur, ob zwischen Arp und dem HSV wirklich noch verhandelt wird oder ob keiner von beiden die Eier hat zu sagen was Sache ist.


    Ersteres wäre natürlich wünschenswert und bei der Alternative frage ich mich woran es liegt, wenn der Abgang schon klar sein sollte.


    Irgendwie bleibt diese Stille im Verein noch sehr ungewohnt.

  • Es ist interessant zu sehen, dass immer beklagt wird, wenn Dinge an die Öffentlichkeit gelangen. Ist dem mal nicht so, ist es aber auch nicht recht. Dann erwartet man von einem Arp, dass er 'Eier' zeigt und tägliche Wasserstandsmeldungen zu seinen Plänen abgibt.


    Ich weiß, dass man beim HSV lange und auch kontrovers diskutiert hat, wie man mit Fiete Arp umgeht, ob und wann man ihn überhaupt in der 1. Mannschaft einsetzen soll oder ihm noch Zeit für seine Entwicklung in der U19 bzw. der U21 geben sollte.


    Warum? Weil bereits zu der Zeit der Hype begonnen hatte und absehbar war, dass es um niemanden aus dem Nachwuchs zu der und auch nicht in absehbarer Zeit einen derartigen Rummel geben würde.


    Der Junge, groß, blond, smart, gutaussehend, aus der Region, erfolgreich kickend, mit einem Namen, der wie Arsch auf Eimer nach Hamburg, zum HSV passt.


    Fiiiiiete, würde es durchs Stadion hallen oder auch Jaaan Fieeteee. Endlich wieder eine Identifikationsfigur. Eine vom Schlage Uwe Seeler gar.


    Bereits zu dem Zeitpunkt bemühte sich der HSV ja den Vertrag zu verlängern, den man eigentlich gerne von vornherein mit einer längeren Laufzeit versehen hätte.


    Was danach, nach seinen ersten Einsätzen und vor allem Toren, auf den Jungen, der Tage zuvor noch völlig unbehelligt neben seinem Vater und seinen Kumpels an der Hagenbeckstrasse auf der Tribüne sitzen und sich ein Spiel der Zwoten ansehen konnte, einstürzen, vermag sich ein Normalsterblicher kaum vorstellen.


    Rummel, Erwartungshaltung, Druck ohne Ende. Mit dem Abitur will ich an dieser Stelle gar nicht auch noch kommen.


    Die Frage muss erlaubt sein, ob es in diesem Umfeld möglich ist, sich sportlich bestmöglich zu entwickeln. In einem Umfeld, in dem schon mal 50% und mehr für Dinge drauf gehen, die mit dem Sport nichts zu tun haben. Ich denke, die Aussichten für Fiete sich in Ruhe sportlich weiter zu entwickeln, sind überall besser als in Hamburg.


    Nun könnte man sagen, wenn er ein ganz großer sein will, dann muss er das aushalten können, dann muss er die mentale Stärke haben.


    Vielleicht hat er sie nicht, vielleicht ist und wird er auch nie ein ganz Großer (er wäre nicht der erste Fritz Walter Medaillengewinner der in der Versenkung verschwindet). Eines ist er aber ganz gewiss: ein (junger) Mensch, den man auch entsprechend behandeln sollte, menschlich eben und vor allem fair.


    Fiete kann nicht die gesamte Erfolgslast schultern und uns quasi über Nacht unseren über Jahre und Jahrzehnte angesammelten Frust über diesen 'Saftladen HSV' abnehmen.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • @Krischan1887

    Nur, wenn er auch ein like von dir bekommt. War kurz am überlegen, da einen Blog draus zu machen, dafür ist es aber zu dünn und zu Feilen hab ich keine Lust momentan. Also mach mal...


    P. S. Wollen wir derartiges künftig nicht über Konversation regeln? Müll den Thread sonst so sach fremd zu, finde ich.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • P. S. Wollen wir derartiges künftig nicht über Konversation regeln? Müll den Thread sonst so sach fremd zu, finde ich.

    Jo. haste recht ;-) Ich lösch das mal.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Bis jetzt hat doch Fiete nix gebracht außer Schlagzeilen. Ich erwarte nix von ihm. Viele hoffen halt einfach das er bleibt und einen längeren Vertrag unterzeichnet. Weil er vielleicht mal gut werden kann. Und weil es schön wäre, mal wieder einen größeren Spieler aus dem Nachwuchs heraus zu bringen. Wenn dem nicht so ist, weil er wechselt, dann ist das so. Zu beginn der Saison wo er die zwei Tore gemacht hatte, waren der Druck und die Hoffnung sicherlich groß. Aber jetzt geht es um Vertragsverhandlungen. Die bestimmt er ja auch mit. Mit dem Druck muss er nun mal leben.

  • QBizzl Für Fiete geht es eben nicht um Vertragsverhandlungen, sondern nur für den HSV.


    Ansonsten steht zu der Personalie ja meine Meinung. Reisende (wenn es denn so ist, vielleicht hat @Krischan1887 mit seinem #Fiete2023 ja sogar Recht 😉) soll man nicht aufhalten. Sportlich (bisher) kein Verlust.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • HeLuecht mag sein das es für ihn nicht darum geht. Aber das das für den HSV in der Finanziellen Lage ein wichtiges Thema ist, muss er auch verstehen. Das zu ignorieren wäre etwas egoistisch. Haben wir vielleicht nach den letzten Jahren ja auch nicht anders verdient.

  • QBizzl Was soll Arp denn machen, wenn nicht egoistisch denken. Anderen Spielern wirft man das doch auch nicht vor und wenn, dann nicht in dieser Form.


    Sollte, ich betone sollte, der HSV jetzt 2,5 Millionen für ihn erzielen, dann hat Fiete seine Ausbildungskosten ja locker wieder eingespielt. Das sind 2 Jahre Betrieb der U21.


    Von positiven Aspekten im Merchandisingbereich und der Öffentlichkeitsarbeit, die sich ja nicht exakt beziffern lassen, mal abgesehen gesehen. Und davon ab, hat er auf dem Platz zurückgezahlt, Tore geschossen und Punkte für seine Mannschaften geholt, auch wenn er es zum Schluss bei der U19 ziemlich versemmelt hat (von 8 100%igen in den 2 Spielen gegen Dresden und Bremen keine Bude gemacht) , was der U19 auch den Titel in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost gekostet hat.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Kann man so sehen. Aber er hat seit Monaten fertige Verträge vom HSV vorliegen. Mit einem eigentlich wieder viel zu hohen Gehalt. Kann er doch annehmen und sportlich erst mal was zeigen. Bevor es immer um Bayern und die große Welt geht. Ich bin Fiete auch nicht böse. So ist das Geschäft. Er muss da nicht anders handeln als so viele. Könnte er aber. Aber deshalb gibt es von mir auch nicht viel Mitleid für den Druck oder die Diskussionen die um ihn geführt werden. Ich empfand das Verhalten vom HSV halt ganz gut in den letzten Monaten in Bezug auf Fiete. Er hat in eine halbe Mio für das Jahr bekommen. Durfte für sein Abi lernen. Bekam zum teil Einzeltraining und wurde wie ein rohes Ei behandelt, in einer für den HSV durchaus prekären Phase wo er eigentlich Stürmer Nr1 war. Aber man hat ihn gelassen. Da kann man für mein Empfinden auch mal was zurück geben. Vielleicht bin ich da auch anders gepolt.

  • Der HSV hat sich in seiner Nachwuchs Ausbildung ganz groß auf die Fahnen geschrieben, für ein zweites Standbein für die Spieler zu sorgen, für den Fall, dass es mit dem Profifußball nicht klappt oder Verletzungen die Karriere frühzeitig beenden.


    Das ist integraler Bestandteil der Förderung (zudem das Pfund mit dem der HSV - wie alle anderen witzigerweise auch) - wuchert und gilt für alle gleichermaßen, mithin auch für einen Fiete Arp. Von daher ist es logisch und konsequent, dass er unterstützt wurde sein Abitur zu machen.


    Dass er als A-Jugendlicher des jüngeren Jahrgangs plötzlich die Nr. 1 im Sturm des HSV war... tja, dazu fällt einem (mir) ohnehin schon nichts mehr ein. Welch desaströses Bild!


    Von Fiete jetzt zu verlangen, er solle seinen Vertrag verlängern, um dem HSV aus einer selbstverschuldeten, leichtfertig herbeigeführten finanziellen Schieflage zu helfen, weil der HSV so eine höhere Ablöse erzielen könnte, empfinde ich als dreist.


    Was kann er dafür, dass die Leute hier zu dämlich sind, einen Fussball Verein professionell und erfolgreich zu führen.

    None of his business.


    Es sind genau solche Forderungen, die für mich (auch) nachvollziehbar machen, warum ein junger Spieler seine Buffer demnächst lieber woanders schnüren möchte.


    my2cents

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Ich sehe es genauso wie QBizzl,

    Der HSV hat sich gegenüber Arp super verhalte, er ist wie ein Profi bezahlt worden und das als Kurzarbeiter.

    Ich vermute mal das er der best bezahlte Schüler in Deutschland war. Jetzt dürfte er gerne was davon zurückzahlen.

    Hatte ja auf den Bubisturm Arpheimer 😀 gehofft.


    Die Bayern wollen ihn doch nur holen weil sie Angst haben das er in 2-3 Jahren zu teuer wird siehe jetzt Tino Werne.

  • Ich würde an Arps stelle sicher auch abwarten. Er hat doch noch ein Jahr Vertrag. Ich verstehe das ganz brimborium um seine Person und Vertrag nicht! Der Junge ist grad mal Volljährig geworden, muss seine Bundesligatauglichkeit auch erst noch nachhaltig Beweisen. Schuldig ist er dem HSV gar nichts! Er hat den Verein nicht dahin geführt wo er jetzt ist.


    Das sind meine 2 cents...

  • 1. Fordere ich es nicht von ihm (wie könnte ich auch) und 2. geht es nicht darum das er den HSV Schuldenfrei macht, sondern das die scheinbar fixe Einigung mit Bayern, die Bayern dazu veranlasst nur noch 2 Mio zu zahlen. Da sie wissen das er eh nächstes Jahr kommt bzw unter Vertrag genommen wird. Das muss man so nicht handhaben. Wie du ja selber gesagt hast "Was soll Arp denn machen, wenn nicht egoistisch denken." Kann man wie gesagt so sehen. Muss ich ja aber nicht gutheißen. Halte ich in anderen Lebensbereichen ja auch nicht für gut. Und am Ende hat eh Ito mein Herz gewonnen und nicht Arp ;-)