Klaus-Michael Kühne

DANKE dass Du Dich für den HSV und für unser Forum interessierst!


Du kannst als Gast noch nicht alles sehen! Einige Foren und Diskussionen sind nur für registrierte Mitglieder freigeschaltet. Um ein Teil unseres kleinen aber feinen Forums zu werden, kannst Du dich hier registrieren und zusammen mit uns über den coolsten Club diskutieren.


Wir freuen uns auf dich!

  • Ach ja... Kühne. Erst mal „Danke!“ für die Bereitstellung des Interviews.

    Kühne haut wieder Dinge raus, bei denen ich immer nicht weiß, ob er sich eigentlich vorher genau überlegt warum und wie er etwas sagt, oder ob - positiv ausgedrückt - er in dem Augenblick sein Herz auf der Zunge hatte.

    Der Anfang vom Interview sagt schon viel aus. Er weis genau was er sagt...

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Der Anfang vom Interview sagt schon viel aus. Er weis genau was er sagt...

    Natürlich weiß er das. Der ist Profi im Umgang mit den Medien. Zeitpunkt, Aussagen... und er sorgt dafür, dass ihm die entscheidenden Fragen nie gestellt werden (wobei die meisten 'Journalisten' komischerweise auf die gar nicht kommen).

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • und er sorgt dafür, dass ihm die entscheidenden Fragen nie gestellt werden (wobei die meisten 'Journalisten' komischerweise auf die gar nicht kommen).

    Unterschätze nicht die Journalisten. Es ist schlimm. Ich möchte da nicht tauschen. Man kann sich gar nicht vorstellen, was die Journalisten alles wissen und NICHT veröffentlichen.

    Vorstand ist nur ein Titel. Ich bin hier mit meiner privaten und eigenen Meinung unterwegs.

  • Das HA macht reisserisch auf. Die Hoffmann Hofberichterstatter schießen sich auf Kühne ein.




    Was ist passiert? Nix. Alles ganz normal. Bestehende Verträge werden bedient. Warum jault ein Teil der Fans also auf? Weil das Weltbild vom edlen Gönner und Mäzen zusammenbricht? Willkommen im Hier und Jetzt!

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Das HA macht reisserisch auf. Die Hoffmann Hofberichterstatter schießen sich auf Kühne ein.




    Was ist passiert? Nix. Alles ganz normal. Bestehende Verträge werden bedient. Warum jault ein Teil der Fans also auf? Weil das Weltbild vom edlen Gönner und Mäzen zusammenbricht? Willkommen im Hier und Jetzt!

    Was ich auch für falsch halte. Wie viele Millionen Kühne uns schon gegeben hat. Wie er jedes Mal aufs neue in die Bresche springen würde.


    Natürlich ist es aber auch super von Bernd Hoffmann, dass er den Bestrebungen nicht sofort nachgibt.

    Und wenn das Schiff auf dem wir stehn,

    auch einmal droht unter zu gehn,

    Wir bleiben drauf mit Mann und Maus

    Wir stehn zu unserem HSV!

  • Abwarten, Hackbraten. Ich denke der Man ist gerade etwas gnartzig weil alle "Böse" zu ihm sind.

    Wenn die Saison gut Startet und wir 1-2 oder vielleicht sogar mal 3 Spiele gewinnen ist wieder alles gut.

  • Abwarten, Hackbraten. Ich denke der Man ist gerade etwas gnartzig weil alle "Böse" zu ihm sind.

    Wenn die Saison gut Startet und wir 1-2 oder vielleicht sogar mal 3 Spiele gewinnen ist wieder alles gut.

    Gut oder nicht. Herr Kühne hat sich auch vorher bereits Darlehen zurückzahlen lassen. Der Mann verschenkt nicht wirklich etwas. Wie gesagt: Pacta sunt servanda!

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Sommerloch. Thread geschlossen. ;-)

    Pah, das ist hier die Testversion der 'Gossip-Abteilung'! 😇

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Wenn wir jetzt wirklich kaum Geld bei Verkäufe von bestimmten Spieler bekommen sollte man dieses nochmals überdenken?

    Besonders bei Santos bekommen wir dann vermutlich wenig Geld, falls alles so stimmt wie es geschrieben ist.

  • Wenn wir jetzt wirklich kaum Geld bei Verkäufe von bestimmten Spieler bekommen sollte man dieses nochmals überdenken?

    Besonders bei Santos bekommen wir dann vermutlich wenig Geld, falls alles so stimmt wie es geschrieben ist.

    Unabhängig von der Tatsache, dass der HSV jeden Cent gebrauchen kann: Es ist doch für die Kaderplanung mindestens der bald startenden Saison völlig unerheblich, ob wir Geld bzw. wie viel Geld wir aus etwaigen Verkaufserlösen der drei Spieler (Douglas Santos wird sicher nicht verkauft) generieren. Der Kader steht weitestgehend und wir haben auch ohne diese Gelder einen bisherigen Transferüberschuss von runden 12 Millionen. Deshalb sehe ich das Ganze einigermaßen gelassen und halte mich an die Worte von Innovatius.

    Abwarten, Hackbraten.

  • Daß Kühne an den Verkäufen von Spielern beteiligt ist, kann ich mir kaum vorstellen, denn das ist laut Fifa-Statuten nicht mehr erlaubt. Und seine anderen Kredite mit Besserungsschein werden wir vorraussichtlich auch nicht zurückzahlen müssen. Ich glaube nicht, daß wir so schnell nach Europa kommen.

    Also kann es sich nur um ein paar kleinere Kredite handeln. Und letztlich muß man eh davon ausgehen, daß man kredite zurückzahlen muß

    Wer seine Familie schlecht macht, der macht sich selbst schlecht

  • Ich denke, wir können uns sehr Vieles nicht vorstellen, was in dem Geschäft an der Tagesordnung ist und Vorschriften wie TPO oder FFP waren schon immer dazu da umgangen zu werden.


    Ich verweise da gerne noch einmal auf:

    Zitat von Kühne (Sportbild Interview)

    [...] Herr Wettstein, der Finanzchef. Er ist auch ein bisschen schlitzohrig, und wenn es ums Geld ging, hat er mir immer ziemlich abenteuerliche Konstruktionen genannt, [...]

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Nu geiht los, Onkel KlauMi legt nach:

    Zitat

    Es hat niemals Krach gegeben, sondern wir waren eine Zeitlang bemüht, unsere gegenseitigen Vorstellungen auf einen Nenner zu bringen. Ja, wir waren sogar auf einem sehr guten Wege. Dann hat Hoffmann sich gedreht - offensichtlich sind "Geben und Nehmen" für ihn Fremdwörter.

    https://www.sport1.de/fussball…sident-bernd-hoffmann.amp

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Ich wittere präsidialen Machtmißbrauch 👎

    und kündige schon mal prophylaktisch im Falle der Schließung die Eröffnung neuer Threads wie etwa 'Onkel KlauMis Märchenstunde' oder 'Nussknackersuite reloaded' an.

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • Wie die Bild berichtet, erhält der 81-Jährige, der aufgrund von Streitigkeiten mit der HSV-Führung dem Klub aktuell keine weiteres Geld zur Verfügung stellen will, bei Weiterverkäufen von ihm finanzierter Spieler die einst aufgewendeten Transfersummen in voller Höhe zurück. Somit blieben dem HSV nur etwaige Gewinne.

    Restlicher Text hinter dem Link

    Hallo, mein Name ist Simon, aber meine Freunde nennen mich Simon.

    - Simon, the Sorcerer

  • Na, dann komm ich mal mit dem Originaltext:

    Warum Walace in diesem Zusammenhang nicht erwähnt wird???

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.

  • in die Hose gegangen

    Investor Klaus-Michael Kühne (81) sieht sein Engagement beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV als gescheitert an. „Beim HSV ist das nun total in die Hose gegangen, das muss man klar sagen. Da waren alle Versuche umsonst“, sagte Kühne der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ .


    Die kolportierte Zahl von 100 Millionen Euro, die er in den HSV gesteckt haben soll, sei etwas übertrieben, da es auch Rückflüsse gegeben habe. Kühne: „Aber sie ist auch nicht ganz falsch.“


    Das Geldverdienen habe nie im Vordergrund gestanden. Es sei ihm darum gegangen, dass der Verein eine stabile und in der Bundesliga gut etablierte Mannschaft zusammenstelle, sagte der Logistikunternehmer.


    mopo

    ---------------

    In einer Zeit, die nach dem Lehrsatz lebt, dass maximaler Lustgewinn dadurch zu erzielen ist, dass man sich ausruht, bevor man sich angestrengt hat, in einer solchen Zeit muss man absteigen und nicht aufsteigen.